Blackmagic Pocket 6K Pro setzt jetzt viele Kundenwünsche um

Manche Produkte sind so sehr ein Realität gewordener Kompromiss, so dass ein Nachfolger zwingend erforderlich ist. Nun ist sie da: Die Blackmagic Pocket 6K Pro, in die der Hersteller viel Feedback seiner Kunden eingearbeitet hat. Die Kamera, die hauptsächlich für professionelle Videofilmer gedacht ist, löst beispielsweise Probleme mit der Akku-Anbindung. Die Kollegen von ValueTech haben das System natürlich direkt getestet.

Einsteiger-System für den Profi-Bereich

Eines vorweg: Der Name der Kamera ist ein kleiner Etiketten-Schwindel: Auch wenn Pocket enthalten ist, kann man das Gerät keineswegs einfach in die Tasche stecken. Dafür ist ein Videosystem mit 6K-Aufnahme-Möglichkeit zu klobig. Kompakt sind sie eher im Vergleich mit den Cinema-Kameras, die man sonst an Film-Sets antreffen kann.

Und auch in diesem Fall bleibt die Blackmagic Pocket ein gewisser Kompromiss, man muss einige Abstriche hinnehmen, bekommt dafür einen einen ziemlich niedrigen Preis geboten. Der Nutzer bekommt dafür letztlich vor allem in einer Hinsicht wesentlich mehr als bei einer Spiegelreflex- oder Systemkamera: Den Support für verschiedene Video-Formate, die in professionellen Arbeitsumgebungen eine wichtige Rolle spielen.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
habe schon paar kollegen, welche eine Pocket nutzen und höre nur gutes, vor allem in Verbindung mit der angebotenen SW. also schon mehr als nur ein Hype
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen