Neue Primzahl mit über 17 Millionen Stellen entdeckt

Rechnung, Papier, Mathematik Bildquelle: fotopedia
Ein Unterstützer des Great Internet Mersenne Prime Search (GIMPS)-Projektes hat erneut eine neue Primzahl errechnet. Diese besteht aus insgesamt 17.425.170 Ziffern. Zum 14. Mal in Folge war das Distributed-Computing-Projekt GIMPS damit erfolgreich auf der Suche nach neuen Primzahlen. Aktuell rechnen hier fast 100.000 Unterstützer in 574 Teams mit, die zusammengenommen über 730.000 Prozessorkerne mit einer Gesamtleistung von 129 Billionen Kalkulationen pro Sekunde ins Rennen schicken.

Der aktuelle Fund ist nach Angaben der Gruppe bereits von unabhängigen Stellen überprüft und bestätigt worden. Die Zahl lautet in kurzer Schreibweise 2 ^ 57.885.161 - 1. Ausgeschrieben in einer Textdatei würde sie mehrere Megabyte Speicherplatz belegen.

Angesichts der Größe der Zahlen wird es immer schwieriger, diese zu finden. Zuletzt war GIMPS im Jahr 2008 erfolgreich bei der Suche und erhielt ein Jahr später die offizielle Bestätigung dafür. Die Primzahl lautete damals 2 ^ 43.112.609 - 1.

Primzahlen sind in der Informatik vor allem deshalb interessant, weil sie einen wichtigen Bestandteil kryptographischer Verfahren ausmachen. Heute wird aus praktischen Gründen vor allem nach den so genannten Mersenne-Primzahlen gesucht, die nach dem französischen Priester Marin Mersenne, geboren im Jahr 1588, benannt sind. Dieser beschrieb sie als 2 ^ p -1, wobei p selbst eine Primzahl ist.

Bekannt sind Primzahlen in der Mathematik schon seit der Antike. Früher dauerte es allerdings oft Jahrhunderte, bis ein Mathematiker mal wieder eine neue bisher größte Zahl dieser Art berechnete. 1876 war dann erst einmal das Ende erreicht. Erst mit der Verfügbarkeit der ersten ausreichend leistungsfähigen Computer stieg die Zahl der bekannten Primzahlen ab 1952 wieder stetig an. Erst einmal waren stets Supercomputer für die Funde verantwortlich. Seit 1996 wurden dann alle neuen Primzahlen vom GIMPS-Projekt entdeckt. Rechnung, Papier, Mathematik Rechnung, Papier, Mathematik fotopedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren100
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Transcend MTS600 M.2 SSD 128GB (6 cm (2,4Zoll), SATA III, MLC) grünTranscend MTS600 M.2 SSD 128GB (6 cm (2,4Zoll), SATA III, MLC) grün
Original Amazon-Preis
70,15
Blitzangebot-Preis
58,99
Ersparnis 16% oder 11,16
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden