Konferenz: Hacker drohte Festnahme wegen Vortrag

Weitere Messen Ursprünglich wollte der Sicherheitsexperte Raoul Chisea auf der Sicherheitskonferenz Hack In The Box in Form von einem Vortrag Schwachstellen von Bankautomaten aufzeigen. Diesbezüglich wurde ihm schon im Vorfeld mit einer Festnahme gedroht. In dem besagten Vortrag "The Underground Economy" sollte es unter anderem um Schwachstellen in Bankautomaten gehen. Noch vor der Veranstaltung hat Chisea die Hersteller der betroffenen Geräte über die Problematik informiert und sie vor den bestehenden Sicherheitslücken gewarnt, heißt es in einem Artikel von 'Bytemods'.

Obwohl die Hersteller an einer Beseitigung der Probleme nicht zu arbeiten scheinen, drohten diese dem Sicherheitsexperten mit Festnahmen. Einen inhaltlich vergleichbaren Vortrag hielt der Experte bereits auf der NullCon Konferenz im diesem Jahr.

Nach wie vor stehen die zugehörigen Folien des Vortrags im Internet zum Download bereit. Die Passagen über die Bankautomaten wurden nun allerdings gelöscht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden