HP Pro x2: In allen Belangen ein 2-in-1 der gehoben Klasse

Tablet, Hp, Hands-On, Mwc, Hands on, 2-in-1, MWC 2017, 2-in-1-Tablet, HP Pro x2, HP Pro Tablet, Hp, Hands-On, Mwc, Hands on, 2-in-1, MWC 2017, 2-in-1-Tablet, HP Pro x2, HP Pro
Der Computerkonzern HP schickt ab sofort ein neues 2-in-1-System ins Rennen, das sich von den diversen preiswerteren Modellen für den Privatkundenmarkt abhebt und eigentlich eher für Business-Nutzer konzipiert ist. Das HP Pro x2 612 G2 bietet entsprechend einige Besonderheiten, die man so von der Geräteklasse sonst eher nicht kennt.

Das betrifft insbesondere die Tatsache, dass man das Tablet in einem begrenzten Rahmen aufrüsten kann. Dafür lässt sich die Rückabdeckung relativ einfach abnehmen. Hier bietet sich dann beispielsweise ein direkter Zugriff auf die verbaute SSD, die sich bei Bedarf also einfach austauschen lässt. Insbesondere für Business-Nutzer interessant dürfte der integrierte Smartcard-Reader sein, der in einigen Firmen-Infrastrukturen zur Authentifizierung des Anwenders benötigt wird.
HP Pro x2 HP Pro x2 HP Pro x2
Ansonsten handelt es sich bei dem HP Pro x2 um ein sehr solides Tablet-System für die alltägliche Arbeit. Gehalten ist es in einem 12-Zoll-Format mit einem FullHD-Display. Eingefasst ist es in einen Metallrahmen, der zertifiziert garantieren soll, dass Stürze aus etwas über einem Meter auf jeden Fall nicht zu Beschädigungen führen sollen.

HP Pro x2HP Pro x2HP Pro x2HP Pro x2HP Pro x2HP Pro x2

Unter der Haube können verschiedene Prozessoren zu finden sein. HP bietet das Gerät mit Chips von der Pentium- bis zur Core i7-Serie an. Je nach Bedarf werden dabei außerdem bis zu 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher verbaut. Beim Festspeicher hat man ab Werk die Wahl von 128 bis 512 Gigabyte Kapazität.

Viel Wert legte man bei HP auch auf die Umsetzung des Tastatur-Covers, dessen Tasten auch längere Arbeiten an dem System angenehm gestalten. Als kleines Detail gibt es auch hier separate Tasten für besondere Ansprüche im Business-Bereich - wie etwa einen Schnellzugriff auf Skype-Telefonate. Zur Ausstattung gehören USB 3.0, USB 3.1 Type-C, ein MicroSD-Slot und ein Wacom-Stift. Der Akku soll bis zu elf Stunden Nutzungszeit ermöglichen und eine eingebaute Schnelllade-Technologie sorgt dafür, dass der Stromspeicher bei Bedarf in 30 Minuten auf 50 Prozent gefüllt wird. Verkauft wird das System ab einem Preis von rund 900 Euro. Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Surface Pro 4 ist trotz seines Alters immernoch die Messlatte für Convertibles, die bisher keiner erreichen konnte oder wollte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen