iPod statt Cola: Gadget-Automaten an US-Flughäfen

Wirtschaft & Firmen Lange Wartezeiten an Flughäfen sind keine Seltenheit. Glücklicherweise gibt es ja Verkaufsautomaten, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann. Doch was kaufen? Einen Kaffee, einen Schokoriegel oder doch lieber ein Handy? Zugegeben, dieses Szenario scheint auf den ersten Blick etwas unglaubwürdig. Es entspricht jedoch durchaus der Wahrheit. Der US-Einzelhändler Best Buy startet noch in diesem Monat einen Testlauf mit eigenen Verkaufsautomaten auf zwölf Flughäfen in den Vereinigten Staaten.


An den "Best Buy Express" getauften Automaten sollen die Reisenden dann Elektronikartikel wie Mobiltelefone, MP3-Player, tragbare Spielkonsolen, Computer-Zubehör, Digitalkameras und noch weitere Produkte kaufen können. Die Preise sollen dabei denen in den Best Buy-Ladengeschäften entsprechen.

Die Verkaufsautomaten werden zunächst an den Flughäfen in Atlanta, Boston, Dallas, Houston, Las Vegas, Los Angeles, Minneapolis und San Francisco ihren Platz neben Kaffee- und Süßigkeitenautomaten einnehmen. Im September sollen dann weitere US-Flughäfen folgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden