Playstation 4: Kernel-Exploit veröffentlicht, Weg für Jailbreak ist frei

Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Neo Bildquelle: Sony
Die PlayStation 4 ist die derzeit dominierende Konsole, vor kurzem erreichte Sony den Meilenstein von 70 Millionen verkauften Geräten. Die meisten sind zwar mit einer unveränderten Konsole mit der aktuellsten Firmware zufrieden, doch einige wollen die PS4 auch für eigene Zwecke nutzen, also das, was man unter "Homebrew" zusammenfasst.
Bereits in Vergangenheit ist es Hackern gelungen, Sonys PlayStation 4 so zu manipulieren, dass man darauf fremde Software bzw. ein Betriebssystem installieren kann. Das kann man für vermeintlich "gute" Zwecke nutzen, vor etwa einem Jahr demonstrierte das Team Fail0verflow, dass man eine volle Linux-Distribution auf der PlayStation 4 installieren kann. Dabei kam allerdings eine zu diesem Zeitpunkt stark veraltete Firmware-Version zum Einsatz.

Firmware 4.05-Exploit

Auch aktuell ist es eine bereits ältere Ausgabe der System-Software, die für einen Kernel-Exploit zum Einsatz kommt: Firmware 4.05 wurde bereits im Vorjahr veröffentlicht, aktuell ist die Version mit der Nummer 5.0.


Entdeckt wurde der Exploit bereits vor einigen Wochen und zwar unabhängig voneinander von Fail0verflow sowie von einem als Specter bekannten Entwickler. Letzterer hat nun bekannt gegeben, dass er die dazugehörigen Details veröffentlicht hat, alles Wichtige zum "namedobj" genannten Exploit ist auf GitHub zu finden.

Der Exploit ist allerdings nicht mit einem Jailbreak gleichzusetzen, sondern stellt "nur" eine Voraussetzung dafür dar. Laut Hacker News (via TorrentFreak) will Specter dies anderen überlassen, denn Code zum Aushebeln von Anti-Piraterie-Maßnahmen sowie zum Ausführen von Homebrew-Lösungen wird nicht mitgeliefert.

Der Exploit ist zwar laut Specter "unglaublich stabil", aber auch nicht perfekt. Denn Abstürze sind selten, kommen aber dennoch vor, laut dem Entwickler liegt die Stabilität bei etwa 95 Prozent, diese (Nicht-)Absturz-Quote hätten Tests ergeben, so Specter.

Siehe auch: Firmware 5.00 - Die Sony PlayStation 4 bekommt viele neue Features Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Neo Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Neo Sony
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Acer Gaming Monitor: Acer Gaming Monitor
Original Amazon-Preis
902,43
Im Preisvergleich ab
889,00
Blitzangebot-Preis
749,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 153,43

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden