Neue Alcatel-Smartphones: Apps klonen für den Zweit-Account

Smartphone, Android, Ifa, Lutz Herkner, IFA 2017, Alcatel, idol 5, Idol 5S Smartphone, Android, Ifa, Lutz Herkner, IFA 2017, Alcatel, idol 5, Idol 5S
Der chinesische Hardware-Hersteller TCL ist auf der IFA in Berlin mit mehreren seiner Marken präsent. Unter dem Alcatel-Logo bringt das Unternehmen direkt 4 neue Modelle auf den Markt. Zu den Neuvorstellungen gehören die Modelle A7 und A7 XL sowie Idol 5 und Idol 5S. Bei allen handelt es sich um Android-Systeme.

Die Entwickler haben sich bei den Geräten durchaus einmal einige interessante Features einfallen lassen. Insbesondere ist die Fähigkeit erwähnenswert, dass sich Apps nun "klonen" lassen, wie euch unser Kollege Lutz Herkner zeigen kann. Dies ermöglicht euch beispielsweise bei Online-Services wie etwa in sozialen Netzwerken zwei Accounts zu bespielen. Und beim Idol 5, das auch als Dual-SIM-Modell zu haben ist, können so direkt zwei WhatsApp-Konten parallel verwendet werden.

Frei belegbarer Now-Button

Eine weitere Neuerung ist der so genannte Now-Button. Dieser liegt auf dem Startbildschirm und kann recht flexibel mit verschiedenen Funktionen und Apps belegt werden, zu denen der Nutzer regelmäßig und zügig Zugang benötigt.

Ansonsten handelt es sich bei allen neuen Smartphones um klare Mittelklasse-Modelle. Als Prozessoren kommen hier ausschließlich MediaTek-Chips zum Einsatz. Die Displays sind unterschiedlich groß - die Spanne reicht von 5,2 Zoll beim Idol 5 bis 6 Zoll beim A7 XL - kommen aber alle mit FullHD-Auflösung daher.

Die sonstige Ausstattung lässt sich mit der vieler anderer Mittelklasse-Modelle messen, Überraschungen gibt es hier keine, hinzuweisen wäre lediglich auf die relativ großen Akkus der A-Modelle, die immerhin 4.000-mAh-Stromspeicher mitbringen. Das spiegelt sich auch im Preis wieder: Das Idol 5 ist das günstigste Modell und soll 239 Euro kosten, während das Idol 5S gleich einen Sprung auf 399 Euro hinlegt. Die beiden A-Geräte sind mit 249 und 299 Euro dazwischen angesiedelt.

Mehr von Lutz: Tests & Benchmarks auf MobiWatch.de MobiWatch auf YouTube

IFA-Special 2017
Alle Informationen zur Berliner Technikmesse
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Respekt .. ein Artikel über Geräte die mit 2 Features daherkommen die es bei diversen Geräten schon seit längerem gibt. Einige Geräte mit MIUI haben sogar 2 Varianten des Klonens weil manche Apps ein Konen auf die ein oder andere Art nicht unterstützen. Und was war jetzt neu, oder dürften wir hier wieder zur IFA Kistenweise News lesen über Dinge die so alt sind das schon Spinnweben dranhängen? Ich stell mir da echt die Frage ob der Author 2 Jahre im Tiefschlaf war wenn er solche Punkte als Neuerung herausstellt.
 
@aliasname: Dem stimme ich voll und ganz überein (+ von mir)! Ich selbst habe seit etwa einen Jahr ein "Xiaomi MiMax 2" und das gab es einerseits schon bevor ich es mir erwarb und andererseits, wie Du schon sagtest, gibt es die Klonfunktion dort schon länger (u.a. auch für Skype und jede andere App gut zu gebrauchen) ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen