Nvidia GeForce-Treiber 181.71 Beta für Windows 7

Treiber Der Grafikchiphersteller Nvidia hat Version 181.71 seines GeForce-Treibers als Beta veröffentlicht. Sie steht erstmals für die Vorabversion von Windows 7 zum Download bereit und unterstützt nahezu alle Grafikkarten ab der GeForce 6100.
Nvidia GeForce-Treiber

Mit dieser Beta-Version unterstützt der GeForce-Treiber das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows 7 zum ersten Mal offiziell. Er arbeitet ab sofort mit dem neuen Windows Display Driver Model 1.1 (WDDM) zusammen, das im Vista-Nachfolger Verwendung findet.

Anmerkungen des Herstellers zur Beta-Version:
  • Installiert WDDM v1.1 für GeForce DirectX 10 Grafikprozessoren der Serien 8, 9 und 200.
  • Installiert WDDM v1.0 für GeForce DirectX 9 Grafikprozessoren der Serien 6 und 7.
  • Unterstützt Direct3D, Direct2D und DirectWrite.
  • Unterstützt NVIDIA CUDA (Compute Unified Device Architecture).
  • Unterstützt NVIDIA PhysX. Dieses Treiberpaket installiert automatisch PhysX System Software Version 9.09.0203 für alle GeForce Grafikprozessoren der Serien 8, 9 und 200.
  • Unterstützt NVIDIA SLI bei DirectX 9, DirectX 10 und OpenGL Anwendungen.

Folgende Grafikkarten werden unterstützt:
  • GeForce 6 Series
  • GeForce 7 Series
  • GeForce 8 Series
  • GeForce 9 Series
  • GeForce GTX Series

Download:
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden