Return to Monkey Island: Charmanter Launch-Trailer veröffentlicht

Das neueste Spiel der Monkey Island-Reihe wurde erst vor wenigen Monaten offiziell angekündigt, seit gestern ist es nun auch offiziell für den PC und die Nintendo Switch erhältlich: Return to Monkey Island knüpft dabei an das zweite Abenteuer von Guybrush Threepwood an, der nun endlich das Geheimnis der legendären Affeninsel lösen möchte.
Return to Monkey IslandReturn to Monkey Island ... Return to Monkey Island... ist ab sofort ... Return to Monkey Island... für PC und Switch erhältlich

Rückkehr nach Monkey Island

Return to Monkey Island ist da und lässt den vielleicht größten Traum vieler Adventure-Fans wahr werden, denn das Spiel greift das nicht gerade befriedigende Ende von Monkey Island 2: LeChuck's Revenge (1991) auf und setzt Guybrush Threepwoods Geschichte von dort aus fort. Die weiteren Ableger von 1997, 2000 sowie 2009 werden dabei größtenteils, wenn auch nicht vollständig, ignoriert.

Wie genau Guybrushs Reise weitergeht, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Klar ist aber, dass sich seit dem letzten Teil nicht nur unsere Welt, sondern auch die von Monkey Island stark verändert hat. So hat beispielsweise eine neue Gruppe junger Piraten die Macht über Mêlée Island übernommen. Auch optisch schlägt das Spiel eine komplett andere Richtung ein, die zwar ihren eigenen Charme mitbringt, dennoch seit der Ankündigung vor ein paar Monaten nicht von allen Fans positiv aufgenommen wurde.

Klassisches Adventure mit neuem Anstrich

Ansonsten hält Return to Monkey Island aber an seiner bewährten Formel fest. Wir bekommen hier also ein klassisches Point-and-Click-Adventure mit witzigen Dialogen, absurden Situationen und knackig-schweren Rätseln präsentiert, wobei die Steuerung und Interaktion mit der Spielwelt und dem Inventar modernisiert wurden. Außerdem können Spieler zu Beginn zwischen zwei Schwierigkeitsgraden wählen.

Anders als die jüngeren Ableger stammt Return to Monkey Island nun wieder vom Serienschöpfer Ron Gilbert, der für einen (möglicherweisen) Abschluss der Reihe auch noch weitere Mitglieder der Originalcrew zurückholen konnte. Unter anderem sind an dem Projekt auch Co-Autor Dave Grossman und die Komponisten McConnell, Michael Land und Clint Bajakian beteiligt.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht ja immer noch so potthässlich aus... das Feedback des ersten Trailers scheint die Macher nicht gejuckt zu haben. Werd ich mir so definitiv nicht antun.
 
@Islander: Und genau wegen solchen Kommentaren hat Ron Gilbert dann auch sein Forum dichtgemacht.

Ich habe gestern angefangen zu spielen, und es macht richtig Spaß, denn es fühlt sich wie Monkey Island an. Das spiegeln übrigens auch die Rezensionen bei Steam wider. Da regt sich komischerweise niemand ernsthaft mehr drüber auf, dass der Erfinder es unverschämterweise "gewagt" hat, einen anderen Grafikstil zu wählen, ohne irgendwelche Leute dazu zu befragen.

Aber dich zwingt ja niemand zu deinem Glück.
 
@DON666: Ich bin auch Kritiker des Stils aber spiele es trotzdem. Die "Nahaufnahmen" in manchen Momentan sind gerade in dem Stil schon ein Witz. Immerhin scheint an die Zukunft gedacht, weil es nicht wirklich eine Auflösung hat sondern sich wohl einfach skaliert.
Ich hätte mir trotzdem mehr Detail gewünscht. Die Story, bin bisher in Kapital 2, finde ich auch etwas flach aber vielleicht erwarte ich da auch einfach zu viel oder es wandelt sich noch sehr.
Abgesehen davon macht es natürlich Spaß und schön es endlich zu haben. Zur Unterstützung holte ich es mir nicht nur selbst sondern verschenkte es auch.
Leider "noch" nicht auf GoG. Eine Physische Version wäre wohl auch aus den Händen gerissen worden. :(
 
@c[A]rm[A]: Ja, physisch hätte ich es auch genommen, keine Frage! ;)
 
@DON666: Man stelle sich vor, er hätte die Leute befragt - was dann vielleicht draus geworden wäre. Weisste, so ein Monkey Island in schön.

So haben es sich nur die gekauft, die es seltsamerweise doch gut finden [manche halten ja sogar South-Park für sagenhaft gute Animation] und die, die es optisch beschissen finden und hoffen, dass die Geschichte es trägt oder sich sagen, muss ich haben, weil Affeninsel drauf steht.

Den Leuten könnte Ron auch ein 5-stündiges Standbild verkaufen, sie würden feiern wie herrlich unaufgeregt die Atmosphäre da drauf rüberkäme.
 
@WinYesterday: Auf die Idee, dass Kunstgeschmäcker individuell sind, bist du bei deinem langen Aufsatz jetzt gar nicht gekommen, was?
 
@DON666: "So haben es sich nur die gekauft, die es seltsamerweise doch gut finden..." - was hat dieser Satz wohl zu bedeuten, hm?
 
@WinYesterday: Der Satz kommt von dir, sagt also erst mal gar nichts darüber aus, wie das in der Realität gelaufen ist. Die meisten Spieler werden das so oder so nicht "seltsam" finden. Du hast dich da ganz schön in was reingesteigert.
 
@DON666: Deine Ansicht. Ich lese jedenfalls auch bei den positiven Rezensionen, dass sich sehr viele über die Optik trotzdem auslassen, es aber, wie ich es geschrieben habe, 'trotzdem' geschluckt haben.

Wie halt bei allem heutzutage. Regen sich Spieler über Lootboxen und Ingame-Stores auf? Aber sicher. Verkaufen sich die Spiele trotzdem? Natürlich. Setzen die Ingame-Stores trotzdem Milliarden um? Selbstverständlich. Also wie setzt man ein Zeichen heutzutage, wenn das Signal an den Publisher/Hersteller ist: Gefällt mir nicht, was Ihr da macht, aber ich kauf' es mir trotzdem.

Und exakt dieses Muster findet man hier auch wieder. Sicher, vielen gefällt das womöglich. Ist ja bei anderen Spielen auch so, einige mögen das, andere nicht. Hier aber kaufen auch die Kritiker wieder wie blöd, weil es eben eine bekannte Marke ist. Wie bei COD. Jedes Jahr beschweren sich gefühlt alle, dennoch ist es jedes Jahr ein Verkaufserfolg. Das setzt absolut Zeichen!
 
@WinYesterday: Ich könnte das ja alles nachvollziehen, wenn es hier um eine OBJEKTIVE Sache ginge. Das ist aber nicht so, und das mit den Kunstgeschmäckern hatte ich ja bereits geschrieben. Wenn dich das so extrem stört, ist das dein gutes Recht, aber stelle das bitte nicht als Fakt dar. Es ist eine persönliche Meinung, so wie meine auch. Sowas muss jeder Einzelne für sich entscheiden.
 
@DON666: Joa ist aber so. Auch wenns leiwand ist von den Rätseln her und so es ist einfach nicht schön. Gerade die Gehanimationen der Charaktere ist halt... meh.
 
@Islander: Warum sollte er DAS Feedback beachten? Ich konnte das Spiel gestern 2 Stunden spielen. Es macht definitiv Spaß. Der Grafikstil ist völlig nebensächlich.
 
@Zweiundvierzig: Die Grafik ist schlimm und zerstört jegliches Spielvergnügen für mich. Es ist absolut eine Katastrophe. Bin froh, dafür keinen Cent ausgegeben zu haben. Und klar sind alle Rezensionen positiv. Einigen scheint dieser optische Unfall tatsächlich zu gefallen, aber die meisten zwingen sich dazu es zu mögen und reden sich ein, die Geschichte und der Humor seien ja so toll.

Wenn Grafik für Spiele so völlig nebensächlich ist... warum existiert dann eine Unreal 5? Für was braucht es High-End-Grafikkarten? Dann hätten wir doch seit 1995 keine Evolution mehr gebraucht. Alles nur Schutzargumente um sich selber einzureden, dass man das Spiel gut findet.
 
Weiß man eigentlich ob da noch Syncors nachgreicht werden oder ob es wirklich nur ENG als Sprache gibt? Ich freue mich jedenfalls auf das Spiel. Der Stil erinnert doch leicht an DOTT Nur etwas Kantiger finde ich :)
 
@ApexPlayer: Das wird wohl bei der englischen Sprachausgabe bleiben, denke ich. Habe da jedenfalls nichts Gegenteiliges gehört. Immerhin haben die ein eher überschaubares Budget, und selbst so manche "Riesenproduktion" (Rockstar Games...) verzichtet da ja grundsätzlich drauf.
 
@DON666: Schade. Naja vll kommt mal irgendwann nen Fan Mod :D
 
@ApexPlayer: Ja, mit Disney als Rechteinhaber im Rücken, da ist das Budget knapp. Deswegen hat man auch zu dieser Hampelmann-Papierscheren-Animation gegriffen, anstatt da was schönes draus zu machen.
 
Muss man eigentlich andere Teile oder das alte Spiel kennen, um das hier jetzt spielen zu "können"?
Hab in den ganzen letzten Jahrzehnten noch nicht ein einziges Adventure wirklich bis zum Ende gespielt und würde mich hier jetzt vielleicht mal wieder ran wagen ...
 
@kallinski: Jein. Es gibt eine Art Einführung in das, was bisher geschah in Form eines "Bilderbuchs", das grob die Geschichte umreißt. Ich denke, man kann das auch so spielen, aber den kompletten Witz der Geschichte samt Anspielungen kapiert man natürlich nur mit entsprechenden Vorkenntnissen.
 
@kallinski: Muss man nicht. Die alten Spiele kann man aber sehr günstig bei Gog oder Steam erwerben und dann dank ScummVM fast auf allem spielen, was einen Bildschirm hat. Wobei auf einem Handy würde ich nicht empfehlen, das funktioniert bei manchen Rätseln nicht gut mit Touch auf dem kleinen Bildschirm. Aber auf einem älteren Tablet funktioniert das richtig gut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen