Archos Diamond Alpha+ und Diamond Tablet im Hands-on

Smartphone, Android, Tablet, Hands-On, Ifa, Hands on, Lutz Herkner, IFA 2017, Archos, Mobiwatch, Archos Diamond Alpha+, Diamond Alpha+, Archos Diamond, Diamond Tablet Smartphone, Android, Tablet, Hands-On, Ifa, Hands on, Lutz Herkner, IFA 2017, Archos, Mobiwatch, Archos Diamond Alpha+, Diamond Alpha+, Archos Diamond, Diamond Tablet
Archos erweitert seine Diamond-Reihe mit einem neuen Smartphone und einem neuen Tablet auf Android-Basis: Sowohl das Diamond Alpha+ als auch das Diamond Tablet besitzen ein edles Aluminiumgehäuse und eine solide Ausstattung. Unser Kollege Lutz Herkner hat sich beide Geräte ein wenig genauer angeschaut.

Das Archos Diamond Alpha+ liegt mit seinem Aluminiumgehäuse im Unibody-Design und 5,2 Zoll großem FullHD-Display gut in der Hand. Im Inneren steckt ein Qualcomm Snapdragon 653, dessen acht Kerne mit 1,4 beziehungsweise 1,8 GHz getaktet sind. Diesem stehen stattliche 6 GB RAM zur Seite, der interne Speicher ist 128 GB groß und erweiterbar. Die Dual-Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf, auf der Vorderseite sind es sogar 16 Megapixel. Die Akkukapazität beträgt 2950 mAh. Bedauerlicherweise wird Archos das Diamond Alpha+ lediglich mit Android 6.0.1 ausliefern. Der Deutschlandstart erfolgt im Herbst zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro.

Beim Archos Diamond Tablet handelt es sich um ein 10,1 Zoll großes Tablet, dessen Bildschirmauflösung 2560 × 1600 Pixel beträgt. Es besitzt ebenfalls ein Aluminiumgehäuse, unter dem ein Rockchip RK3399 arbeitet und dessen sechs Kerne mit bis zu 2,0 GHz takten. Hinzu kommen 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher. Der Akku hat eine Kapazität von 6600 mAh, anders als das Diamond Alpha+ wird Archos das Diamond Tab im Herbst mit Android 7.0 ausliefern. Der Preis dürfte dann knapp unter 300 Euro liegen.

Mehr von Lutz: Tests & Benchmarks auf MobiWatch.de MobiWatch auf YouTube

IFA-Special 2017 Alle Informationen zur Berliner Technikmesse
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
müll und viel zu teuer gibt besseres
 
Wann ist eigentlich auf dem Android-Markt mal die Sättigung erreicht? Jeder, aber auch wirklich jeder noch so kleine Hersteller fühlt sich ja genötigt, irgendein komplett durchschnittliches Gerät mit 08/15-Specs rauszubringen. Irgendwann wird's echt mal langweilig.
 
Specs runterlesen nach Baukastenprinzip, wie laaasaangweilig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen