WLANs können Flugzeug-Navigation stören

Netzwerk & Internet WLAN-Sender können die Navigations-Ausrüstung in Flugzeugen stören. Das hat Honeywell Avionics, ein Hersteller entsprechender Systeme, nach Tests bestätigt. Dessen Phase 3 Display-Produkte, die unter anderem von Piloten der Boeing 737 genutzt werden, reagieren demnach unter bestimmten Umständen auf WLANs in der unmittelbaren Umgebung. Der Flugzeughersteller Boeing bestätigte dies, erklärte aber, in der Praxis seien keine Maschinen im Einsatz, bei denen die nötige fehleranfällige Konfiguration im Einsatz ist.

Die fraglichen Probleme traten demnach nur in den sehr breit angelegten Tests für die Vergabe von Zertifikaten für den Einsatz von Elektronik im Luftverkehr auf. Beim Einsatz der Phase 3 habe man auf die Testergebnisse reagiert und die Konfiguration entsprechend anders gestaltet, hieß es.

Die Störungen äußerten sich in kurzzeitigen Selbstabschaltungen. Laut Honeywell aktivierten sich die Phase 3 Displays aber stets wieder in einem vertretbaren Zeitrahmen. Die Sicherheit des Fluges würde dadurch wohl nicht beeinträchtigt.

Auch bei Honeywell arbeitet man demnach bereits daran, die Systeme unempfindlicher gegen WLAN-Signale zu machen. Immerhin ist deren Existenz in Flugzeugen heute Normalität, da kaum ein Passagier extra seine Antennen des Notebooks oder des Smartphones ausschaltet. Zumal eine Reihe von Fluglinien inzwischen selbst Internet-Zugänge während des Fluges anbieten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden