Raumstation ISS stellt von Windows XP auf Linux um

Iss, Raumstation, International Space Station Bildquelle: NASA
Die von den Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation ISS genutzten Notebooks laufen ab sofort nicht mehr mit Windows XP, sondern mit der Linux-Variante Debian. Dies teilte die für ihre Wartung zuständige United Space Alliance mit.
Wie ExtremeTech meldet, hat die United Space Alliance in Kooperation mit der NASA "dutzende Laptops", die sich an Bord der ISS befinden, kürzlich auf Linux umgestellt. Man habe für wichtige Funktionen von dem veralteten Windows XP auf Debian 6 umgestellt, weil man ein "Betriebssystem braucht, das stabil und zuverlässig ist".

Offenbar verbleibt nach der jüngsten Umstellung kein System mehr an Bord der ISS, auf dem noch Windows im Einsatz ist. Die nun umgestellten Notebooks ergänzen zahlreiche weitere Rechner, auf denen bereits seit längerer Zeit Linux-Varianten wie Red Hat und Scientific Linux verwendet werden.

Nach Angaben der United Space Alliance ging es bei der Umstellung neben dem Wunsch nach maximaler Zuverlässigkeit auch darum, ein Betriebssystem zu verwenden, das ganz nach Bedarf mit Updates, Patches und anderen Anpassungen versehen werden kann. Man wolle die Kontrolle über die Software der Geräte vollständig "im eigenen Hause" haben, hieß es.

Nebenbei sind die Linux-Laptops auch besser gegen Viren und andere Gefahren geschützt. Im Jahr 2008 hatte ein russischer Kosmonaut Probleme verursacht, weil er ein Notebook mit Windows XP an Bord der Raumstation brachte, der mit dem Wurm Gammima infiziert war. Dieser breitete sich schnell auch auf andere Notebooks auf der ISS aus.

Die nun migrierten Geräte sind Teil des sogenannten OpsLAN, in dessen Rahmen die Raumfahrer tägliche Aktivitäten wie etwa die Überwachung von wissenschaftlichen Experimenten oder die Lagerhaltung vornehmen. Dazu kamen bisher Windows-Anwendungen zum Einsatz, die nun offenbar für Linux neugeschrieben wurden. Um die Astronauten mit der Verwendung des freien Betriebssystems vertraut zu machen, erhalten sie Schulungen mit Unterstützung der Linux Foundation. Iss, Raumstation, International Space Station Iss, Raumstation, International Space Station NASA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren108
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
3.369
Im Preisvergleich ab
3.199
Blitzangebot-Preis
2.899
Ersparnis zu Amazon 0% oder 470

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden