Amazon: Jetzt steht auf dem Weg an die Spitze nur noch Apple im Weg

Amazon, Logo, Versandhandel, Logistikzentrum Bildquelle: Amazon
Der Handelskonzern Amazon scheint in seinem Höhenflug kaum zu stoppen. Der Börsenwert des Unternehmens ist in den letzten Tagen und Wochen immer weiter kontinuierlich gestiegen und erreichte immer neue Höchststände. Jetzt wurde sogar die Google-Mutter Alphabet überholt und Amazon wurde zum zweitwertvollsten Unternehmen der Welt. Nachdem der Aktienkurs gestern noch einmal um 2,7 Prozent nach oben kletterte, erreichte die Marktkapitalisierung einen Wert von 768 Milliarden Dollar. Die Alphabet-Aktie ging hingegen leicht um 0,4 Prozent nach unten, womit der Konzernwert auf 762,5 Milliarden Dollar fiel. Somit ist inzwischen nur noch Apple mit einem Wert von 889,2 Milliarden Dollar wertvoller als Amazon.

Die großen Technologiekonzerne der USA haben sich binnen des letzten Jahres quasi allesamt positiv entwickelt - zumindest aus Sicht ihrer Aktionäre. Bei keinem anderen ging es aber so steil nach oben wie bei Amazon. Der Kurs legte hier binnen der letzten zwölf Monate um satte 85 Prozent zu. Allein seit dem Jahreswechsel kletterte das Wertpapier an den Börsen um stattliche 35 Prozent. Amazon-Kurs März 2018

Cloud erwirtschaftet sehr viel Geld

Und das Vertrauen und Interesse der Anleger hat durchaus seinen Grund. Denn Amazon betreibt sein extrem lukratives Cloud-Geschäft. Hier ist man nicht nur klarer Marktführer, sondern läutete auch Zeiten ein, die Amazon-Aktionäre so quasi gar nicht kannten. Lange investierte der Konzern im Grunde alle Überschüsse in den Ausbau seiner Geschäftsbereiche und das Unternehmen legte zwar immer ordentliche Wachstumsraten beim Umsatz hin, Gewinne fielen aber kaum ab. Das Cloud-Business ist nun aber so ertragreich, dass nicht einmal der Bau immer neuer teurer Datenzentren auch nur annähernd alle Überschüsse verschlingen würde.

So kam es dazu, dass Amazon in der letzten Zeit auch sehr stattliche Gewinne ausweisen konnte. Und das gibt dem Unternehmen natürlich noch einmal zusätzlichen Spielraum, um die Expansion im Handelsbereich und im Vertrieb von digitalen Inhalten sehr aggressiv weiterzuführen. Und angesichts der aktuellen Entwicklung dürfte es sogar nur noch eine Frage der Zeit sein, bis man auch Apple überholt.

Schnäppchen-Tage: Amazon fährt auf wie nie zuvor an Ostern
sentifi.com

Marktstimmen zu :

Amazon, Logo, Versandhandel, Logistikzentrum Amazon, Logo, Versandhandel, Logistikzentrum Amazon
Mehr zum Thema: Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden