Acer Switch V 10 - Windows-Tablet mit Fingerabdruckleser

Tablet, Windows 10, Acer, Ifa, 2-in-1, Convertible, IFA 2016, Andrzej Tokarski, Tabletblog, 2-in-1-Tablet, Acer Switch V 10, Switch V 10 Tablet, Windows 10, Acer, Ifa, 2-in-1, Convertible, IFA 2016, Andrzej Tokarski, Tabletblog, 2-in-1-Tablet, Acer Switch V 10, Switch V 10
Mit dem Switch V 10 bringt Acer demnächst ein weiteres Windows-Tablet inklusive Tastatur-Dock auf den Markt. Mit einem Preis von weniger als 400 Euro ist es im unteren Preissegment angesiedelt. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat sich das Gerät auf der IFA etwas genauer angesehen.

Günstiges Convertible

Das Acer Switch V 10 ist mit einem 10,1 Zoll großen IPS-Display ausgestattet. Die Auflösung beträgt 1280 × 800 Pixel, es wird also leider kein Full HD geboten. Beim ersten Test hinterließen die Blickwinkelstabilität und Helligkeit einen guten Eindruck. Auch die Verarbeitung des Tablets ist in Ordnung.

Angetrieben wird dieses von einem Intel Atom x5 Z8350 QuadCore-Prozessor, hinzu kommen 2 GB RAM und je nach Modell 32 oder 64 GB interner Speicher. Neben zwei Kameras gibt es auf der Rückseite zusätzlich einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Tablets.

Das Tastatur-Dock wird mittels Magneten befestigt und erlaubt es, das Acer Switch V 10 als Notebook zu verwenden. Am Dock befindet sich ein zusätzlicher USB-Anschluss, außerdem wird Acer eine alternative Tastatur mit integrierter Festplatte verkaufen.

Tabletblog.de TechReporterTV auf YouTube

Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die tastatur mit festplatte und der fingerabdrucksensor sind das einzige gute an dem teil. 2gb ram und 32 gb speicher bei 1280 pixeln und das für 400 € hab für full hd 4 gb ram 64 gb aligehäuse typ 2 und micro usb anschluss tastatur mit 2 usb anschlüssen und dem selben prozessor wie vom acer hier nur 175 € gezahlt. ein hoch auf die china tablets. die übrigents auch auf amazon verkauft werden ;) chuwi hibook ahja und android haben wir auch gleich dabei..... sry winfuture das ich euer dezentes product placement so kaputt mache
 
@Tea-Shirt: Kann man das Android auch loswerden um den Speicherplatz sinnvoll zu verwenden?
 
@Chris Sedlmair: Ja, geht. Auf die schnelle am Beispiel des Chuwi Vi10:
http://techtablets.com/forum/topic/how-to-delete-android-and-merge-partitions-in-windows-for-more-space/
Das Acer hier ist für 400,- Euro ein übler Witz.
http://winfuture.de/videos/Hardware/TrekStor-SurfTab-Twin-11.6-ausprobiert-Das-neue-VolksTablet-kommt-16732.html#c2900533
Da ist selbst das überteuerte TrekStor günstiger.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!