T-Mobile BoothE - in den USA kehrt die Telefonzelle zurück

Werbespot, T-Mobile, Aprilscherz, T-Mobile USA, BoothE Werbespot, T-Mobile, Aprilscherz, T-Mobile USA, BoothE
T-Mobile startet in den USA Telefonzellen, in denen sich T-Mobile-Kunden per App Zugang verschaffen können. Dort soll man dann ganz in Ruhe in Privat telefonieren können, was ansonsten unterwegs mit dem Handy heutzutage ja kaum noch möglich ist. Die neuen Telefonzellen heißen "T-Mobile Phone BoothE" in wurden vom Unternehmen in New York, Washington DC und Seattle aufgestellt.

Vorteil für Mensch und Umwelt

Neben dem Vorteil, dass man privat und ohne seine Mitmenschen zu nerven in den Telefonzellen seine Gespräche führen kann, bietet T-Mobile noch weitere Service-Leistungen wie eine Ladefunktion und ein großes Display, damit man Netzwerke wie Instagram und Facebook wie zuhause auf dem PC anschauen und benutzen kann.

Auf der Webseite dazu heißt es:

"Die T-Mobile Phone BoothE ist die Antwort des Anbieters auf Ihr Bedürfnis nach einem privaten, ruhigen Ort, um Amerikas schnellstes LTE-Netzwerk in Ruhe zu genießen. Unser bahnbrechender schalldichter Würfel ermöglicht es Ihnen, Anrufe entgegenzunehmen und zu tätigen und Ihr Telefon zu durchsuchen - während alle anderen ihren Mund abschirmen, ihre Finger in die Ohren stecken oder sich hinter Mauern verstecken, um einen Anruf zu tätigen. Nur T-Mobile löst solche Kundenschwachstellen!" Natürlich könnte man - wenn man sie denn findet - auch einfach eine normale, herkömmliche Telefonzelle nutzen. Die T-Mobile BoothE soll aber in vielen Belangen einfach besser sein und auch besser riechen.

Am vergangenen "Preview-Wochenende" waren die Phone BoothEs in New York, Washington DC und Seattle zum Aausprobieren für Jedermann frei zugänglich. Künftig können nur noch T-Mobile Kunden mit der kostenlosen App auf den extra Service zugreifen können.

T-Mobile hat dabei neben den festen Telefonzellen auch extra mobile Versionen auf die Straßen geschickt - auch wenn sie aussahen, als hätte jemand sich einfach einen Karton auf den Kopf gestülpt.

Leider handelt es sich bei dieser eigentlich grandiosen Idee wieder nur um einen Aprilscherz.

April, April: So wird die IT-Welt 2019 in den April geschickt
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen