Wallpaper: iFixIt bietet Blick durch die Displays von iGeräten

Ifixit, Teardown, iPad Air 2, Apple iPad Air 2 Bildquelle: iFixit
Besitzer aktueller Apple-Geräte bekommen von den Bastlern bei iFixIt nicht nur gezeigt, was in ihren Geräten steckt. Wenn diese gerade einmal nicht damit beschäftigt sind, Geräte auseinanderzunehmen basteln sie auch immer wieder Screenshots, die einen Blick durch das Display simulieren.
Aktuell wurden entsprechende Bilder für die neuen iPad Air-Modelle veröffentlicht. Diese sind im Grunde nicht besonders spannend, wenn sie einen Eins-zu-Eins-Durchblick durch das Display darstellen sollen. Im Wesentlichen ist dann nämlich nur die große Akku-Einheit zu sehen, die fast das gesamte Innenleben ausmacht. Die meisten anderen Komponenten liegen im Grunde unter dem Rand, der sich um das Display erstreckt.

iFixIt-Wallpaper: Das Innenleben der iGeräteiFixIt-Wallpaper: Das Innenleben der iGeräteiFixIt-Wallpaper: Das Innenleben der iGeräteiFixIt-Wallpaper: Das Innenleben der iGeräte

Für Nutzer, denen es nichts ausmacht, dass die Darstellung nicht komplett korrekt ist, werden aber auch Bilder angeboten, bei denen man etwas herausgezoomt hat. So sind auch verschiedene andere Komponenten wie beispielsweise das Front-Kamerasystem zu erkennen.

iFixIt bietet aber auch für eine Reihe anderer Geräte entsprechende Hintergrundbilder an. Bereits kurz nach der Markteinführung der letzten iPhones wurden beispielsweise auch diese mit entsprechenden Bildern versorgt, was natürlich etwas spannender ist, da hier nicht fast die gesamte Fläche unter dem Display vom Akku eingenommen wird. Die Wallpapers sind aber nicht nur für Mobilgeräte zu haben. Vor gut einem Jahr veröffentlichte man beispielsweise gemeinsam mit den Bildern zu den iPhones 5S und 5C auch Bilder für die Nutzer von iMacs.

Um die Bilder verwenden zu können, muss man diese im Original auf das jeweilige Gerät herunterladen. Die Bilddateien sind dabei bereits genau auf die Auflösung der jeweiligen Displays angepasst und müssen also nur noch in den Einstellungen als Hintergrundbild aktiviert werden. Bei den Mobilgeräten ist es dann außerdem sinnvoll, den so genannten Parallax-Effekt, der den Eindruck erwecken soll, dass die Icons über dem Bildschirmhintergrund schweben, zu deaktivieren. Denn dieser verschiebt bei der Bewegung des Telefons auch das Hintergrundbild und macht die Simulation weniger realistisch. Ifixit, Teardown, iPad Air 2, Apple iPad Air 2 Ifixit, Teardown, iPad Air 2, Apple iPad Air 2 iFixit
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

Tipp einsenden