Die 50. Mersenne-Primzahl ist gefunden - sie ist über 23 Megabyte groß

Zahlen, Mathematik, rechnen, Abakus Bildquelle: Public Domain
Es hat ein Weilchen gedauert, doch nun konnte erneut eine neue, große Primzahl gefunden werden. Entdeckt wurde sie durch einen Teilnehmer an einem Distributed Computing-Projekt. Vor einer Weile schlug nun die Software bei einem 51-jährigen Ingenieur aus dem US-Bundesstaat Tennessee an.
50. Mersenne-PrimzahlDie letzten Stellen...
Wie dieser erklärte, beteilige er sich seit inzwischen 14 Jahren an der Suche nach großen Primzahlen. Angesichts dieser Dauer ist es nun zumindest ein kleiner Ausgleich, wenn das Preisgeld von 3000 Dollar an den Mann ausgeschüttet wird. Ob damit allein schon der Strom für die Rechenarbeit bezahlt ist, dürfte eine andere interessante Berechnung sein.

Bei dem nun entdeckten Wert handelt es sich um eine Mersenne-Primzahl. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich auch in der Schreibweise 2^n - 1 darstellen lassen und n dabei selbst eine Primzahl ist. Das Gimps-Projekt sucht schon seit vielen Jahren per Distributed Computing nach neuen Zahlen dieser Art. Und beim aktuellen Fall handelt es sich auch noch um einen besonderen Meilenstein: Der Mann aus Tennessee hat nämlich die insgesamt 50. Mersenne-Primzahl entdeckt.

Lieber nicht ausschreiben

In ihrer Kurzschreibung lautet diese 2^77.232.917 - 1. Vollständig ausgeschrieben würde die Zahl 23.249.425 Stellen haben. Entsprechend können wir sie an dieser Stelle nicht ausschreiben, da dies nicht nur eine ziemlich unübersichtliche Sache wäre, sondern die Webseite auch um über 23 Megabyte aufgebläht würde - was beim Laden und Rendern durchaus Probleme verursachen kann. Wer die Zahl aber ausgeschrieben sehen will, kann sie sich als eigenständige Text-Datei beim Forschungsprojekt herunterladen.

Bevor man mit der Entdeckung an die Öffentlichkeit ging, haben mehrere Experten die Korrektheit des Fundes mit unterschiedlichen Algorithmen zur Verifizierung von Primzahlen überprüft. Allein dies dauerte beispielsweise mit der Software gpuOwL auf einer AMD RX Vega 64-Grafikkarte satte 34 Stunden. Andere Testläufe dauerten sogar bis zu 73 Stunden.

Download Prime95 - Primzahlenberechnung Zahlen, Mathematik, rechnen, Abakus Zahlen, Mathematik, rechnen, Abakus Public Domain
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden