NAND-Flash-Preis fällt wieder auf 1$ pro Gigabyte

Wirtschaft & Firmen Nachdem die Preise für Flash-Speicherchips in den letzten zwei Jahren wegen der großen Nachfrage relativ hoch waren, fallen sie bis zum Jahresende voraussichtlich auf ein Niveau von 1 Dollar pro Gigabyte. Das geht aus einer Prognose des Marktforschungsunternehmens iSuppli hervor. Nach dessen Ansicht wird das Unterschreiten der 1-Dollar-Marke der Schlüssel dafür sein, dass Solid State Drives (SSD) endlich ihren Platz im Massenmarkt finden.

Im vierten Quartal wird der Preis den Schätzungen zufolge noch bei 1,20 Dollar liegen und dann zum Jahreswechsel hin deutlich fallen. Im Vergleich zum Peak dieses Jahres, als der Gigabyte-Preis bei 1,80 lag, wäre das für die Verbraucher ein großer Schritt voran.

Die Preise lagen vor zwei Jahren bereits einmal auf dem Niveau um die 1-Dollar-Marke. Allerdings setzte dann ein massiver Boom bei den Verkaufszahlen von Smartphones ein, was den durch MP3-Player und andere Produkte ohnehin schon angespannten Markt an seine grenzen brachte.

Seitdem hatten die Flash-Hersteller damit zu kämpfen, die schnell wachsende Nachfrage wenigstens annähernd zu bedienen. Sie waren durch die Knappheit der Chips aber eben auch in der Position, die Preise hoch halten zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden