Apple: Diese Hardware könnte es auf der WWDC neu zu sehen geben

Apple, Entwickler, Wwdc, World Wide Developers Conference, Wwdc 2018 Bildquelle: Apple
Die Worldwide Developers Conference (WWDC) ist die Entwicklerkonferenz von Apple. Diese Gelegenheit nutzt der kalifornische Hersteller in der Regel auch, um Neues anzukündigen. Schon jetzt gibt es natürlich diverse Gerüchte, was die am 4. Juni startende Konferenz mit sich bringen wird. Wir checken sie. Das Frühjahr ist traditionell die Zeit der Entwicklerkonferenzen, Microsoft, Google und Facebook haben ihre bereits absolviert. Apple folgt Anfang des nächsten Monats, zwischen 4. und 8. Juni treffen sich Entwickler, Medien und Vertreter des Unternehmens im kalifornischen San Jose.

Wie immer gilt dabei: High-End-iPhones oder den neuen Mac Pro wird es auf der Konferenz nicht geben, die WWDC könnte dieses Jahr aber dennoch das eine oder andere Produkt mit sich bringen, hier ist alles, was die Gerüchteküche bisher dazu ausgespuckt hat.

iPhone SE2

Die Vorstellung neuer iPhones ist eigentlich dem September vorbehalten, hier macht das kalifornische Unternehmen keine Ausnahmen. Oder besser gesagt: kaum Ausnahmen. Denn schon einmal hat man ein Smartphone im Frühjahr gezeigt, das iPhone SE hat Apple 2016 Ende März enthüllt. Die Geschichte könnte sich auf der WWDC wiederholen, denn seit Wochen gibt es Gerüchte zu einem iPhone SE2.

MacBooks und iMacs

Vor einem Jahr hat Apple auf der WWDC aktualisierte Ausgaben seiner Laptops und Desktops vorgestellt. Mit einem "großen" Update ist also nicht zu rechnen. Sehr wohl könnte Apple aber eine dezente Hardware-Aktualisierung in Richtung achter Prozessorgeneration von Intel vornehmen. Viele werden hoffen, dass Apple sich von der ungeliebten Butterfly-Tastatur verabschiedet. Wahrscheinlich ist das aber wohl nicht, Apple ist durchaus für eine gewisse Sturheit bekannt.


iPad Pro-Update

Im März hat Apple ein neues Einsteiger-iPad vorgestellt, dessen wichtigste Neuerung war die Stift-Unterstützung (in dieser Preiskategorie). iPad Pros bräuchten deshalb wieder ein Alleinstellungsmerkmal, es gibt deshalb Spekulationen, dass diese ein Update nach Vorbild des iPhone X erhalten.

Apple AirPower

Apple hat seine kabellose Ladematte zwar bereits im vergangenen September (gemeinsam mit dem iPhone X) vorgestellt, als Verkaufsstart wurde damals 2018 genannt. Das Jahr ist zwar lange nicht vorbei, aber für Apple wäre es durchaus wenig schmeichelhaft, wenn man AirPower nicht vor dem ersten Jahrestag der Ankündigung auf den Markt bekommt, die WWDC wäre sicher die beste und auch letzte Gelegenheit (vor dem Sommer) dazu.

Was man nicht erwarten kann

Die WWDC ist natürlich in erster Linie eine Software-Konferenz, entsprechend wird sich Apple vor allem mit iOS 12, MacOS, WatchOS und sonstigen Betriebssystemen beschäftigen. Apple-Veranstaltungen und Keynotes sind auch immer wieder ein Anlass für wildeste Spekulationen und Gerüchte, die bei Apple-Kennern aber für Augenrollen sorgen.

Denn das Unternehmen hat seine Muster und Traditionen, weshalb man so manches auch kategorisch ausschließen kann (für einiges wäre es zudem schlichtweg zu früh). Das wären neue Apple Watches, Apple TV-Boxen, eine zweite Generation der AirPods-Kopfhörer oder neue (kleine) HomePod-Lautsprecher. Apple, Entwickler, Wwdc, World Wide Developers Conference, Wwdc 2018 Apple, Entwickler, Wwdc, World Wide Developers Conference, Wwdc 2018 Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr Ballistix Sport LT BLS2C4G4D26BFSB 8GB (4GB x 2) Speicher Kit (DBallistix Sport LT BLS2C4G4D26BFSB 8GB (4GB x 2) Speicher Kit (D
Original Amazon-Preis
93,53
Im Preisvergleich ab
88,44
Blitzangebot-Preis
71,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 21,55

Tipp einsenden