Eigene Spiele entwickeln: Spielestudio für die Switch vorgestellt

Nintendo hat eine neue Anwendung für die Switch vorgestellt, mit der Nutzer direkt auf der Konsole eigene Spiele erstellen können. Dabei soll auch ein Einblick in die Grundlagen des Programmierens gegeben werden, Vorkenntnisse sind für das Spielestudio nicht erforderlich.
Nintendo SpielestudioIm Spielestudio ... Nintendo Spielestudio... kann jeder ... Nintendo Spielestudio... eigene Spiele entwickeln
Wie Nintendo erläutert, soll Spielestudio in unterhaltsamen und interaktiven Lektionen Spie­lern die Logik des Programmierens näherbringen. Hierbei kommen visuelle Elemente, die so­ge­nann­ten Knotixe, zum Einsatz. Diese kleinen Figuren stehen für unterschiedliche Funk­tio­nen im Spiel und können ganz einfach auf dem Bildschirm platziert oder miteinander ver­knüpft werden. Beispielsweise gibt es Knotixe, die die Spielfigur springen oder schlagen lassen, für passende Effekte sowie Musik sorgen und für Timer oder Zähler stehen.

In einem Modus für freies Programmieren können Nutzer das Gelernte dann in die Praxis umsetzen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beispielsweise lassen sich eigene Jump & Runs, Puzzle, Rennspiele oder Sidescroller entwickeln - und anschließend dann online mit der Community teilen.

Spielestudio erscheint am 11. Juni 2021 für die Nintendo Switch.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für eine wirkliche Entfaltung sehen mir die Möglichkeiten eigener Spieleideen irgendwie doch recht eingeschrängt aus. Aber vielleicht täuscht das auch einfach nur.

Was interessanter wäre, ob eigene Creation (Komplette Projekte) dann z.B. in einer Art Community-Cloud abgespeichert werden können, so dass man untereinander die Projekte tauschen und spielen kann. Und - ob dabei die Möglichkeit bestehen bleibt, andere Projekte selber zu ändern/modifizieren/erweitern etc. - oder ob hier nur eine art "nicht veränderbare" ByteCode oder so getauscht werden kann.

An sich hört sich das ganze ertmal ganz nett an - aber mal abwarten, bis das ganze erhältlich ist - und wie sich das ganze dann verhällt.

PS: Im Artikel wird zwar erwähnt, dass sich dann eigene Spiele mit anderen in der online bzw Cloud-Community teilen lassen... Aber wie gesagt, ob es sich hierbei nur die fertigen (freigegeben Spiele) handelt, oder auch weiterhin die Möglichkeit besteht, deren Codegerüst/Projekte zu ändern ist für mich nicht ganz ersichtlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen