Star Wars: The Last Jedi - Der neue Trailer ist ein düsteres Spektakel

Star Wars, Kino, The Last Jedi, Star Wars 8, Star Wars The Last Jedi, Episode 8 Star Wars, Kino, The Last Jedi, Star Wars 8, Star Wars The Last Jedi, Episode 8
Nun ist er also da, der neue Trailer zu Star Wars Episode 8, es ist der erste richtige Vorab-Spot zum Science-Fiction-Streifen, der Mitte Dezember in die Kinos kommen wird. Er ist zweifellos spektakulär, hat so einige Spoiler (Weiterlesen entsprechend nur auf eigene Gefahr) und wirft erwartungsgemäß mehr Fragen auf als er beantwortet.

Das Imperium schlägt zurück, Teil 2?

Man kann zum Thema Star Wars viel diskutieren und so manche Geschmacksfrage anführen. Eines steht aber nicht zur Debatte, nämlich die Frage nach dem besten Film der Reihe. Denn hier gibt es nicht den geringsten Zweifel, diese Ehre wird sicherlich für immer Episode 5, also "Das Imperium schlägt zurück" vorbehalten bleiben.

Das wissen sicherlich auch die Macher von The Last Jedi und man kann das auch im neuen Trailer zum am 14. Dezember 2017 erscheinenden Blockbuster sehen. Denn auch wenn man einen Film nicht nach seinen Trailern beurteilen sollte, so ist dennoch bereits jetzt zu sehen, dass sich Regisseur Rian Johnson um einen düsteren Streifen bemüht hat - ähnlich wie man es bei Episode 7 "Das Erwachen der Macht" und den Anspielungen auf "Eine neue Hoffnung" gemacht hat.

Bereits beim Star Wars-Comeback von 2015 war zu sehen, dass sich das Team von J. J. Abrams darum bemüht hat, das Konzept der Original-Trilogie aufzugreifen und weiterzuspinnen. Im Fall des "zweiten" Teils bedeutet das, dass es wohl um einen inneren Kampf des Helden bzw. der Heldin geht, der eine insgesamt düstere Ausrichtung hat. Eben ganz wie es Empire Strikes Back war, bloß heißt die Protagonistin nun Rey, Luke Skywalker ist ihr Lehrer.

Das jedenfalls ist im Trailer ziemlich eindeutig zu erkennen, weitere Details wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Spoiler hat der Trailer einige, allerdings ist es auch sehr gut möglich, dass uns die Macher beim einen oder anderen vermeintlich klaren Hinweis (Stichwort: dunkle Seite der Macht) lediglich auf die falsche Fährte führen wollen. Der Trailer hat indes seinen Zweck erfüllt: Wir sind gespannt.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwann langweilt star wars einfach. Seit den 80ern das gleiche und es geht immer nur um das gleiche.
 
@Cihat: Pssst... Obwohl sie immer wieder im TV kommen, es sind die selben Filme.
 
@Cihat: Was erwartest du? Kaffeekränzchen zwischen Sith und Jedi?
Star Wars: Jedi vs. Sith
Star Trek: Sternenflotte vs. gegen den Rest des Universums
Superheld vs. Superbösewicht
Batman vs. Joker
Superman vs. Lex Luthor

Man muss sich den Film ja nicht angucken, aber es geht hier nunmal immer ums selbe. Irgendwo kommen aber immer mal spannende Wendungen die man halt so nicht gedacht hat. Ich für meinen Teil werd's mir anschauen
 
@MarcelP: Du hast was vergessen:

Rotkäppchen und Jäger vs. Böser Wolf
Hänsel und Gretel vs. Böse Hexe
Gestiefelter Kater vs. Böser Zauberer

Nur um Deine Ausführung noch ein bisschen auf die Spitze zu treiben. Egal ob Arielle die Meerjungfrau, König der Löwen oder der Herr der Ringe: Es ist immer der Kampf Gut vs. Böse.

So gesehen ist von Star Wars schlicht auch nichts anderes zu erwarten als eine weitere Runde in jenem ewigen Kampf. Und wenn man hier einen ähnlich genialen Twist hinbekommt wie in Episode V, wird der Film bei Fans Freude und Begeisterung auslösen. Mir macht der Trailer jedenfalls Vorfreude.

In einer Hinsicht gebe ich Cihat aber recht: Es ist zu viel. Die neue Trilogie sieht zwar gut aus, die ganzen SpinOffs und Serien sorgen aber für einen gewissen Overflow. Ich hoffe, nach Episode IX ist Schluss. Um Star Wars' Willen.
 
@Der Lord: Dem stimme ich absolut nicht zu. Rogue One war in meinen Augen der beste Star Wars Film seit der Original-Trilogie. Hiervon in der gleichen Qualität bitte mehr!
 
@JoePhi: Ich habe ja immer noch ein bisschen Hoffnung in Bezug auf Han Solo.

Ausgerechnet Rogue One war für mich (subjektiv!) einer der schlechtesten Star Wars Filme. Wird nur noch durch Episode III mit einem der schlechtesten Plot-Twists der Filmgeschichte getoppt (Ja, wir wussten alle, was kommt. Das Los aller Prequels. Aber schnipp!, jetzt bin ich böse? Da kommt Adam Driver als Kylo Ren besser, zerrissener rüber).

Rogue One war sogar fast so schlecht wie X-Men Origins: Wolverine. Ein episodenhafter Aufbau wie aus einem Comic-Heft, schnelle, weite Sprünge im Plot, die Vergangenheit zumindest der Heldin wurde für mich zu wenig beleuchtet...

Dazu der CGI-Tarkin und die CGI-Leia! Hieraus scheint Disney aber gelernt zu haben, denn man will Carrie Fisher ja in Episode IX nicht digital wiederbeleben.

Ich gebe zu, dass Episode VII vom Plot her sehr wie Episode IV daherkam. Ich hätte da von Abrams auch mehr Mut erwartet. Es war wie "A New Hope" auf Steroiden. Aber "The Force Awakens" diente vor allem dazu, die neue Generation einzuführen, während Rogue One die Charaktere ganz kurz einführte, um sie gleich wieder aus dem Spiel zu nehmen.

Dass Rogue One kein klassisches Happy End hatte, ist für mich übrigens der große Pluspunkt an dem Film. Ansonsten stand der Film für mich sehr in der Tradtion der Prequels: hektisch und zu sehr auf bombastische Bilder ausgelegt.

Wie gesagt: alles subjektiv

Ach ja: Und die Synchro war gruselig, oder? Hat irgendjemand Darth Vader Helium in die Atemmaske gekippt? Im Original war es Darth Vader, wie wir ihn kennen (James Earl Jones). Warum hatte Vader in der Synchro nicht die alte tiefe und bedrohliche Stimme?
 
@MarcelP: Also in 2/3 der Filme geht es im Prinzip immer nur um die Zerstörunf eines Todessterns. *Gähn* Ein ganzes Universum steht einem für Story zur verfügung und es f#llt ihnen nichts besseres ein als in jedem Film den Todestern zu zerstören.
 
@Cihat: haha wollte mal sehen was so als antwort kommt.
 
Es fehlt einfach ein Star Wars Kracher. Ich würde mir liebend gerne mal einen Film mit viel Jedis kämpfen wünschen. So a la Matrix, mit Schwertkämpfen und Jedi Macht etc. Das muss mehr demonstriert werden, finde ich. Action & Weltraum gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer!
 
@emrah: dir ist klar, dass fasst alle Krieger der Macht ausgestorben sind? Wo sollen so viel her geholt werden? ;)
 
@emrah: Du meinst Episode II, wo Hunderte Jedi in einer Arena Tausende unschuldige Droiden meucheln? Mensch, sag das nicht zu laut! Sonst ist Episode X von Michael Bay!
 
@emrah: Gibt doch Episode 2 und 3. Da wird schon viel mit Lichtschwertern gekämpft.
 
@emrah: .... lass mal raten: also Clone Wars und Ep1-3 treffen mehr deinen Geschmack, als die alten Teile. ;)
 
Daisy ist nach wie vor der Knaller.
Ich freu mich drauf.
 
Ein Teil erinnert mich irgendwie an "Das Imperium schlägt Zurück". Ein Beispiel: Luke ging damals zum alten Yoda, der alleine auf Dagobah lebte, um seine Ausbildung zu machen. Das gleiche Szenario jetzt mit Rey und den alten Luke. Naja, aber ich freue mich trotzdem. Das die Filme nicht die Qualität der alten Trilogie haben würden, war zu erwarten, dafür geht alles zu schnell und Disney will ja in erster Linie den Rubel rollen sehen.
 
@miranda: Immerhin ist Disney ein bedeutend besserer Trilogie-Auftakt gelungen, als EP1 ;)

Star Wars und Rubel rollen? Gibts da überhaupt was neues zum rusquetschen? Lucas hat doch nun Milliarden mit Plüschtieren, Frühstücksflocken, Zahnbürsten, Schlafanzügen, Spielzeugfiguren und Co gemacht.
Also Neuland gibt es da nicht mehr.

Und wenn mit "Rubel rollen" sowas wie "Rogue One" gemeint ist: immer her damit ^^
 
@tomsan: OK, Rogue One ist echt gut. Finde ich sogar besser als Episode 7. Episode 3 war ganz ok finde ich, über Episode 1 und 2 muß man nicht viel sagen, die sind echt verunglückt. Wenn man die Geschichte allerdings komplett haben will, muß man mit den Prequels leben. Episode 7 siedle ich zwischen den Prequels und der alten Trilogie an. Episode 7 hatte zu viele Parallelen aus Episode 4 und zu wenig neue Ideen, das befürchte ich auch bei Episode 8 und Adam Driver passt als Bösewicht überhaupt nicht, finde ich.
 
@miranda: Jupps... das würde ich so auch unterschreiben.
Bis auf Kyo Ren. Fand ich grossartig anders.
 
@miranda: Du bist leider auf den Holzweg, denn laut Lucas ist Star Wars nach Epi. 6 abgeschlossen und zwar mit dem Tod von Darth Vader. Lucas hatte von Anfang an die Idee e7-e9 rund um Leia und Luke aufzubauen, was eben auch geschieht.
 
dieser lächerliche bösewicht soll seine Maske aufziehen!
Schrecklich, dieser Schauspieler ist die schlechteste wahl die ich je in einem Film erlebt habe, der wurd doch nur wegen seiner ähnlichkeit zur Micky Maus genommen mit seinen Segelohren ...
 
@veraeppelt: Geschmackssache.... ander hätten am liebsten halt wieder einen mürrischen, bösen Sith, die aus dem Mustbuch für Fieslinge kommen.

Ich fand hier echt erfrischend und mutig, eben KEINEN Retorten-Bösewicht zu bekommen. Sondern ein verzogenens, launisches, beeinflussbares Kind.
 
@tomsan: Ja, Driver kommt auf jeden Fall besser rüber als Hayden Christensen damals.
 
@tomsan: wenn es sich um Spaceballs 2 gehandelt hätte ok aber hier geht es um den ultimativen Bösewicht der in die Fußstapfen Darth Vaders treten soll was zumindest hier im Kino zu schallendem gelächter geführt hat als er sich entblößt hat ...
Da war Lord Helmchen furchteinflößender!
In dem Moment ist die neue Triologie für mich als ernstzunehmende Fortsetzung gestorben und mich bestätigt, dass disney es versaut hat.
Wir werden sehen was das Micky Maus face und sein riesen Gollum meister noch so für lacher produzieren und star wars weiter ins lächerliche ziehen ...
Die neue Ordnung könnten sie auch in Micky Maus Club umbenennen
 
@veraeppelt: besser kann man eigentlich, ich habe null Plan aber hate trotzdem nicht ausrücken. Danke hierfür
 
@veraeppelt: Hängt wohl von der Vorstellung und Uhrzeit ab. Nachmittagsvorstellung? ;)

Bei mir im Kino hat an dieser Stelle keiner gelacht.
 
@tomsan: bin einfach ein extrem entäuschter Fan der sich von medien nicht einreden lassen hat, dass der Film besonders gelungen ist, dazu dieser Schauspieler als Vader Nachfolger ausgewählt wurde ist für mich Disney, akzeptieren kann ich ihn nicht. Dabei waren die Buchvorlagen die nicht verwendet wurden top, ohne dass sie versuchen müssen altes zu kopieren!
 
@tomsan: jo muss ja um 10 schon ins Bett ...
 
@veraeppelt: SOLLTE ja auch kein Vader-Klon sein... Und schauspielerisch hat er das doch gut rübergebracht, was gefordert wurde.

Disneys Wahl fiel auf einen schauspieler, der auf jeden Fall mehr drauf hat, als Lucas' Wahl mit Hayen Christensen ;)
 
@tomsan: ähm Ansichtssache
ich wurde noch nie von einer Schauspielerischen Leistung in star wars so enttäuscht wie von dem, total lächerlich aber bei seiner mimik und Aussehen hat er auch keine chance in dieser Rolle ernst genommen zu werden...
Normalerweise kann ich bei einem Film mitfiebern, Rouge One hat auch mehr richtig gemacht aber diese Enttäuschung bei Teil 7 spätestens nach abziehen der Maske hat nicht nur mich schockiert, da hilft auch schönreden nicht dass er sich doch so viel mühe gegeben hat und es so sein soll ....
Das einzige was er ungewollt in dieser Rolle richtig macht ist, dass er Hass auf Disney mit dieser Wahl verbreitet unter vielen Star Wars Fans!
Hätte er einfach die Maske auf gelassen wäre alles gut!
 
@veraeppelt: ...warum nun genau sollte Hass auf Disney was gutes sein? Verstehe ich nicht.

Naja und ist halt wohl Geschmackssache. Er sollte eher ein Charakter sein, die bei Game of Thrones Joffrey Baratheon. Wo man dann schauen kann, wo die Reise hingeht in der nächsten Episode.... nicht ein plumper Vader-Klon
 
@tomsan: das war nur in Bezug auf die Rolle in der er kläglich versagt hat die er einehmen sollte ausser, dass er Hass bei einer ganzen reihe von fans erzeugt hat was das einzige ist, dass ihn mit der dunklen Seite verbindet wie ich sie kennengelernt habe ...
Und da Disney die Kuh aussaugt eben auf diese Firma
Naja auch egal, eigentlich auch froh, dass ich keinen drang mehr habe ins Kino zu gehen Star Wars endet für mich nach teil 6
 
@veraeppelt: ...haben viele auch gesagt, als sie Jar Jars Bings gesehen haben ;)

Und aus den Kriegen, die ich ich mir früher anders ausgemalt haben, wurden nun zwei Zeichentrick-Serien, die auf Kinder zugeschnitten sind.

Also die Kuh ist doch schon maximal gemolken.
*grübel* was meinst Du überhaupt mit Kuh aussaugen im Betug auf Kylo Ren? Das Disney hier doch einen richtigen (Geld) Riecher hatte?
 
@tomsan: seit disney episode 7-9. rouge one, obi wan, han solo dazu noch mehr merchandising als früher
Kylo ren mit Driver als Schauspieler ist einfach nur ein Fehlgriff der einem die Story versaut da man über ihn lachen muss ... es war nicht Spaceballs 2 sonndern Star Wars 7 was da gedreht wurde.
Ist aber nicht der einzige Kritikpunkt aber für mich der schlimmste.
 
Haben die nicht mal gesagt dass die Prinzessin Leia nicht rein CGIn wollen?
 
@FuzzyLogic: Hä? Vielleicht bin ich heute blind, aber ich sah keine CGI-Leia. Frau Fisher starb erst nach den Dreharbeiten.
 
@Der Lord: dann hab ich mich wohl getäuscht, ich schwöre das ist mir noch nie passiert!
 
@FuzzyLogic: Na gut. Ausnahmsweise. ;)

Hätte ja sein können, ich habe was übersehen.
 
@FuzzyLogic: Das war bei Roghue One. Da wurde vor allem CGI gebraucht, weil die Junge Schauspielerin gebraucht wurde. Da als Triologie geplant, werden schon viele Szenen mit Carie Fisher zu ihren Lebzeiten gedreht worden sein, weil für Nebendarsteller billiger ist. Der Rest mit neuen Kollissen muss halt umgeschrieben werden.
 
Roighe one fand ich klasse epi sode 7 war nur ein billiges Remake des 1 Teils und das Leia stirbt war wohl klar lasse mich aber gerne überaschen,neu wäre echt wenn Daisy auf die Dunkle Seite WECHSELT:
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen