Drahtlos laden: Apple will WLAN statt Induktions-Pads verwenden

Energie, Ladegerät, Drahtlos Bildquelle: Ossia
Die Forschungsabteilung bei Apple sucht intensiv nach Wegen, Smartphones auch auf sinnvolle Weise drahtlos mit Energie versorgen zu können. Das bedeutet für das Unternehmen vor allem, dass man das Gerät dafür nicht auf ein Ladepad legen muss - solch eine Technik wird bekanntlich abgelehnt.
Aus einer neuen Patentschrift geht stattdessen in Ansätzen hervor, in welche Richtung es gehen könnte. Man will erreichen, dass die Smartphones der Anwender quasi immer automatisch geladen werden, wenn sie in Reichweite einer dafür gedachten Sendeanlage sind. Entsprechende Technologien befinden sich schon länger in Entwicklung, benötigen aber meist recht komplizierte Installationen.

Nach den Vorstellungen der Apple-Entwickler sollte die Technik aber möglichst einfach in einem ohnehin vorhandenen WLAN-Router eingebaut sein können. Und möglichst noch nicht einmal als gesonderte Technik, stattdessen will man die ohnehin ausgesandten elektromagnetischen Wellen der Funkübertragung nutzen, um Energie zu gewinnen.

Apple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 Galerie

Diverse Frequenzen gut nutzbar

Grundsätzlich ist dies mit den üblichen Frequenzen der WLAN-Standards möglich, hieß es. Das effizienteste Spektrum würde hier allerdings das 60-Gigahertz-Band sein, das unter anderem von WiGig genutzt wird. Energie ließe sich aber auch aus den sonstigen Funkdiensten aus der Umgebung beziehen.

In der Praxis besteht das größte Problem hier allerdings in der Leistung, die von einer Antenne aus der Luft gezogen werden kann. In der Patentschrift setzt man auf Patch-Antennen, um die Energieaufnahme zu maximieren. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um rechteckige Metallflächen. In vermeintlichen Schema-Zeichnungen des iPhone 8, die seit einiger Zeit kursieren, soll bereits Platz für solche Komponenten vorgesehen sein. Angesichts dessen, dass die nun veröffentlichte Patentschrift bereits auf den Oktober 2015 datiert ist, wäre es durchaus möglich, dass Apple eine sinnvolle Umsetzung der Idee bereits hinbekommen hat.


Energie, Ladegerät, Drahtlos Energie, Ladegerät, Drahtlos Ossia
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:34 Uhr Mini PC - PC Desktop ( Beelink AP34 - Apollo Lake N3450 - HD Graphics 500 - MINI PC 4GB - Gigabit - Bluetooth - Dual-Band WiFi - MINI PC Windows 10 - TV box ) MINI PC Intel , Mini ComputerMini PC - PC Desktop ( Beelink AP34 - Apollo Lake N3450 - HD Graphics 500 - MINI PC 4GB - Gigabit - Bluetooth - Dual-Band WiFi - MINI PC Windows 10 - TV box ) MINI PC Intel , Mini Computer
Original Amazon-Preis
189,90
Im Preisvergleich ab
189,90
Blitzangebot-Preis
151,91
Ersparnis zu Amazon 20% oder 37,99
Im WinFuture Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden