Solarziegel & Stromspeicher: Tesla stellt Sonnenenergie-System vor

tesla, Solar, Solarenergie, Solar-Kacheln Bildquelle: Tesla
Laut eigenen Aussagen strebt Tesla den perfekten Energie-Kreislauf an. Nutzer sollen ihren Strom mit Solar-Zellen erzeugen, in einer Tesla-Batterie speichern und mit ihrem Elektro-Auto verbrauchen. Jetzt wurde ein Sonnenenergie-System mit Solar-Kacheln enthüllt.

Solar-Kacheln vorgestellt

Tesla verfolgt weiter den Plan, im Bereich der privaten Nutzung von nachhaltigen Energie-Quellen als Innovationstreiber aufzutreten. Dabei hat der Konzern viele seiner Produkte zwar nicht unbedingt erfunden, versteht es aber sehr gut, diese als echte Innovation zu vermarkten. Bei einem Presseevent hat der Konzern jetzt enthüllt, wie man sich die Zukunft in Sachen Energiegewinnung mit Sonne für Privathaushalte vorstellt. Tesla Solar-Kacheln & Powerwall 2Dach gedeckt mit Tesla-Solar-Kacheln So will der Konzern in Zukunft auch als Verkäufer von Solar-Zellen aktiv werden. Dabei setzt man aber nicht auf bekannte Technik, sondern präsentiert seine eigene Lösung: Zusammen mit dem Unternehmen 3M wurden Dachziegel entwickelt, die dank einer speziellen Beschichtung Strom aus Sonne erzeugen können. Vom Boden betrachtet wirken die Ziegel dabei vollkommen undurchsichtig, wie Tech Crunch ausführt ist die Oberfläche für Sonnenstrahlen aber durchlässig.

Tesla gibt an, dass man mit dieser Bauweise sowohl den Wirkungsgrad als auch die Haltbarkeit der Solar-Anlagen verbessern könne, macht aber vorerst keinerlei Angaben, die eine Vergleichbarkeit mit anderen Produkten ermöglichen würden. Wie der Konzern aber zusagt, sollten die Solar-Kacheln zum Marktstart in vier unterschiedlichen Designs verfügbar sein. Bevor der Verkauf im Laufe des nächsten Jahres losgehen kann, müssen die Aktionäre allerdings der Fusion mit der Solar-Firma Solar-City zustimmen.

Tesla Solar-Kacheln & Powerwall 2Tesla Solar-Kacheln & Powerwall 2Tesla Solar-Kacheln & Powerwall 2Tesla Solar-Kacheln & Powerwall 2

Powerwall Generation 2

Ebenfalls als Teil des Solar-Systems für Hausbesitzer hat Tesla eine neue Version seines Energiespeichers Powerwall vorgestellt. Bei der "Powerwall 2" konnte die Kapazität im Vergleich mit der ersten Generation, die im letzten Jahr vorgestellt worden war, mit 13,5 kWh fast verdoppelt werden. Darüber hinaus soll die Integration in vorhandene Stromnetze leichter möglich sein. Inklusive Installation können auch deutsche Kunden ab sofort 7100 Euro für die neue Speicher-Hardware investieren. Tesla Solar-Kacheln & Powerwall 2Die Powerwall 2 speichert mehr Energie tesla, Solar, Solarenergie, Solar-Kacheln tesla, Solar, Solarenergie, Solar-Kacheln Tesla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden