Alcatel 5 - Randloses Smartphone-Design mal umgekehrt

Smartphone, Leak, Octacore, WinFuture exklusiv, Android 8.0, Oreo, Selfie, TCL, 18:9-Format, 18:9, HD+, MWC 2018, Face ID, Mobile World Congress 2018, Weitwinkel, MediaTek MT6750, Alcatel 5, Alcatel 5086D, Alcatel 5086, SmartSelfie DUO, Face Key Smartphone, Leak, Octacore, WinFuture exklusiv, Android 8.0, Oreo, Selfie, TCL, 18:9-Format, 18:9, HD+, MWC 2018, Face ID, Mobile World Congress 2018, Weitwinkel, MediaTek MT6750, Alcatel 5, Alcatel 5086D, Alcatel 5086, SmartSelfie DUO, Face Key
Der chinesische Hersteller TCL bringt unter seiner Marke Alcatel zum Mobile World Congress 2018 nach ersten Teasern auf der CES mit dem Alcatel 5 sein vorläufiges Top-Modell auf den Markt. Das Gerät wurde zwar bereits gezeigt und teilweise im Internet gesichtet, doch uns liegen nun sämtliche Spezifikationen zu dem Gerät vor, bei dem man das Konzept des "randlosen" Designs zugunsten einer leistungsfähigen Dual-Kamera-Lösung auf der Front "auf den Kopf stellt".

Alcatel 5Alcatel 5Alcatel 5Alcatel 5Alcatel 5

Das Alcatel 5 wird anders als die meisten ähnlichen Smartphone-Modelle, bei denen die Hersteller versuchen, die Breite der Ränder zumindest an drei der vier Seiten auf ein Minimum zu reduzieren, nicht am unteren Rand breiter sein, sondern stattdessen eine recht hohe "Stirn" vorweisen. Der Grund dafür ist eigentlich simpel: TCL will beim Alcatel 5 einen Schwerpunkt auf die Frontkamera legen. Das System besteht hier aus gleich zwei Sensoren, die jeweils eine weitwinklige und eine normale Optik aufweisen und um einen LED-Blitz ergänzt werden.

Alcatel 5Alcatel 5Alcatel 5Alcatel 5Alcatel 5

Die Porträtkamera nutzt einen 13-Megapixel-Sensor mit F/2.0-Blende und einer fünfteiligen Optik, während zusätzlich auch noch ein 5-Megapixel-Sensor mit 1,4 Mikrometer großen Sensorpixeln verbaut wird, der eine sechsteilige Weitwinkel-Optik aufweist, die ein Sichtfeld von 120 Grad hat. Der Nutzer kann dadurch je nach Motiv händisch oder auch automatisch auf den Weitwinkel-Modus umschalten lassen, um größere Personengruppen oder beeindruckende Hintergründe per "Selfie" einzufangen. Gleichzeitig dient die recht aufwendige Dual-Frontcam auch zum Entsperren des Smartphones per Gesichtserkennung.

Das Alcatel 5 bietet darüber hinaus ein 5,7 Zoll großes IPS-Display im 18:9-Format, das mit 1440x720 Pixeln eine als "HD+" bezeichnete Auflösung bietet. Der Fingerabdruckleser sitzt hier auf der Rückseite, wo auch eine "normale" 12-Megapixel-Kamera mit F/2.0-Blende verbaut ist. Im Innern steckt abgesehen von den Kameras allerdings etwas altbackene Technik, womit vor allem der MediaTek MT6750 Octacore-SoC gemeint ist, der hier mit seinen acht ARM Cortex-A53-Kernen maximal 1,5 Gigahertz erreicht. Er wird in Europa zusammen mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB internem Flash-Speicher verbaut, die mittels MicroSD-Kartenslot erweiterbar sind.

Darüber hinaus besitzt das 8,45 Millimeter dicke und 144 Gramm leichte Alcatel 5 auch noch einen 3000mAh-Akku, der hier fest verbaut und über einen USB-2.0-fähigen Type-C-Port geladen wird. Natürlich unterstützt das Gerät auch N-WLAN und Bluetooth 4.2, während per LTE Cat.4 Übertragungsraten von bis zu 150 MBit/s erreicht werden. Als Betriebssystem soll zum Verkaufsstart Android 8.0 "Oreo" umgesetzt werden. Zum Launch wird das Alcatel 5 in den Farben Metallic Gold und Schwarz zu haben sein und für 229,99 Euro in Europa starten.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen