Outlook 2003 bietet intelligenten Spam-Filter

Microsoft Die neue Version des E-Mail-Programms von Microsoft, Office Outlook 2003, enthält neue und verbesserte Funktionen zum Schutz vor Spam-Mails. Vor allem die neue State-of-the-art-Technologie "Intelligenter Spam-Filter" verhindert nicht nur unerwünschte Mails, sondern bietet auch höhere Flexibilität und Kontrolle. Microsoft Office Outlook 2003 stellt zusätzlich Listen für erwünschte oder unerwünschte Kontakte bereit. Der Schutz vor Spam-Mails ist ein bedeutender und integraler Bestandteil der Strategie "Trustworthy Computing" von Microsoft. Der intelligente Spam-Filter von Microsoft Office Outlook 2003 schützt den Nutzer durch die derzeit umfassendste und technisch anspruchsvollste Spam-Filter- Technologie auf dem Markt. Proaktiver Spam-Schutz basiert auf der aktuellsten Technologie, die durch Microsoft Research entwickelt wurde. Sie benötigt im Gegensatz zu bisherigen Lösungen keine Vorab-Informationen mehr über eine spezifische Spam-Mail, um sie abzuwehren. Die Kombination des intelligenten Spam-Filters mit Funktionen wie Sicherer Absender, Sicherer Empfänger und Liste blockierter Absender bietet den derzeit umfassendsten Schutz vor Spam. Der intelligente Spam-Filter wird im Laufe der Zeit immer exakter und effizienter, da immer mehr Anti-Spam-Communities von Microsoft entsprechende E-Mails an das Microsoft Anti-Spam Research Center weiterleiten. Damit lernt der Filter die aktuellsten Techniken, um vor den neuesten Angriffen zu schützen. Mit der AutoUpdate-Funktion von Office 2003 bietet Microsoft regelmäßige Updates für den Filter, so dass Anwender von Outlook 2003 immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Proaktiver Schutz
Die meisten Spam-Filter nutzen derzeit Signatur- oder Regel-basierte Ansätze. Starre Regeln für spezifische Wörter oder Charakteristiken wehren fälschlicherweise auch erwünschte Mails ab und lassen sich relativ einfach umgehen. Signatur-basierte Ansätze filtern Mails über Fingerprints. Sie funktionieren jedoch nur, wenn der aktuellste Fingerprint einer Spam-Mail entdeckt und an alle Spam-Filter weitergeleitet wurde. Da die meisten dieser Angriffe nur wenige Stunden dauern, ist die Reaktionszeit über diesen Weg meist zu lang. Der intellligente Spam-Filter von Outlook 2003 trifft im Gegensatz zu diesen Ansätzen eine Einschätzung, wie wahrscheinlich eine Mail erwünscht oder unerwünscht ist. Diese Technik inspiziert und klassifiziert Mails gemäß verschiedener Charakteristiken für Spam-Mails. Diese Indikatoren bleiben über längere Zeit gültig, so dass der intelligente Spam-Filter sehr viel länger Nutzer vor neuen und bekannten Spam-Mails schützen kann.

Umfassender Schutz
Microsoft Office Outlook 2003 kombiniert Listen-basierte Ansätze mit automatischen Lernprozessen. Diese Kombination bietet den derzeit intelligentesten und flexibelsten Filter-Prozess. Der Nutzer kann zum Beispiel einen bekannten E-Mail-Absender in die Liste .Sichere Absender. aufnehmen, anschließend wird keine Botschaft mehr von ihm durch den Filter überprüft. Zu diesen Listen werden automatisch alle Personen eingefügt, die sich in den Outlook-Kontakten befinden sowie, bei Einsatz eines Exchange-Servers, auch alle Mails innerhalb des Unternehmens. Entsprechend ignoriert der Filter auch Mails, die an einen .Sicheren Empfänger. gerichtet sind. Die Liste blockierter Absender enthält alle Mail-Adressen und Domain-Namen, deren Botschaften automatisch abgewehrt werden sollen. Außerdem kann Microsoft Office Outlook 2003 externen Inhalt in E-Mails blockieren. Diese Funktion verhindert die Anzeige von Bildern, die über einen Link in HTML-Mails automatisch von Web-Servern heruntergeladen werden. Ausgenommen von dieser Blockierung sind die "Sicheren Absender" und "Sicheren Empfänger".

Automatische Intelligenz

Die automatische Lernfunktion von Microsoft Office Outlook 2003 verfeinert die Kategorisierung der Mails durch Informationen der Anti-Spam-Communities von Microsoft. Zusätzlich bringen automatische Updates über die neue AutoUpdate-Funktion von Office 2003 den intelligenten Spam-Filter auf den neuesten Stand bezüglich der Definitionen und Indikatoren für Spam. "Zum Engagement von Microsoft für Trustworthy Computing zählt auch die Verhinderung unerwünschter E-Mails", sagt Christoph Bischoff, Leiter Produktmanagement Information Worker/Microsoft Office System. "Die innovative Spam-Filter-Technologie von Microsoft Office Outlook 2003 schützt den Nutzer proaktiv vor unautorisierten E-Mails. Sie bietet die umfassendste und intellligenteste Spam-Filter-Technologie, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist".


News-Quelle:  Pressemeldung Microsoft

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden