Call of Duty: Black Ops 4 - Trailer stimmt auf die Multiplayer-Beta ein

Trailer, Ego-Shooter, Beta, Multiplayer, Call of Duty, Activision, Black Ops, Treyarch, Black Ops 4, Call Of Duty: Black Ops 4 Trailer, Ego-Shooter, Beta, Multiplayer, Call of Duty, Activision, Black Ops, Treyarch, Black Ops 4, Call Of Duty: Black Ops 4
Bevor Call of Duty: Black Ops 4 am 12. Oktober startet, wird das Spiel noch mehrere Beta-Phasen durchlaufen. Bereits in wenigen Tagen steht ein erster Test für Vorbesteller des Spiels an. Aus diesem Anlass haben Activision und der Entwickler jetzt einen passenden Trailer zur ersten Multiplayer-Beta veröffentlicht.

Der private Beta-Test startet am 3. August um 19:00 Uhr exklusiv auf der PlayStation 4 und dauert dann bis zum 6. August zur selben Uhrzeit an. Auf Xbox One und dem PC beginnt der Test eine Woche später am 10. August und dauert bis zum 13. August. PS4-Spieler dürfen an diesem Wochenende erneut testen. Über Battle.net kann zwischen dem 11. und 13. August schließlich auch ohne Vorbestellung an der Beta teilgenommen werden.

Die Beta enthält zehn spielbare Spezialisten, sechs Multiplayer-Karten und brandneue Waffen und Ausrüstungsgegenstände, die es noch in keinem Teil der Reihe gab. Im September wird es dann außerdem einen Beta-Test des Battle-Royale-Modus "Blackout" geben.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, die Beta würde ich mir nach langer Zeit sogar wieder antun, nachdem was man nun mitbekommt, was sie diesmal für eine bessere Portierung investiert haben, die PC Version von BO3 auf guten Rechnern war jedenfalls unter aller Sau, aber mit der Hilfe vom Overwatch Team und so könnte das was werden.
 
wird sich wieder massig verkaufen, wird aber nach release merkbar, von den spielerzahlen her, einbrechen (die vorherigen machens vor). bis cod4 waren alle teile genial, leider gings danach nur bergab (competitve seite).
 
Unverständlich, warum die Entwickler nun Anstand von Steam nehmen, immerhin haben sie dort seit Jahren ihre CoD PC Fangemeinde aufgebaut. Die Entwickler wollen anscheinend nur ihre eigene (unnötige) Plattform ausbauen. Deswegen kaufe ich diesen CoD Teil auch nicht, da ich mir nicht extra noch ein Konto nur dafür erstelle und mir deren Launcher herunterlade. Wenn die nächsten Teile auch nicht für Steam erscheinen, gibt es halt kein neues CoD mehr für mich.
 
@Unglaublich: Einer der Gründe ist ganz klar, weil sie dann wieder was abgeben müssen.

Blizzard (Entertainmaint) bzw. die Dachgesellschaft Activision Blizzard ist groß genug und nach der Überarbeitung des Launchers werden dort auch mehr Funktionen unterstützt.
Somit können alle neuen Activision Blizzard Spiele zukünftig dort vertrieben werden, wie es auch EA mit Origin oder mittlerweile wohl auch Bethesda und Epic Games mit ihren eigenen Launchern/Stores/DRM-Systemen machen.
Da ist Ubisoft momentan einer der wenigen, die ihre Spiele neben Uplay zusätzlich noch auf Steam anbieten.

Das bietet Steam mal etwas Konkurrenz, womit dort hoffentlich auch einiges besser wird, da das doch schon eine Weile stagniert.
Sorgt auf der anderen Seite wie mit dem Windows Store aber für Fragmentierung, was aus meiner Sicht ein Nachteil ist.
 
@Tical2k: Rockstar bietet z.B. GTA auch auf Steam und im eigenen Rockstar Social Club an.
 
@Unglaublich: Das ist zum einen auch schon ein paar Tage her, zum anderen steht Rockstar vergleichsweise dünn da, wenn sie ihre Spiele nur dort verfügbar hätten - müsste wenn eher Take 2 (mit den ganzen 2K Spielen) als Dachgesellschaft direkt tun.

Da wäre ein Witcher Beispiel mit GoG passender gewesen, wobei Gwent meines Wissens nur auf GoG verfügbar ist und man bei Cyberpunk 2077 sehen wird, ob das auf Steam verfügbar ist oder nicht.

Je größer die Publisher, desto eher ist die Wahrscheinlichkeit dass sie sich davon aktuell ein bisschen unabhängig machen und so auch keine Abgaben an Steam haben.
 
also für mich hat sich die ganze cod geschichte erledigt es ist über die jahre leider immer schlechter geworden und da spielt es für mich auch nur eine sekundäre rolle auf welcher plattform es released wird.
 
@Es gibt sie doch: Ja, hat leider auch für mich stark abgebaut. Ich werde demnächst bei Gelegenheit mal die Kampagne von WWII zu Ende spielen, und dann war's das bis auf Weiteres erst mal mit CoD und mir. Und da die ja - zumindest beim kommenden Teil - eh ausschließlich auf Multiplayer setzen, wird das wohl eine längere Pause. Vielleicht reißen die ja irgendwann mal wieder das Ruder rum, wenn die Battle-Royale-Modewelle denn mal abgeebbt ist und ihnen rein zufällig wieder einfällt, dass es ja auch noch ein paar andere Spieler gibt, mal schauen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen