OnePlus One: Cyanogen OS 13.1 mit tief integrierten Microsoft-Apps

Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc., Skype Mod Bildquelle: Cyanogen
Die Besitzer des OnePlus One bekommen ab sofort mit dem Update auf Cyanogen OS 13.1 die erste Version der neuen Ausgabe der angepassten Android-Variante auf ihr Smartphone geliefert, bei der dank der sogenannten "Mods" eine tiefgreifende Integration einiger Apps von Microsoft Einzug hält.
Wie das Cyanogen-Team, welches hinter der kommerziellen Variante von CyanogenMod steht, in einem Blog-Eintrag mitteilte, wird Cyanogen OS 13.1 ab sofort an die ersten Geräte ausgeliefert. Den Anfang macht das OnePlus One, bevor bald weitere Smartphones folgen sollen. Das Update basiert auf Android 6.0 "Marshmallow" inklusive der diversen von Google vorgenommenen Verbesserungen wie der neuen Stromsparfunktion Doze und eines verbesserten Rechtemanagements. Cyanogen OS 13.1 mit Microsoft-ModsSkype kann auf Wunsch direkt in den Dialer integriert werden Cyanogen hatte die Mods mit Cyanogen OS 13.0 erstmals eingeführt und will damit die Integration der Features beliebter Apps direkt in die Oberfläche seines Betriebssystems ermöglichen. Nachdem bereits Mods für die Twitter-Integration auf dem Lockscreen und ähnliches angekündigt wurden, halten nun zusammen mit der neuen Version auch einige Microsoft-Apps Einzug, die auf Wunsch tief in das System integriert werden.

Cyanogen OS 13.1 mit Microsoft-ModsCyanogen OS 13.1 mit Microsoft-ModsCyanogen OS 13.1 mit Microsoft-ModsCyanogen OS 13.1 mit Microsoft-Mods

Ein Beispiel ist die Integration eines Skype-Mods, bei dem die Funktionen von Microsofts VoIP-Client direkt mit in die Dialer-App von Cyanogen OS einfließen. So sind Anrufe, Anrufverlauf und Skype-Kontakte nun direkt im Dialer integrierbar, was auch für die Durchführung von Skype-Anrufen gilt. Telefoniert man gerade per Skype, kann man auf Wunsch auf Video-Telefonie umschalten. Die Kontakte aus Skype werden in der Dialer-App speziell markiert und der Kauf von Skype-Guthaben ist direkt aus dem Dialer heraus möglich. Cyanogen OS 13.1 mit Microsoft-ModsAlles optional: Cortana-Mod für den Lockscreen nur auf Wunsch Auch einen Cortana-Mod gibt es, obwohl dieser zunächst nur für US-Nutzer verfügbar ist. Nachdem Microsofts Sprachassistent schon länger mit Cyanogen OS ausgeliefert wird, wird der überarbeitete Mod nun mit einer Selfie-Funktion versehen, bei dem der Nutzer Cortana den Befehl geben kann, ein Selbstporträt aufzunehmen. Cortana kann nun auch direkt vom Lockscreen aufgerufen werden, ohne dass man das jeweilige Telefon zunächst entsperren muss.

Neu ist auch ein OneNote-Mod, der in den Dialer- und E-Mail-Apps von Cyanogen OS eingebunden wird. Wer will kann so eine wichtige E-Mail schnell und einfach für einen späteren Zugriff über OneNote speichern, während eines Telefongesprächs Notizen anfertigen, um zum Beispiel E-Mail-Adressen oder Telefonnummern zu notieren oder per Quick-Settings-menü auf OneNote-Notizen zugreifen.

Die Kamera-App von Cyanogen OS 13.1 bietet außerdem einen Hyperlapse-Mod in Verbindung mit der entsprechenden App von Microsoft. Öffnet man die Kamera, wird als eine der möglichen Nutzungsformen die Erstellung von Hyperlapse-Videos angeboten. Dieser Modus blendet die entsprechenden Schaltflächen und Funktionen in der Kamera-App ein und ermöglicht auch die Festlegung der Geschwindigkeit und ähnlicher Details sowie das Teilen der erstellten Videos direkt aus der App heraus. Über die Galerie-App von Cyanogen stehen die Hyperlapse-Features ebenfalls zur Verfügung. Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc., Skype Mod Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc., Skype Mod Cyanogen
Mehr zum Thema: CyanogenMod
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Tipp einsenden