Men in Black International - Der erste Trailer zum Spin-off ist da

Trailer, Kinofilm, Kino, Sony Pictures, Men in Black International, Men in Black, MIB, MIB International Trailer, Kinofilm, Kino, Sony Pictures, Men in Black International, Men in Black, MIB, MIB International
Die Men in Black kehren im nächsten Jahr ins Kino zurück - allerdings mit veränderter Besetzung, denn in den Hauptrollen beschützt ein völlig neues Agenten-Duo die Welt vor dem außerirdischen Abschaum. An der gewohnten Mischung aus Action, Spezialeffekten und Humor ändert sich hingegen nichts, wie jetzt ein erster Trailer klarmacht.

Ähnlich wie einst Will Smith ist es nun die Schauspielerin Tessa Thompson, die als Agent M ihren Dienst bei der Geheimorganisation "Men in Black" antritt. Ihr zur Seite steht Agent H - gespielt von Chris Hemsworth, den Kinofans bereits als "Thor" kennen. Im Film müssen die beiden einen Maulwurf in den Reihen der Men in Black aufspüren und dabei offenbar um die ganze Welt reisen.

In weiteren Rollen sind unter anderem Rebecca Ferguson, Kumail Nanjiani, Rafe Spall sowie Laurent und Larry Bourgeois mit dabei. Regie führte F. Gary Gray (Fast & Furious 8). Kinostart in Deutschland ist am 13. Juni 2019.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum müssen die von allem und jedem ein Remake machen. Reichen nicht die ersten 3 Teile von MIB. Das kann einfach nur schief gehen.
 
@Quasyboy: Ich beantworte mal deine Frage:
$$$$$$$
 
@moribund: Das Geld und eine Quotenfrau. Gederwahn!
 
Die bekommen einfach nicht mehr die Fortsetzungen, Spinoffs etc. von den alten Spielfile mehr hin.
Wenn man sich den Trailer ansieht, kann man ja wieder einen Flop erwarten.

Man erinnere sich nur mal was die aus Ghostbusters gemacht haben :(
 
@basti2k: Oh ja Ghostbusters, die fortsetzung war wirklich übel ._.

Der erste MIB war richtig gut , die restlichen ging noch. Aber die Serie fand ich gut^^.
Mal sehn ob die das mit dem Humor hinbekomm.
 
Bitte nicht...
 
Und der nächste politisierte mainstream quatsch.
 
Wenigstens ist anzuerkennen, dass es sich nicht um einen Reboot handelt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen