Spiele-Downloads werden immer beliebter

Laut einer aktuellen Studie der 'DFC Intelligence' wird das Internet den Einzelhandel, was die Verkaufszahlen von Spielen angeht, schon im Jahr 2013 überholen. mehr... Spiele, Tastatur, Games Spiele, Tastatur, Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wen wunderst. Niemand braucht noch ne DVD im Regal. Gibt ja nurnoch die Exoten die behaupten sie brauchen ein Booklet oder nen Handbuch oder nen Hardcover. Ist doch bei Musik und Filmen nicht anders
 
@-adrian-: Zumal z.B. bei Steam manche Aktionen echt Schnäppchen sind.
 
@darkalucard: geht so. Die besten schnaeppchen macht man mit Keys aus anderen Laendern. Oft gehen diese auch in Europa. Braucht man aber einen Vertrauensuwerdigen shop - nicht wie mmoga :P
 
@-adrian-: Also bist du auch so einer, der dann sicher weint wenn der Steamaccount gehackt wird. Ich brauch einfach ne DVD und ne Packung. Wenn ich Geld ausgebe, will ich auch was dafür haben, zumal man bei Digitalen Downloads meist nur einen Klick macht und oft nur ganz wenig Geld spart.
 
@Djumie: Der Download ist aber in 15 minuten auf meinem Rechner. So schnell bin ich in keinen Laden gefahren um mir das Ding zu bestellen. Zumal die Installation wohl auch wesentlich schneller geht. Und ein Passwort gehackt zu bekommen. naja.. Man kann ja mal versuchen ein sicheres Passwort zu vergeben. Oder verfluchst du aus dem selben Grund Onlinebanking? Ist schon besser noch in die Bank zu fahren um ne Ueberweisung zu taetigen, oder
 
@-adrian-: Darum gehts mir nicht. Mir geht es darum, dass ich gerne das was ich kaufe, in der Hand halte. Ich hab auch lieber Bargeld als ein paar Zahlen aufm Bildschirm. Was ich sagen wollte ist, dass man das gleiche Geld für downloads bezahlt, obwohl die Hersteller keine Kosten für Verpackung, Versand und DVDs hatten.
 
@Djumie: musst du aber gar nicht. Solltest dir vllt einen neuen Shop suchen. Gehoerst du halt zu den Exoten. Gibt halt die moderne Generation die alles lieber Online und Digital abhandelt und die Altbackenen die alles lieber auf ner Hardcopy haben. Nervt mich schon wegen Geld holen dauernd ein Bankautomat suchen zu muessen. Da rennt halt lieber auf die Bank oder bestellt bei Amazon. die Statistik oben zeigt aber das es Zeit fuer eine Umstellung ist :)
 
@-adrian-: Naja es gab schon sehr günstige Angebote, letztend erst wieder die Borderland GotY für 7,50€
 
@Djumie: Im Grunde find ich den Vertrieb ohne CDs, DVDs, Booklet, ect. besser (Platzsparender und Umweltfreundlicher). Aber ich geb dir Recht. Für den eigenen Download brauch man einen Inet Zugang und zudem zahlt man den selben Preis. Zum. in diesem Punkt könnte sich mal etwas ändern, schließlich spart der Hersteller diese Kosten ein und dürft sie gern weitergeben.
 
@Djumie: Also ich unterstütze deine Meinung.

Aber nur, weil CD´s im Laden und als Download immer noch fast genausoviel kosten.
Und das ist die Frechheit.

Den wenn man überlegt, welcher riesen Zweig bei einem Download wegfällt, könnte das produkt locker 50 % günstiger sein. Und bei Musik noch mehr, wenn man liest, dass der Künstler von einem Album nur wenige Cent bekommt.

Sprich > Herstellung CD/Packung/Anleitung/ Lieferwege / Kosten für Zwischenhändler usw.

Alles das fällt weg.
 
@-adrian-[o1]: Zwei Wände meines Wohnzimmers bestehen aus Realwänden voller CDs, DVDs, Spiele und LPs. Mag sein dass ich ein rückständiger alter Sack bin aber ich finde es sieht gut aus und ich werde vermutlich demnächst eine dritte Regalwand hinstellen müssen ;-)
 
@-adrian-: Es gibt schon lange keine Spiele, die zum Spielen eine DVD benötigen. Denn der Datenträger wird doch nur noch zum verifizieren des Kopierschutzes und zur Installation verwendet. Solche Spiele die z.B. große Dateien wie Video's etc. direkt von der Disc abspielen kann man glaube ich an einer Hand abzählen. Also macht es heutzutage keinen Unterschied ob du es Downloadest oder im Laden kaufst. Und z.B. EA-Games bietet auch schon im Laden leere Hardcover an, wo sich keine Disc drin befindet, sondern nur ein Zettel mit der Seriennummer.
 
@basti2k: Ich habe ja auch "zur installation" geschrieben. Jedoch geht die installation mit einer IMG schneller als die installation von der DVD.
 
@-adrian-: Es sollte beide Methoden geben, für die die gerne ne edle Box haben kaufen sich das spiel und schalten den Code bei z.b Steam frei und freuen sich über beides. Leite die keine Box haben wollen kaufen direkt aus dem Store.
 
@-adrian-: ... abgesehen davon, dass z.B. digitale Musikdownloads klanglich nicht einmal annähernd mit der Qualität analoger Platten, mit denen ich meinen Thorens TD 309 füttere, mithalten können, ist das Ganze doch eher eine Sinnfrage! Mir jedenfalls erscheint es im Endeffekt wenig vorteilhaft, in Zukunft immer öfter darauf verzichten zu sollen, ein anfaßbares Produkt in Händen zu halten, wenn ich z.B. im Zuge eines Festplatten-Crashs meine sämtlichen Musikdaten verlieren könnte. Und was das Herunterladen von PC-Spielen angeht, werde ich den Teufel tun, etwas zu unterstützen, dass im Endeffekt fast ausschließlich zu Gunsten der Produzenten eingeführt wurde, mir persönlich aber kaum bis gar keine Vorteile bringt ...
 
@Thaquanwyn: jaja.. das klang argument. da isses wieder. gibts eigentlich bei jeder digitalen musik diskussion. aber schon der gedanke von der cd ueber laser eine schlechte qualitaet zu bekommen als ueber einen download. also wie man auf so eine idee kommt ist mir immer wieder fraglich. zumal die musik ja vor der cd auch in digitaler form vorliegt. aber hey. hauptsache du kannst thorens td309 mit deinen cds fuettern
 
@-adrian-: Warum sollte er versuchen seinen Schallplattenspieler mit CDs zu füttern?
 
@jigsaw: das hab ich kurz ueberlesen. mit so leuten braucht man eh nicht ueber digitale musik diskutieren.
 
@-adrian-: Ich habe lieber eine DVD im Schrank stehen, als eine Datei auf der Platte, die beim nächsten "Format C:" gelöscht ist. Ebenso wenig lege ich Wert darauf, eine virtuelle Spielesammlung zu haben. Wenn der entsprechende Dienst pleite geht, ist alles weg.
 
@ctl: ja. die virtuelle spielesammlung wie steam haste ja auf jedem pc. Aber man kann natuerlich immer versuchen argumente zu suchen die gegen irgendetwas sprechen. die vorteile liegen klar auf der hand. nutze sie oder bleib hinten dran
 
@-adrian-: Eine virtuelle Spielesammlung wie Steam hat man ja auf jedem PC? Sag mal, weisst du überhaupt selbst, was das bedeuten soll?
 
@ctl: Ja. Steam ist ein beispiel. Meine aktivierten spiele im battlenet kann ich auch wieder runterladen. aber hey.. wenn die platte geputzt ist ist alles weg. so wie itunes, oder?
 
@-adrian-: Ok, bei deinem ersten Beitrag dachte ich noch, du hättest dich nicht richtig ausdrücken können. Mittlerweile glaube ich aber du bist besoffen. Dein Geschreibsel ist einfach nur total wirr und ohne jeden Zusammenhang. Fakt ist einfach, was man auf DVD hat, ist deutlich sicherer als etwas was man nur auf der Festplatte oder in einem Online-Dienst besitzt. Ende der Diskussion.
 
@ctl: Wahnsinns Argumentation die du da vorbringst. Auch mit dir kann man ueber das Thema nicht reden. Wenn Leute etwas nicht einsehen wollen - dann wollen sie es nicht. Dann bleiben sie bei ihren DVDs und CDs und Booklets. Du hast einfach keine Ahnung
 
Naja beliebter würde ich jetzt nicht sagen, man hat ja keine Wahl mehr, da viele Games oder DLC nur noch als kostenpflichtigen Download zur Verfügung stehen. Demzufolge muss ja der Umsatz in der Sparte steigen.
 
@youngdragon: Welche Aktuellen Titel werden denn NURNOCH ueber Download abgehandelt? und wie stellst du dir ein Downloadable Content ohne download vor -.-
 
@-adrian-: Früher nannte man das Missions-CD oder Mission Pack, die waren Regulär im Laden zu kaufen und beinhalteten meist wesentlich mehr Inhalt als die DLCs (gemessen am Preis und Leistung sind DLCs die Cashcow der Gameindustrie)
 
@ThreeM: Man muss sich die Cashcows ja nicht leisten wenn man sie nicht will. Mission CDs waren doch damals ihr Geld schon nicht Wert.
 
@-adrian-: Seh ich anders. Beispiel Starcraft, wing Commander Secret Missions, Warcraft 2 Addon. Also das die nicht ihr Geld wert waren will ich doch massiv bestreiten. Heute hab ich das gefühl das absichtlich Games mit geringerem Inhalt veröffentlicht werden um dann weitere Bestandteile kurz nach Release auf den Markt zu werfen.
 
Hat vor allem für die Hersteller den Vorteil, das ein Download ja nicht verkauft werden darf, so legt man den Gebrauchthandel trocken.
 
Also ich finde Spiele Downloads auch super - ich habe jetzt erst meine Rapidshare Flat verlängert... Endlich hat die Industrie eingesehen, das Spiele Downloads etwas tolles sind ;-) juhuuuu
 
@Horstnotfound: Die meinen bestimmt keine Illegalen Spiele über Rapidshare und CO zum runterladen, sondern legal bei den Hersteller Seite oder über Seiten wie Gamesload.
 
@Horstnotfound: Die Filmindustrie hat es ja schon länger kapiert, Filme zum Kinostart direkt zum Download is ne super Sache, vorallem die Flatrate für 50 Euro/Jahr ist echt Kundenorientiert. Nur bei Deutschen Filme hapert es oft an der Bildqualität. Statt beim Dienstleister Rapidshare würde ich natürlich auch gerne Direkt bei der Filmindustrie dafür zahlen, aber da darf ich ja nicht!!
 
@Maik1000: ich höre es immer wieder in den Nachrichten, fahrt weniger Auto - schützt die Natur.. usw.. Von daher finde ich diesen dienst von der Software unb Film Industrie auch echt super - so muss ich keine 25 km bis ins nächste kino fahren.. Stimmt aber, die Bild und Ton Qualität ist oftmals recht mangelhaft.. Aber ich finde die eingebauten kino effekte echt toll - wenn mitten im Film Menschen aufstehen und durch´s bild laufen...
 
@Horstnotfound: hoffentlich läuft es dann nicht darauf hinaus, dass wir bald alles nur noch von zu hause aus bestellen und gar nicht mehr raus kommen.
 
OH JEH, geht demn. das Heulen und Zähneklappern beim Einzelhandel wieder los ... böser böser Onlinehandel, vernichtet Arbeitsplätze ...
 
Also ich finde es einfach nur sau-praktisch! Ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, in denen Spiele nicht in DVD-Hüllen, sondern teilweise in richtig großen Pappschachteln verkauft wurden( ja die guten Neunziger). Ich musste damals Teile meines Kleiderschranks für die Verpackungen räumen :) Natürlich ist es immer schöner, wenn man noch ein ausgedrucktes Handbuch etc. in den Händen halten kann. Jedoch ist es zumindest für mich nicht mehr so dringend erforderlich wie noch vor zehn Jahren, da die meisten (komplexeren) Spiele alle mit einem In-Game Tutorial aufwarten und bei Shootern und Strategiespielen schon seit langem eine Art Tastaturstandard existiert. Ausserdem kann man seine Games nicht mehr verlieren :) Jedoch habe ich auch noch einen Kritikpunkt: der Preis! Der ist m.E. für einen DL viel zu hoch! Spiele für 45 Euro als DL anzubieten ist ein netter Versuch aber nicht gerechtfertigt. Optimal wären 25 bis max. 30 Euro.
 
@Smek: Bei Shootern braucht man kein Handbuch, die meissten arbeiten den Trainigslevel in ihrer ehemaligen Schule durch. Und das sie sich anschließend selbst erschießen, ist bei dem Mist der in den letzten Jahren auf den Markt kam auch verständlich.
 
@Maik1000: Sau unlustig !
 
@Maik1000: Ist das eine ernsthafte Antwort auf meinen Kommentar oder hast du dich nur verklickt? Verstehe gerade nicht, was der von dir implizierte Amoklauf mit dem Trend bzgl. Spieledownloads zu tun hat.
 
Naja wenn die Spiele mal günstiger werden wäre das OK, Krasses Beispiel ist StarCraft 2 auf der Blizzard Seite wo eine Digitale Version gute 60Euro kostet. Für 30 bis maximal 40Euro wäre eine Überlegeung wert, so aber nicht.
DLC sind auch ok aber auch da sind die Preise finde ich zu hoch, was potenzielle Käufer abschreckt.
 
Ich bin auch zu faul für den ganzen Mist. Jegliche form von CD's, da bin ich echt zu faul. Da rüste ich meinen PC doch lieber mit Festplatten auf. Naja und im Regal habe ich welche für Backups, kann ja mal was kaputt gehen. Aber CD's (egal welche form, auch Blu-ray) sind doch langsam out. Passt ja nix drauf. ;) Naja und so kommt einem ein Online-Kauf ja nur endgegen. :)
 
@Si13nt: Naja Bei Blue Ray passt schon eniges drauf, aber die Rohlinge sind noch zu teuer und lohnt sich daher noch nicht für den normalen User.
 
jetzt muss man nur uncut Titel bei Steam kaufen können. Dann wäre die Welt okay. Ich hätte mir schon gern MaxPayne 1 gekauft oder die Quake Collection
 
Ich finde, dass dies ein trauriger Trend ist, da hierdurch der Käufer noch mehr zum Goldesel wird.

1. Wird man als mündiger Käufer in seiner Wahl eingeschränkt, das Spiel wieder verkaufen zu können.

2. sind die Preise bei vielen Downloadspielen nicht wirklich günstiger.
Ich bin der Ansicht, dass wenn ich ein Produkt erwerbe es auch in Händen halten möchte, da ich nicht auf den guten Willen der Industrie setzen möchte. Was passiert, wenn auf einmal der Content wegen Insolvenz einer Firma nicht mehr verfügbar ist?
Ich möchte Downloadspiele nicht verteufeln jedoch wünsche ich mir, dass beide Seiten korrekt dargestellt werden und nicht wieder die eine Fanboy Gemeinde die andere attackiert. Ich denke beide Wege haben Vor- und Nachteile.
 
Thema: Breitband auf dem Land - Wenn der DL länger braucht als DHL, werde ich wohl auch zukünftig über Amazon und Co. bestellen.
 
@mschatz: verständlich.
 
Kann ich bestätigen. Ich spiele mittlerweile sehr viele legal kostenlose Spiele auf dem Desktop (Windows, Mac OS X). Kein Bock mehr auf: überteure Spiele, Kopierschutz, Seriennummern, Account anlegen, teilweise sehr fehlerhafte Spiele beim Releasetermin und anschließendem ständigen patchen (sehr ärgerlich bei kommerziellen Titeln) usw.
Passt vielleicht nicht ganz zum Thema, wollte ich aber trotzdem mal loswerden...
 
Also ich kaufe wenns geht immer mit Packung und bei RPGs fast immer Collectors Edition. Ich sammle einfach gern und kann diesem Trend wirklich garnix abgewinnen. Wenn ich mal gucke, was in der Normalen Ultima IX Version alles schönes dabei war ... *hach* Nene, DL-Only ist für mich Nogo, auch wenn ich die Vorteile von Steam durchaus zu schätzen weiß bevorzuge ich zusätzlich mindestens die Packung im Regal. Und es gibt viele andere die gerne etwas für ihr Geld hätten anstatt ein paar Bytes geschickt zu bekommen.
 
für mich keine Option atm da Amazon meist 20-30% günstiger ist als z.b. steam
 
@wolver1n: Andererseits hat Steam ständig irgendwelche Aktionen, bei denen manche Spiele regelrecht hinterhergeworfen werden (allerdings halt nicht die ganz aktuellen). Ich kaufe inzwischen fast nur noch über Steam, dort aber nur reduzierte.
 
@dodnet: ... und ich kaufe heute fast nur noch Spiele, die es für kleines Geld auf dem Grabbeltisch oder in der Pyramide gibt! Denn angesichts der Tatsache, dass es kaum noch Demos gibt und die Möglichkeiten, Spiele in der Videothek meines Vertrauens auszuleihen, auch immer weiter beschnitten werden, kann ich mir doch überhaupt keine eigene Meinung mehr bilden! Und bevor ich mich von irgendwelchen Plattformen abhängig mache, höre ich ganz auf zu spielen ... ;-))
 
@wolver1n: Ich bestell meine Spiele DVDs meistens in UK, mehr als 30 Euro zahle ich nie für ein neues Spiel. Hab auch schon oft Spiele für unter 20 Euro bestellt, die per Download über 50 gekostet hätten. Daheim wird dann meist die deutsche Version kostenlos über Steam oder von EA etc. runtergeladen. Dauert zwar etwa 2 Wochen, aber so eilig hab ichs nicht. Schau mal hier, da kannst du sehen wo es die Spiele am günstigsten gibt und das auch immer im Vergleich mit Amazon.de http://www.spieledeals.de/deals/
 
Bin kein Freund von spieledownloads. Mag meine Spiele nach dem zocken wieder verkaufen können.
 
@balini: ...was man immer schlechter kann.
 
@zivilist: Warum? Kauf nen neues Xbox Spiel für 55 EUR. Verkauf es dann wieder bei Amazon für 35 bis 40 EUR. Ist doch ok.
 
@balini: Und ich kauf die Spiele bei Steam für meist unter 10€ zu den Steamdeals. Ich kann sie zwar nicht wieder verkaufen, aber insgesamt geb ich nicht mehr aus als du und habe weniger Aufwand ;)
 
@dodnet: So macht jeder das was er am besten findet. Ich mag die Spiele bei Release besitzen, nicht vor einem pc oder Mac zocken, sondern gemütlich vor ner großen hd Glotze.
 
Also ich kaufe meine Spiele (sofern verfügbar) schon seit 2007 nur noch bei Steam. Warum? Weil ich keine Staubfänger benötige und weil es einfach sehr bequem ist online zu shoppen :D. Möchte hinzufügen, ich schlage zu 90% nur bei den Steam-Deals zu und gebe selten mehr als 20 € für ein Spiel aus.
Habe über die letzten Jahre auch meine Musik & meine Filme digitalisiert. Die Originale sind ebenfalls nur mehr Staubfänger. Früher musste ich auch immer "etwas" in Händen halten aber die Zeiten haben sich geändert... Man kann weiterhin auf einem Fleck stehen bleiben und über diese ganze Onlinegeschichte mosern, früher oder später wird man aber nicht drumherumkommen :-)
 
Was mich daran stört sidn eigentlich nur 2 Sachen. Wenn nen Hersteller Pleite geht spielts keine Rolle mehr wieviel ihr gekauft habt, euer Geld haben se bereits, und dann werden alle Kosten runtergefahren, oder glaubt ihr wirklich die setzen dann noch bezahlte Leute hin die es euch ermöglichen eure gekauften Spiele weiterzuspielen? Bei ner DVD hab ich zumindest noch die möglichkeit mit nem NoDVD-Crack zu arbeiten, aber heutzutage, wo sogar während des Spielens teilweise noch Spieldaten aus dem Netz nachgeladen werden find ich das ganze schon n bisschen bedenklich. Mag zwar unwahrscheinlich sein das der Fall eintritt aber sicher nicht unmöglich.
Der 2. Punkt sind die Kosten. Warum sollte ich den gleichen Preis bezahlen als wenn ichs mir im Laden kauf? Der Hersteller spart sich die Produktion, den Vertrieb und alles, aber preislich geändert hat sich nix. Mag zwar einige geben die DVDs für Staubfänger halten, was sie eigentlich auch sind, aber es gibt eben auch Leute denen diese Staubfänger gefallen. Ich schau nen Film auch nur noch selten wirklich von ner DVD, aber trotzdem hab ich über 600 Stück hier stehen und es werden ständig mehr.
 
Aus Platzmangel bin ich mittlerweile auch auf digital umgestiegen, wenn möglich. Lediglich CDs und Filme kauf ich noch fürs Regal, Bücher und Spiele digital (Ausnahmen bestätigen die Regel :p)
 
Ur-alte DOS/Amiga usw. Spiele kann ich immer noch spielen, wenn bei steam und co. irgendwann mal die Lichter ausgehen und die Server verfaulen hab ich da nix mehr von :P. Naja ab und zu kauf ich online Spiele (steam,PSN), aber eigentlich auch nur, wenns die nicht anders zu kaufen gib, oder sie deutlich günstiger sind als z.b. ein UK Import...
 
@SithlordDK: 100%ige Zustimmung! Ich mache das genauso.
 
wer sich heutzutage die Wohnung noch mit Packungen zumüllen will soll gefällichst auch mehr zahlen als bei allen Downloadangeboten und download games mindestens immer 50% günstiger sein!
Ist nicht alles positiv mit Steam aber es macht zocken sehr viel angenehmer auch wenn die Sonderangebote doch leicht süchtig machen können =D
hab sogar schon spiele bei steam gekauft die ich mit packung hab, muss ich wenigstens keine updates saugen oder so ein behindertes optisches Medium nutzen was längst ausgedient hat!
 
@thabowl: ... das ist halt das Problem - denn wenn das Medium tatsächlich ausgedient hätte, würdest du es nirgendwo mehr kaufen können ... ;-))
 
@thabowl: Fakt ist doch, dass ein neues Spiel für 20-30 Euro als UK-Import zu haben ist, wohingegen die Downloadversionen über Steam oder über EAs Origin etc. 50 Euro und mehr kosten. Wenn ich mir die Spiele auf DVD importiere hab ich alle Vorteile der DVD-Version und alle Vorteile der Downloadversion bis auf den Zeitvorteil. Mir persönlich macht es meistens nichts aus mal zwei Wochen auf ein Spiel zu warten, die teuren Downloadangebote nutze ich nur, wenn ich 'dringend' mal schnell ein Spiel brauche. Allerdings kommt das nicht oft vor, da ich immer ein paar aktuelle Spiele auf Vorrat kaufe um genau diesen Fall zu verhindern. Wären Downloadversionen deutlich unter 20 Euro (beim Relase) wären diese aber wirklich interessant.
 
Ja ist klar. Die Spieleindustrie treibt die Kunden Online zwecks Registrierung oder dauer Überprüfung / Autentifizierung und legt damit selber den Grundstein dafür das dann viele auch gleich das Spiel Online kaufen. Nur liebe Spieleindustrie bitte später nicht wundern und jammern , denn wenn ich den Kunden nur noch das gebe was auch der Raubkopierer hat werden sich einige gleich woanders das Programm downloaden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum