Spiele-Downloads werden immer beliebter

Laut einer aktuellen Studie der 'DFC Intelligence' wird das Internet den Einzelhandel, was die Verkaufszahlen von Spielen angeht, schon im Jahr 2013 überholen.
Anhand der vergangenen Jahre lässt sich gut erkennen, dass sich das Herunterladen von PC- und Konsolenspielen wesentlich größerer Beliebtheit erfreut, als der Kauf von verpackten Exemplaren aus dem Einzelhandel. Viele Menschen sind zwar der Ansicht, dass der Erfolg von herunterladbaren Spielen die PC-Spiele-Industrie gerettet hat. Einer aktuellen Studie der DFC Intelligence ist nun allerdings zu entnehmen, dass das Online-Modell zum Verkauf von Spielen den Einzelhandel bereits im Jahr 2013 überholen wird.

Gemäß den Aussagen des DFC Analysten David Cole scheint der Vertrieb von Software über Einzelhändler seinen Höhepunkt bereits im Jahr 2008 erreicht zu haben. Dementsprechend rechnen die Experten mit einem langsamen aber stetigen Rückgang der Verkaufszahlen von physischer Software. Die Online-Bereitstellung von Spielen und andere Geschäftsmodelle wie zum Beispiel Abos oder der Verkauf von virtuellen Artikeln werden hingegen ein stetiges Wachstum verzeichnen können.

Laut dem DFC-Bericht werden die Einzelhandelsumsätze durch den Verkauf von Spielen bis zum Jahr 2016 auf 43 Milliarden US-Dollar (umgerechnet etwa 31 Milliarden Euro) schrumpfen. Im Jahr 2008 beliefen sich diese noch auf 58 Milliarden US-Dollar (etwa 42 Milliarden Euro).

Die Umsätze durch den Online-Vertrieb von Spielen (inklusive Abos und Werbeeinnahmen) werden hingegen auf 81 Milliarden US-Dollar (etwa 58 Milliarden Euro) ansteigen und das Ergebnis von vor drei Jahren (66,6 Milliarden US-Dollar, etwa 48 Milliarden Euro) damit weit übersteigen.

Der Bericht beschäftigt sich darüber hinaus auch mit der Zukunft der Konsolenspielbranche. So prophezeit der Analyst der Nintendo Wii U, die im Jahr 2012 auf den Markt kommen wird, solide Verkaufszahlen. Diese werden aber wohl nicht an das Ergebnis der aktuellen Wii heranreichen können.

Im Bezug auf die Nachfolger von Microsofts Xbox 360 und Sonys PlayStation 3 erklärte Cole, dass die bereits erhältlichen Konsolen auch in den kommenden fünf bis sechs Jahren die besten Verkaufszahlen ihrer Laufzeit einfahren werden.

Für die Kunden dürfte dies weniger erfreulich sein, immerhin würde das zugleich bedeuten, dass sich Microsoft und Sony mit der Veröffentlichung von neuen Systemen nicht beeilen müssten. Das Konsolengeschäft verkörpert nach wie vor das Zugpferd der Wachstumsbranche, auch wenn diese in Gestalt der bereits erhältlichen Spielkonsolen schon ihren Höhepunkt erreicht zu haben scheint. Spiele, Tastatur, Games Spiele, Tastatur, Games
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
Original Amazon-Preis
91,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
73,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden