Google Street View jetzt mit effektiverer Navigation

Internet & Webdienste Google hat sein umstrittenes Produkt Street View überarbeitet und führt im Rahmen eines großen Updates auch eine neue Art der Navigation ein. Damit kann der Nutzer die aus zahllosen Fotos zusammen gesetzten Straßenansichten komfortabel "durchlaufen". Mit dem Update fallen die bisher zur Navigation üblichen Pfeile auf der Straße weg und werden durch ein an der Maus orientiertes Navigationskonzept abgelöst. Statt einen Pfeil nach dem anderen anklicken zu müssen, um sich fortzubewegen, kann man nun Ziele in der Entfernung anklicken, woraufhin die Ansicht dorthin springt.


Bei der neuen Navigation wird auf der Straße ein Kreis rund um den Maus-Cursor angezeigt. Berührt die Maus ein Gebäude, wird der Kreis zu einem Viereck. In beiden fällen klickt der Nutzer einfach doppelt auf das gewünschte Ziel und bekommt dann ohne weitere Zwischenschritte die Ansicht der neuen Position präsentiert.

Nach Angaben von Google nutzt die neue Funktion Daten, die bei der Aufnahme der Street View-Fotos mit Hilfe von zusätzlichen Laser-Kameras aufgezeichnet wurden und genaue Angaben zu Abständen in allen Richtungen enthalten. Dadurch lassen sich aus den Fotos mit einigem Aufwand 3D-Umgebungen erstellen, was in Ansätzen bereits in Street View zu sehen ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden