Canon RF 50 mm f/1.2L USM: Hohe Lichtstärke für Portraits und mehr

Canon hat mit dem RF 50 mm f/1.2L USM ein regelrechtes Portrait-Monster auf den Markt gebracht. Das Objektiv ist für den Einsatz auf spiegellosen Systemkameras gedacht. Es besticht in erster Linie durch seine hohe Lichtstärke, die es geradezu darauf drängt, in Umgebungen mit schwierigen Lichtverhältnissen sehr fokussierte Aufnahmen anzufertigen.

Wer ganz genau hinschaut wird auch bei diesem Objektiv einige kleine Schwachstellen erkennen, die aber kaum ins Gewicht fallen. Insbesondere da man für das Produkt aber immerhin über 2000 Euro auf den Tisch legen muss, sollen diese eben auch nicht unter den Tisch fallen. Wie sie sich auswirken, seht ihr in den Tests der Kollegen von ValueTech TV.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab ich ein dejavu oder gab es die news nicht schon mal vor ein paar tagen?
 
@cs1005: steht zumindest da - Datum: Mittwoch, 14.10.2020 18:13 Uhr
ist aber vollkommen Legit zum WE solche Videos nochmal zu pushen
 
Naja, was ist daran grossartig? Ein altes Objektiv mit neuem Anschluss?
 
@ayin: Der DSLR-Vorgänger ist optisch ein komplett anderes Design (RF: 15 Elemente @9 Gruppen; EF: 8 Elemente @6 Gruppen). Die Bildschärfe bei weiter Blendenöffnung ist jetzt deutlich höher, die Naheinstellgrenze kürzer, 10 vs. 8 Blendenlamellen für ein weicheres Bokeh etc.

Nicht ohne Grund ist die Neuauflage auch fast 400 g schwerer geworden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen