Wohin die 17,50 Euro Rundfunkbeitrag fließen

Der Rundfunkbeitrag steht heute wieder beim Bundesverfassungsgericht auf dem Prüfstand. Geklärt werden soll, ob es sich dabei um eine Steuer handelt, für deren Regelung den Bundesländern eigentlich die Gesetzgebungskompetenz fehlt und ob der Beitrag mit dem Gleichbehandlungsgesetz vereinbar ist. Erst gestern hatte der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandsradio seinen Jahresbericht vorgelegt, nach dem die Gesamterträge erstmals leicht gesunken sind. Die Grafik zeigt, wie die 17,50 Euro jedes Haushalts verteilt werden.

Siehe auch: Beitragsservice nimmt 8.131.285.001,97 Euro ein
Quelle: Statista
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen