Bright Memory - Offizieller Trailer zum First-Person-Shooter

Trailer, Ego-Shooter, actionspiel, Bright Memory, FYQD Personal Studio Trailer, Ego-Shooter, actionspiel, Bright Memory, FYQD Personal Studio
Noch in diesem Monat erscheint der Shooter Bright Memory bei Steam Early Access. Das Besondere: Das Spiel wird von nur einer einzigen Person entwickelt. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, wie nun der offizielle Trailer deutlich macht.
Bright MemoryBright Memory ... Bright Memory... ist ein ambitioniertes ... Bright Memory... Solo-Projekt aus China

Indie-Shooter aus China

Die Story von Bright Memory spielt im Jahr 2020. Die Natural Science Research Organi­zation (SRO) entdeckt ein magisches Schwert, mit dem sich mächtige und uralte Kreaturen wieder zum Leben erwecken lassen. Spieler schlüpfen in die Rolle der Kämpferin Shelia, die verhindern muss, dass das Relikt in die falschen Hände gelangt.

Wie der jetzt veröffentlichte Trailer zeigt, können Spieler während der Missionen auf ver­schiedene Fertigkeiten sowie Schusswaffen und Schwerter zugreifen und die unter­schied­lichen Angriffe sogar zu Kombos verbinden. Die Singleplayer-Kampagne wird dabei einen linearen Levelaufbau bieten. Ein Multiplayer ist nach aktuellem Stand nicht geplant.

Bright Memory startet am 12. Januar 2019 mit der ersten Episode bei Steam Early Access. Weitere Inhalte sollen im Verlauf des Jahres folgen. Das Spiel wird vom Chinesen Zeng Xiancheng (FYQD Personal Studios) im Alleingang mit der Unreal Engine 4 entwickelt, dieser verspricht für die Zukunft unter anderem weitere Levels, Waffen und Fähigkeiten sowie einen Fotomodus.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich am Ende dann schon wieder Episode 1 lese kann ich mir schon denken wo die Reise hin geht.
 
@Tomarr: Du meinst doch nicht etwa in Richtung mehrerer Episoden? ;)
 
@DON666: Dagegen alleine hätte ich ja nicht mal was. Aber ich kann mir gut vorstellen das eine Episode nicht einmal annähernd abgeschlossen ist und mal eben pro Stück 19.99 Euro nachgeschoben werden muss.

Naja, ich will ja nicht zu viel unterstellen. Aber auch außerhalb von Smartphones entwickelt sich die Spielewelt immer mehr in eine Richtung wo nicht mehr der Verkauf der Spiele das Geld bringt. Sicher, Free to Play / Pay to Win gibt es auch schon länger. Aber in letzter Zeit beobachte ich halt auch noch vermehrt das man pro einem 1/4 Spiel zahlen soll.

Ganz spannend war dann auch ein Indyspiel, keine Ahnung wie das hieß, auf einmal neben der Spielwährung eine Echtgeldwährung hatte, also genau wie bei Smartphonespielen. War so aufgebaut wie GTA und Co. Sowas geht mir dann doch zu weit. Weil wenn ich mich schon durch ringe ein Spiel von meinem sauer verdienten Geld zu kaufen will ich es auch entspannt spielen können.
 
@Tomarr: Da bringst du aber was durcheinander. Hier geht es ja um ein Singleplayer-PC-Spiel, das halt episodenweise veröffentlicht wird. Bei Telltale Games war es so, und bei z. B. Life Is Strange ist es so, dass man da, wenn man das komplette Spiel haben will, direkt am Anfang den Vollpreis bezahlen kann, und dann erhält man eben die Episoden bei Erscheinen. Oft ist sogar die erste Episode kostenlos, quasi zum Reinschnuppern. Oder man kauft die Episoden einzeln nach Erscheinen, dann wird es eben etwas teurer, aber lange nicht so fies, wie das in der Smartphoneabzockerbranche so üblich ist. Das Risiko, das du dabei trägst, ist natürlich, dass ein Studio - siehe Telltale Games - dichtmachen könnte, ehe der letzte Teil erschienen ist.

Du kannst natürlich auch warten, bis das Spiel komplett draußen ist, und dann zuschlagen.
 
@DON666: Ja, Life is Strange war da noch OK. Das war ja auch nicht so irre teuer. Aber ich habe auch schon Spiele gesehen da sollte eine Episode halt besagt 19.99 Euronen kosten.

Wie gesagt, ich will ja nicht zu viel unterstellen. Also gehe ich jetzt mal nicht vom negativsten Fall aus.
 
@Tomarr: Kommt natürlich auf die Art/Umsetzung des Spiels und die Anzahl der Episoden an. Wenn ein Spiel so viel Inhalt und Spielzeit wie z. B. die Episoden von Half-Life 2 zu bieten hat, zahle ich persönlich für eine Episode auch gern mal 20 €. Aber das war ja auch überschaubar, da es eben nur Episode One und Two gab, die mit einigem Abstand zum Hauptspiel veröffentlicht wurden.
 
@DON666: Half-Life gehört nun gerade nicht zu meinen Spielen. Aber natürlich hast du auch da recht. Wenn der Umfang einer Episode dem eines ganzen Spiels entspricht, dann ist das natürlich auch OK.

Nur wenn das dann so läuft, mitten im Abenteuer, ab in die Kneipe und du bekommst erst mit Episode 2 was zu trinken und kannst erst danach die erforderliche Kneipenschlägerei anzetteln, ich denke mal du weißt wie ich das meine :P, dann finde ich sowas einfach nur blöd und abzockerisch.
 
@Tomarr:
und da ist man selber Schuld, wer warten kann ist klar im Vorteil:
a. Dank STEAM/UPLAY/ORIGIN Sales, GoG, Humble Bumble, Red Pepper, Pyramide, GotY, Krabbelkisten in den Märkten bekommt man heute Spiele zu den Preisen die sie tatsächlich wert sind.
b. wer warten kann dann auch komplett inkl. alle Episoden/ DLC

Wer halt dumm ist kauft bei Release vollkommen überteuert und löhnt für jedes DLC/Episode extra.

Noch nie war Gaming so günstig wie heute!
Alte Binsenweisheit: abgezockt wird nur wer sich abzocken lässt!
 
@Tomarr: bei half Life hat es niemanden gestört, komisch. Und ein Einzelkämpfer Kurs erst Mal schauen, lohnt es sich oder nicht
 
@flatsch: Nur weil es keinen Half Lifespieler gestört hat bedeutet es doch nicht das es mich nicht stören kann, oder? ;)
 
ist es dann nicht ein Chinie Shooter?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen