NeoGAF: Gaming-Forum nach Vorwürfen sexueller Belästigung offline

Frauen, Sexismus, Metoo, Sexuelle Belästigung Bildquelle: Pixabay/surdumihail
Das vor allem bei Gaming-Insidern populäre Forum NeoGAF ist seit kurzem offline. Wer die Seite aktuell besucht, findet dort zwar einen Hinweis auf "geplante Wartungsarbeiten", dahinter dürfte aber wesentlich mehr stecken. Denn gegen den Seitenbesitzer sind schwerwiegende Vorwürfe der sexuellen Belästigung aufgetaucht, was zu einer internen Rebellion geführt hat.
Der Skandal rund um den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein hat längst auch eine Auswirkung auf die IT-Welt. Denn immer mehr Männer müssen sich den Vorwürfen von sexueller Belästigung stellen. Vor kurzem musste sich der bekannte US-Blogger Robert Scoble öffentlich für schweres Fehlverhalten entschuldigen, nun holt die Diskussion rund um Belästigung und Vergewaltigung auch die Gaming-Welt ein.
NeoGafDie Proteste einiger Mitglieder, doch bitte gelöscht zu werden

Proteststurm

Denn seit kurzem ist das populäre und renommierte Forum NeoGAF offline und dabei handelt es sich größter Wahrscheinlichkeit nach nicht um "geplante Wartungsarbeiten", wie man aktuell dort lesen kann. Laut Polygon hat sich am Wochenende ein Proteststurm zusammengebraut, nachdem schwerwiegende Vorwürfe gegen NeoGAF-Besitzer Tyler Malka alias Evilore bekannt geworden sind.

Hinter den Kulissen von NeoGAF dürfte es zu einer regelrechten Rebellion von Moderatoren und Mitgliedern gekommen sei. Denn gegen Malka sind Vorwürfe laut geworden, wonach dieser "wirklich schreckliches Verhalten gegenüber Frauen" an den Tag gelegt haben soll.

Die Debatte brachte NeoGAF regelrecht zum Schmelzen, denn zahlreiche Beiträge verdammten Malka, manche verteidigten ihn, andere wollten schlichtweg wissen, was passiert ist. Wenig später veröffentlichten viele Nutzer so genannte "Suizid-Posts", um gebannt zu werden. Laut USGamer bereitet NeoGAF derzeit ein Statement zu der Causa vor, dieses lässt aber schon seit längerem auf sich warten, weshalb die Zukunft der Seite aktuell ungewiss ist. Frauen, Sexismus, Metoo, Sexuelle Belästigung Frauen, Sexismus, Metoo, Sexuelle Belästigung Pixabay/surdumihail
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr BOOX N96ML Carta eReader, 24,6 cm (9,7 Zoll) E-ink Pearl Display(1200x825 ppi) mit Vorderlicht, Android mit Google Play, 16GB, WLAN+BT, 3000 mAhBOOX N96ML Carta eReader, 24,6 cm (9,7 Zoll) E-ink Pearl Display(1200x825 ppi) mit Vorderlicht, Android mit Google Play, 16GB, WLAN+BT, 3000 mAh
Original Amazon-Preis
379,99
Im Preisvergleich ab
379,99
Blitzangebot-Preis
322,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 57
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden