Ready Player One: Warner Bros. zeigt neuen Trailer zum Scifi-Film

Trailer, Kino, Kinofilm, Warner Bros., Steven Spielberg, Ready Player One Trailer, Kino, Kinofilm, Warner Bros., Steven Spielberg, Ready Player One
Warner Bros. hat einen weiteren Trailer zum Science-Fiction-Spektakel Ready Player One veröffentlicht. Das Video mit dem Titel "Come With Me" zeigt auf beeindruckende Art und Weise, welche Ausmaße der Kampf in der virtuellen Welt der OASIS annimmt.

Ready Player One basiert auf dem gleichnamigen Roman des amerikanischen Schriftstellers Ernest Cline: Bis zum Jahr 2044 hat sich die Welt nicht gerade zum Positiven entwickelt und immer mehr Menschen ziehen sich daher in eine virtuelle Realität namens OASIS zurück, die man nur mithilfe von VR-Headsets betreten kann. Als eines Tages der Schöpfer dieser Scheinwelt stirbt, hinterlässt er ein verstecktes Easter Egg, das seinem Finder nicht nur sein gesamtes Vermögen, sondern auch die Kontrolle über die OASIS verschafft.

Zuschauer werden die darauf beginnende Schatzjagd aus der Sicht des Protagonisten Wade Watts (gespielt von Tye Sheridan) erleben und können dabei jede Menge Anspielungen auf die Pop-Kultur der achtziger Jahre entdecken. Regie führte Steven Spielberg, Kinostart in Deutschland ist am 5. April 2018.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin sehr gespannt :).
 
Sehr viel SiFi.. Bin mal gespannt wie der Film ankommt, ist schon argh viel Computer Technik. Ob irgendwann es überhaupt noch Schauspieler gibt? Schau ich mir an und lasse mich überraschen, weil es von Spielberg kommt. Der hat ja eigentlich gute Filme gemacht..Aber zu viel Animation kann einen Film auch kaputt machen.. Ausser man mag sowas..
 
@Hoshie223: Hast du das Buch gelesen? Alles was in der OASIS lässt sich nicht ohne CGI darstellen und auch die "Realität" ist äußerst schwer ohne den Einsatz von CGI abzubilden... Ich bin allerdings gespannt ob sie das gesamte Buch zufriedenstellend in einen Film bekommen und das 80's-Feeling des Buches einfangen können.
 
Das Buch war eher eine Hommage an die 80er und weniger Sci-Fi. Im Trailer sieht man z.B. auch einen Delorean.
 
Wird wohl nach Jahren mein erster Kinobesuch werden.
Ich bin ein Spielberg "Fanboy".
Endlich kehrt Spielberg zu seinen Wurzeln zurück. Das kann nur Geil werden.
 
@mcbloch: "Endlich kehrt Spielberg zu seinen Wurzeln zurück. Das kann nur Geil werden."
Mhm.... Königreich des Kristallschädels und so...
 
@gutenmorgen1: seine Wurzeln(!), nicht seine späten Auswüchse ...
 
schaut interessant aus, aber die Schauspieler sehen dort fast überall nur animiert aus. man sieht sofort wann Mal echt und wann pc. sehr schade.
 
@micv: Ich glaub das soll so sein. Wenns ein Schauspieler ist, ists die Reale welt und die OASIS ist dann komplett animiert. Buch gelesen?
 
@Obivan2206: Genau so ist es auch gedacht! Man soll erkennen, wann es in der realen Welt und wann in der OASIS ist, auch an den Protagonisten. In der OASIS sind ja keine echten Menschen, ist ja alles VR und auch 2044 ist die Technik halt noch nicht so weit, 100% menschliche Abbilder zu schaffen... man soll den Unterschied tatsächlich sehen, das ist so gewollt!
 
bei solcheb trailern von Warner bin ich immer vorsichtig, Jupiter Ascebding hatte auch son mega Trailer und der Film war Müll
 
Immerhin bleibt sich Hollywood treu und besetzt die wichtigen Rollen des Buches schon einmal unpassend. Das sind nicht die Leute die im Buch beschrieben werden. Ausserdem war im Buch nie die Rede davon, dass es so unecht in der Oasis wirkt, dachte die Grafik sei besser in der Zeit (Oder das CGI im Film ist einfach mies).

Und wenn der Typ im Film mit seinen jungen Jahren auch behauptet, dass er jeden Film, jedes Spiel, jedes Musikstück oder jede Serie der 80er und frühen 90er (mehrmals) konsumiert hat - neben Reallife, Schlafen und Schule - bin ich raus, das war schon übelst unglaubwürdig!
 
@barnetta: Wann kam das Buch raus? Welches Jahr haben wir jetzt? Wie weit ist VR? Wie weit wird VR voraussichtlich in 2044 sein? Dass es bis dahin keine 100% realistische Grafik gibt sollte zumindest heute jedem klar sein!
 
@Scaver: Fanboy Alert hier! Leute, das Buch ist nun mal infantil geschrieben, das ist eben Fakt. Und da mir das Buch zwar gefallen hat, aber seine grossen Schwächen hatte, nehme ich an dass der Film noch eine ganze Runde schlechter sein wird.

Aber klar, da freuen sich die Nerds über noch so platte Anspielungen und Referenzen.....die hat man eben schnell in der Tasche.
 
...warum heißt der Film nicht "OASIS" ?
 
@Zonediver: wieso sollte er?
 
@Zonediver: Weil auch der Roman "Ready Player One" hieß! Steht sogar oben im Text!
 
@Zonediver: Ich empfehle die Lektüre des Buches :) Es kommen sehr viele Referenzen auf die 80er und die damalige Spielhallenkultur. "Ready Player One" ist neben "Insert Coin" vermutlich eines der treffensten Zitate für diese Zeit und hat im Buch auch besondere Relevanz ;)

"OASIS" wäre in der Tat ein denkbar schlechter Titel für Buch und Film.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen