Huawei Easy Projection: Mate 10 wird per USB-C zum Desktop-PC

Smartphone, Windows 10 Mobile, Hands-On, Desktop, Octacore, Hands on, Startmenü, Continuum, USB Type-C, Android 8.0, Oreo, USB 3.1, USB-C, Huawei Mate 10, EMUI 8.0, Easy Projection Smartphone, Windows 10 Mobile, Hands-On, Desktop, Octacore, Hands on, Startmenü, Continuum, USB Type-C, Android 8.0, Oreo, USB 3.1, USB-C, Huawei Mate 10, EMUI 8.0, Easy Projection
Huawei macht jetzt in Desktop. Auch unter Android. So ungefähr lässt sich die Strategie des Unternehmens rund um das Mate 10 Pro beschreiben, das sich mittels eines einfachen USB Type-C-Adapters auf Wunsch zu einem einfachen Desktop-PC machen lässt. Wer möchte, kann mit dem Gerät also auf Reisen oder daheim einfach wie an einem Windows-Rechner arbeiten, wobei auch die Oberfläche stark an Microsofts Betriebssystem erinnert.

Unter dem Namen Easy Projection soll die in die EMUI 8.0 von Huawei integrierte Funktion den einfachen Anschluss an externe Displays ermöglichen. Dazu unterstützt das Mate 10 Pro den USB-3.1-Standard, so dass man lediglich einen USB-C-zu-HDMI-Adapter anschließen muss, um alle Inhalte auf ein externes Display zu bringen. Hat man von vornherein einen Bildschirm mit USB-C-Port zur Verfügung, kann dieser direkt angeschlossen werden. Hat man dies erledigt, dauert es nur wenige Sekunden, bis der Smartphone-Desktop geladen ist. Die Bedienung kann sowohl über eine Bildschirmtastatur und das dann als Trackpad funktionierende Display als auch per Bluetooth verbundene Maus und Tastatur-Kombinationen erfolgen.
Huawei Mate 10 ProDas Mate 10 ... Huawei Mate 10 Pro... wird mittels USB-Verbindung ... Huawei Mate 10 Pro... zum Desktop-PC
Der Huawei-eigene Desktop-Modus des Mate 10 Pro bietet nicht nur ein übersichtliches Startmenü, sondern auch die Möglichkeit, viele Apps in unterschiedlich großen Fenstern oder eben maximiert zu verwenden. Entsprechende Unterstützung durch die App vorausgesetzt, kann man so ohne weiteres Multitasking betreiben und mehrere Anwendungen parallel verwenden. Die Fenster können mit den von Windows bekannten Bedienelementen geschlossen, mini- oder maximiert werden. Am rechten Bildschirmrand sitzt außerdem ein System-Tray, der über eingehende Benachrichtigungen und die Uhrzeit informiert.

Huawei Mate 10 ProHuawei Mate 10 ProHuawei Mate 10 ProHuawei Mate 10 ProHuawei Mate 10 ProHuawei Mate 10 Pro

Hinzu kommt eine Benachrichtigungs-Panel, das wie auf dem Desktop von Windows ausklappt und so Zugriff auf eingegangene Benachrichtigungen und Status-Updates liefert. Die Performance schien auf den ersten Blick ordentlich, auch wenn nur wenige Apps ohne Internet-Verbindung nutzbar waren. Das externe Display wird grundsätzlich mit maximal Full-HD-Auflösung angesprochen, so dass die Bildqualität auch bei der Videowiedergabe ordentlich ausfallen dürfte.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MANN Leute warum ist die Werbung denn immer auf volle Lautstärke? Das nervt...
 
@wertzuiop123: Da das Video selber eher nicht sehr laut ist, nervt das eben sehr und man muss immer erst mal den Lautstärke Regler anklicken bevor es leise wird auch wenn es auf leise gestellt ist. Das war doch früher anders, oder?
 
@Navajo: Kann schon sein. Da waren's noch Flash Videos?
 
@wertzuiop123: ist doch noch immer Flash, ich muss jedenfalls immer vorher bestätigen ob ich das Flash Video wirklich sehen will...
 
@Navajo: Bei mit kommt der HTML5 Player (Chrome)
 
@wertzuiop123: im Firefox wird angezeigt "Adobe Flash aktivieren?"
 
@Navajo: Grad mit meinem Firefox 56 probiert. Auch da kommt der HTML5 Player. Aber egal auch da ist kein Lautstärke-Balken
 
Und täglich grüßt das Murmeltier (=Microsoft).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen