Marktmacht-Missbrauch: Schwere Anschuldigungen gegen Nvidia

Nvidia, Gpu, Titan X Bildquelle: Nvidia
Missbraucht Nvidia seine aktuell mächtige Markt-Position, um Grafik­kar­ten­hersteller über ein Partnerprogramm zur kompletten Ausrichtung auf die GeForce-Marke zu bewegen? Diese und weitere schwere An­schul­di­gungen erhebt jetzt der Chef der US-Website HardOCP. Nvidia schweigt sich zu den Vorwürfen bisher noch aus.

Nvidias Partnerprogramm soll für unfairen Wettbewerb sorgen

Nvidia hat zum 1. März die neue Marketing-Initiative "GeForce Partner Program" angekündigt. Jetzt sieht sich das Unternehmen wegen der Pläne zur engeren Zusammen­arbeit mit Grafikkartenherstellern aber lauter Kritik und schweren Vorwürfen ausgesetzt. Kyle Bennett, Chef der US-Webseite HardOCP, behauptet in seinem Bericht, dass er nach Gesprächen mit Firmenkontakten und Einsicht in entsprechende Dokumente ein sehr düsteres Bild des Vorhabens zeichnen müsse: "Die Wahlfreiheit der Konsumenten wird dezimiert. Wenn ich mir die Programmrichtlinien anschaue, glaube ich fest daran, dass dies passieren wird und darum mache ich mir Sorgen", so Bennett. Marktanteil Grafikchips Wie Bennett weiter ausführt, wolle er aus Gründen der Transparenz angeben, dass AMD ihn und weitere US-amerikanische Journalisten auf "diese Geschichte" aufmerksam gemacht habe. Die von dem Konkurrenzunternehmen zur Verfügung gestellten Informationen hätten aber nicht für einen Bericht genügt, weshalb man in den letzten drei Wochen Gespräche mit Grafikkartenherstellern bezüglich der Vorwürfe geführt habe. Von sieben kontaktierten Unternehmen habe keines offiziell eine Aussage zu dem Nvidia-Programm treffen wollen, in allen Interviews wären aber klare Vorwürfe formuliert worden.

Das "GeForce Partner Program"...

  • ...enthalte in seinen Richtlinien Teile, die illegal seien
  • ...werde die Auswahlmöglichkeiten der Konsumenten beeinflussen
  • ...die Geschäfte von Grafikkartenherstellern mit anderen Unternehmen - also vor allem AMD und Intel - deutlich verändern

Fokus der Kritik

Für Bennett ist es dabei vor allem eine Vorschrift, die Unternehmen befolgen müssen, wenn sie Teil des Partnerprogramms sein wollen, die scharf zu kritisieren ist. Demnach verpflichten sich Hersteller gegenüber Nvidia, "ihre Gaming-Marken exklusiv auf Geforce auszurichten". Er habe Dokumente einsehen können, die diese Vorschrift enthielten.

Im Gegenzug würden Unternehmen gewisse Boni eingeräumt: Diese umfassen eine bevor­zugte Lieferung neuer GPU-Generationen, Game-Bundle-Deals, Rabatt-Programme und finanzielle Unterstützungen für Werbung. Bennett habe Nvidia am 22. Februar um eine Stellungnahme gebeten, bisher aber keine Antwort erhalten.

Download Tiny Nvidia Update Checker: Grafikkartentreiber finden und updaten Download Nvidia GeForce - Grafikkartentreiber (Windows 10) Download Nvidia GeForce - Grafikkartentreiber (Windows 7/8) Nvidia, Gpu, Titan X Nvidia, Gpu, Titan X Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:50 Uhr Mighty Rock E7 Aktive Noise Cancelling Bluetooth Kopfhörer Over Ear mit Mikrofon Freisprechen Hi-Fi Deep Bass Bluetooth Kopfhörer Lautstärkeregler für Reise/PC/Smartphone/TV, 30 Stunden Spielzeit -Mighty Rock E7 Aktive Noise Cancelling Bluetooth Kopfhörer Over Ear mit Mikrofon Freisprechen Hi-Fi Deep Bass Bluetooth Kopfhörer Lautstärkeregler für Reise/PC/Smartphone/TV, 30 Stunden Spielzeit -
Original Amazon-Preis
75,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
64,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 11,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden