Hisense A2 Pro: Größeres Smartphone mit E-Ink-Rückseite vorgestellt

Smartphone, Hands-On, Hardware, Ifa, Hands on, IFA 2017, Gerät, Hisense Smartphone, Hands-On, Hardware, Ifa, Hands on, IFA 2017, Gerät, Hisense
Bereits vor einigen Monaten hat der Smartphone-Hersteller HiSense mit dem A2 ein Gerät vorgestellt, welches mit einem vollwertigen E-Ink-Display auf der Rückseite ausgestattet ist. Nun wurde eine Pro-Variante des Smartphones veröffentlicht, in welchem ein größeres Display zum Einsatz kommt. Wir haben uns das Gerät auf der IFA 2017 in Berlin angesehen.
Hisense A2 ProDas HiSense A2 Pro wurde auf der IFA 2017 gezeigt... Hisense A2 Pro...und ist mit einem stromsparenden E-Ink-Display... Hisense A2 Pro...sowie einem USB Typ-C-Anschluss ausgestattet.

E-Ink-Displays agieren sehr stromsparend

Bei einem E-Ink-Display handelt es sich um ein spezielles Bildschirm-Panel, das Inhalte lediglich in Graustufen anzeigt. Allerdings wird hierfür überhaupt kein Strom benötigt, sofern die dargestellten Inhalte sich nicht verändern und somit nicht aktualisiert werden müssen. Ein entsprechendes Display funktioniert zudem nicht ohne eine zusätzliche Lichtquelle. Das E-Ink-Display im Hisense A2 Pro löst in HD auf und die Bildschirmdiagonale beträgt 5,2 Zoll.

Im Inneren des Geräts ist ein Snapdragon 625-SoC verbaut, der mit acht Cortex A53-Kernen ausgestattet ist, welche mit bis zu zwei Gigahertz pro Kern getaktet werden. Dem Prozessor stehen vier Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 Gigabyte Flash-Speicher zur Verfügung. Die Stromversorgung des 8,45 Millimeter dicken Smartphones wird über einen USB Typ-C-Anschluss gewährleistet, über welchen der 3.000 mAh große Akku geladen wird. Das Display auf der Vorderseite ist wie der E-Ink-Bildschirm ebenfalls 5,2 Zoll groß und löst in Full-HD auf.

Hisense A2 ProHisense A2 ProHisense A2 ProHisense A2 ProHisense A2 Pro

Während bei den meisten Smartphones mit einem E-Ink-Display ausschließlich zusätzliche Inhalte wie beispielsweise die aktuelle Uhrzeit dargestellt werden können, lässt sich beim HiSense A2 Pro mit dem weiteren Bildschirm das komplette Android-Betriebssystem verwenden. Das Gerät soll hierzulande in etwa einem Monat erscheinen und wird voraussichtlich mit einem Preis zwischen 350 und 400 Euro zu Buche schlagen.

IFA-Special 2017 Alle Informationen zur Berliner Technikmesse
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen