Neuer Billig-Laptop für 75 US-Dollar in Planung

Hardware Momentan erfreuen sich Billig-Laptops größter Beliebtheit. Nach der Ankündigung des "One Laptop per Child"-Projektes einen Laptop zum Preis von 100 US-Dollar auf den Markt zu bringen und dem großen Interesse der Kunden, drängen immer mehr Hersteller auf diesen Markt. Nun sorgt die Ex-Technikchefin des OLPC-Projektes, Makry Lou Jepsen, weltweit für Aufsehen. Sie kündigte für kurzem einen eigenen Billig-Laptop an, der für nur 75 US-Dollar verkauft werden soll. Das Gerät trägt den Namen "Pixel Qi" und soll nicht nur in Entwicklungsländern, sondern weltweit auf den Markt kommen.

Auf ihrer Internetseite erklärt Jepsen, dass "Pixel Qi" eine neue Generation von Low-Cost-Geräten einläuten soll. Dabei steht für Jepsen im Vordergrund, dass die Geräte stromsparend, robust und einfach vernetzbar sind. Der Bedarf nach billigen und energieeffizienten Geräten sei im Überfluss vorhanden, erklärte sie.

Jepsen selbst sieht "Pixel Qi" jedoch nicht als Konkurrenz zu dem OLPC-Project. Der 75 US-Dollar teure Laptop stelle vielmehr den nächsten Schritt in der Entwicklung dar. Da man sich derzeit noch in der Planung befindet ist nicht abzusehen, wann das Gerät auf den Markt kommen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden