Wie kann ich direkt zum Desktop starten lassen?

Windows 8 zeigt sofort nach dem Systemstart den Startscreen von Metro an. Mit den folgenden Methoden kann man aber bei Bedarf dafür sorgen, dass stattdessen beim Start der von Windows 7 und den anderen Vorgängerversionen von Microsofts Betriebssystem bekannte Desktop angezeigt wird.

Methode 1
Dieser Ansatz sorgt zwar dafür, dass Windows 8 nach dem Start den Desktop anzeigt, doch es vergeht etwas Zeit. Zunächst erscheint also weiterhin der Startscreen, bevor dann innerhalb von 10 Sekunden der Desktop gestartet wird. Wem dies nicht schnell genug geht, der kann eine zweite, etwas kompliziertere Methode ausprobieren.

Zuerst wird der Ordner für Programme geöffnet, die während des Startvorgangs von Windows 8 geladen werden sollen. Dieser ist unter

C:\Users\<Nutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup

zu finden. Der Teil "Nutzername" muss dem Namen des Nutzerkontos entsprechen.

In dem Ordner muss über das per Rechtsklick zu erreichende Kontextmenü und dessen Eintrag "Neu/Verknüpfung" ein Verknüpfung zum Speicherort des Desktops erstellt werden. Dazu muss in das Kommandofenster folgendes eingegeben werden:

C:\Windows\explorer.exe shell:::{3080F90D-D7AD-11D9-BD98-0000947B0257}

Mit einem Klick auf "Weiter" wird der Verknüpfung abschließend ein Name gegeben.

Hat man diese Aufgaben erledigt, muss man sich nur noch an- und wieder abmelden, um die Funktion dieser Methode zu prüfen. Alternativ kann der PC auch kurz neugestartet werden.


Methode 2
Die zweite Methode zum direkten Aufruf des Desktops nach dem Start von Windows 8 ist etwas aufwänder umzusetzen. Zunächst gibt man während man sich auf dem Startscreen befindet einfach "Ereignisprotokolle anzeigen" ein. Schon kurz nach Beginn der Anzeige erscheint das Suchmenü, in dem man am rechten Rand unter dem Punkt "Einstellungen" zwei Ergebnisse angezeigt bekommt. Klickt man auf "Einstellungen", wird unter anderem das Ergebnis "Ereignisprotokolle anzeigen" ausgegeben. Ein Klick darauf fördert die sogenannte "Ereignisanzeige" zu Tage.

In der linken Spalte wählt man nun den Punkt "Windows-Protokolle" und klickt auf "Anwendung". Im oberen Bereich der mittleren Spalte der Ereignisanzeige sucht man sich nun ein in der Spalte "Quelle" als "Winlogon" bezeichnetes Ereignis heraus. In der rechten Spalte des Fensters kann man nun den Punkt "Aufgabe an dieses Ereignis anfügen" auswählen, was den "Assistenten für das Erstellen einfacher Aufgaben" aufruft.


Das Feld für den Namen der Aufgabe sollte man unverändert lassen und klickt einfach weiter. Der nächste Punkt "Bei Ereignisprotokollierung" kann ebenfalls per "Weiter" übersprungen werden. Im nächsten Schritt wählt man als Aktion jetzt "Programm starten" an. In das Feld "Programm/Skript" wird der bereits bei Methode verwendete folgende Code eingegeben:

C:/Windows/explorer.exe shell:::{3080F90D-D7AD-11D9-BD98-0000947B0257}

Hat man danach auf erneut weitergeklickt, wird ein Aufgabenplanungsdialog angezeigt, in dem man bestätigt, dass die Argumente des Codes korrekt sind. Danach ist nur noch ein erneuter Start oder ein Ab- und Anmelden des Nutzers nötig. Wir können leider nicht garantieren, dass diese Methode tatsächlich einwandfrei funktioniert. Ändert man den Eintrag für den Namen, wurde nach dem Neustart in unserem Fall der Desktop nicht aufgerufen. Bei einem zweiten Versuch ohne Änderung des Namens der Aufgabe klappte es hingegen einwandfrei.
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
 
Hallo, wie mach ich das aus methode 1 angefügte C:\Windows\explorer.exe shell:::{3080F90D-D7AD-11D9-BD98-0000947B0257} wieder rückgängig? mfg
 
@win4free: öhm... indem man einfach die erstellte Verknüpfung wieder löscht? :-)


Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.