Meizus neue Schnelllade-Technik: 2 auf 100 in unter 20 Minuten

Smartphone, Akku, Mwc, MWC 2017, Meizu, Schnellladegerät, Super mCharge Smartphone, Akku, Mwc, MWC 2017, Meizu, Schnellladegerät, Super mCharge
Der Hongkonger Hersteller Meizu nutzt den diesjährigen Mobile World Congress (MWC), um Nutzer mit geringen Zeit-Ressourcen für sich zu interessieren. Diesen verspricht das Unternehmen für zukünftige Smartphone-Modelle extrem kurze Akku-Ladezeiten, die im Grunde alle derzeit verfügbaren Schnelllade-Technologien in den Schatten stellen.

Als "Super mCharge" bezeichnet das Unternehmen seine Neuentwicklung. Und auf der Messe kann man live dabei sein, wie ein 3.000-mAh-Akku in etwas mehr als einer viertel Stunde von 2 auf 100 Prozent aufgefüllt wird. Und wenn es mal ganz schnell gehen soll, habe man den Stromspeicher binnen fünf Minuten zumindest auf eine Marke von 30 Prozent gebracht, so das Unternehmen.

Möglich wird die schnelle Stromversorgung durch eine proprietäre Anbindung über ein USB Type-C-Kabel und ein spezielles Netzteil. Letzteres ist für unterwegs nicht besonders handlich und ginge bei seiner Größe problemlos auch als Notebook-Stromversorgung durch - doch das hat seinen Grund schlicht darin, dass es eine Leistung von 55 Watt bereitstellen muss, um den Akku schnellstmöglich zu füllen.
Meizu Super mCharge Meizu Super mCharge Meizu Super mCharge
Angesichts der Probleme, die Akkus in Mobilgeräten in der letzten Zeit hatten, dürfte einigen Nutzern sicherlich nicht besonders wohl dabei sein, solche Energiemengen in ein Smartphone zu drücken. Denn kleine Fehler in der Batterie-Technik können umso schneller dazu führen, dass die ganze Sache in Flammen aufgeht.

Allerdings scheinen die Ingenieure bei Meizu hier ganze Arbeit geleistet zu haben. Auf der Vorführung während der MWC zeigte sich am Testgerät, dass noch nicht einmal eine nennenswerte Wärmeentwicklung zu spüren ist. Durch eine sehr effiziente Ausnutzung der hereinkommenden Energie soll die Temperatur am Akku im Maximum auf 39 Grad steigen. An der Außenhülle dürfte es also nie zu einer Situation kommen, in der sich das Mobiltelefon in der Hand unangenehm anfühlt.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah mal wieder eine top ladetechnik die man nie in handys sehen wird
 
@phips85: Doch in Meizu Handy's
 
@phips85: Zumindest wird hier mal ein Gerät gezeigt, welches wohl sehr nah am Serienzustand ist. Bisher wurden solche Ladetechniken ja immer mit irgendwelchen Prototypen gezeigt die nichts mit einem echten Smartphone zu tun hatten, oder nur mit großen verpackten Akkus ohne Smartphone.
Quickcharge 3 gibts ja heute schon, und damit sind Laderaten von 2% pro Minute heute schon ohne Probleme Realität. Das ist schon cool, wenn man das Gerät mal 15 Minuten Lädt, der Akku mal eben 30% mehr Akku hat.
 
es ist einfach traurig wie nahezu ALLE Newsseiten nicht wissen wie man HUAWEI ausspricht :( ...
hier zum Üben:
https://youtu.be/4Yr9-cOfuu0?t=19

bei ~19 Sekunden

~WAWEI~ <- klingt auch tausend mal besser als HUHAWAI
 
@bear7: selbst in den deutschen Werbespots für die Smartphones wird es hUawai ausgesprochen.
 
@FatEric: show me!? ...
ist aber "komisch" ... microsoft spricht sich ja auch nicht "winzigweich" ... es ist ein Markenname und der "sollte" eigentlich weltweit gleich sein!?!?

aber ich lasse mich GERNE eines besseren belehren...
 
@bear7: selber googlen ist inzwischen zu anstrenged geworden? https://youtu.be/oYX1TAgBFA4
Und du übersetzt microsoft ja, das hat doch mit Aussprache nix zu tun. Hierzulande sagt auch wirklich jeder Amazon und nicht "übertrieben" Ämäsn
 
@FatEric: aber die frage ist,
=> wegen Amazon, ob es deshalb korrekt ist...

also ich hab schon mal hierzulande einen deutschen Bericht gehört wo jemand Ämazn Deutschland (könnte auch "Germany") gewesen sein.

Wegen deinen Clip... okay, dann nehm ich alles zurück => außer dass es scheiße klingt ^^
 
@bear7: in Deutschland ist es defintiv huawei. Hab da mal ein Interview mit irgendeinem huawei Mitarbeiter gesehen, wo das geklärt wurde ( Einfachheitshalber hiess es). Und dazu passend, wie schon gesagt wurde, sagen die dass in den werbespots ja auch =)
 
Wirklich gut !!!
Was stört mich das grössere Ladegerät ...hab immer ne Tasche ,die Monstersmartphones von heute passen sowieso nicht in die Klamotten und wenn sind se danach krumm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen