Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - Neuer Teaser steht bereit

Am Mittwoch hatte Amazon ein neues Teaser-Video zur mit Span­nung erwarteten Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht ver­öf­fent­licht - allerdings nur für Prime-Kunden. Ab sofort steht der Clip aber auch für alle anderen ohne aktives Abonnement bereit.

Die Sneak Peek hat eine Länge von knapp einer Minute und kommt insgesamt ohne viele Worte aus. Zu sehen ist ein Meteorit, der von verschiedenen Einwohnern Mittelerdes argwöhnisch beobachtet wird. Neben einigen beeindruckenden Landschaftsaufnahmen zeigt der Clip auch viele unbekannte Gesichter - zumindest die baumartigen Ents lassen sich in einer kurzen Szene blicken.

Bis zum nächsten Ausschnitt müssen sich Fans nicht mehr lange gedulden, denn wie Amazon am Ende des Videos verrät, soll es bereits am 14. Juli einen neuen Teaser zur Serie geben - ob dieser dann gleich für alle oder zunächst wieder nur für Prime-Abonnenten abrufbar ist, ist noch nicht bekannt.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht gar nicht mal so gut aus.
Fürchterlich aber wird mit Sicherheit noch vom writing unterboten.
 
@Kiergard: aha. vom writing weiss man noch nix ... aber sage doch mal, was Dir am Aussehen nicht gefällt?
 
@Kiergard: Bitte? Man kann ja bisher nur ein wenig die Optik beurteilen, und die ist schon mal schick. Der Rest wird sich zeigen, und du weißt nix über den Inhalt, genau wie wir anderen auch. Aber (Vorab-)Meckern ist ja heutzutage schwerstens angesagt, Hauptsache, alles ist erst mal Mist...
 
@DON666: Man braucht sich nur die Hintergründe und die Erfahrung der Schreiberlinge (= nicht vorhanden) anschauen.
Dazu Amazons Strategie den Fokus auf "inklusion" zu setzen und fertig ist die Qualität.

Die Optik die man bisher gesehen hat sieht einfach total billig aus. Da sieht die erste Staffel Game of Thrones besser aus.
Für die teuerste Serie aktuell tatsächlich extrem schwach.
 
@Kiergard: Lasse mich aber natürlich gerne eines besseren belehren.
Die Downvotes bei den Teasern, negative Kommentare quer durch alle Plattformen und generell die negative Aufnahme der Teaser sprechen eine deutliche Sprache.
 
@Kiergard: Die deutliche Sprache von der du sprichst ist der Widerstand gegen die Inklusion. Das hat aber eben nichts mit der Qualität zu tun. Ms Marvel ist auch total runter gevotet worden, bei Rotten Tomatoes aber "fresh". Wenn Leute ihre politische Agenda aus den 80ern heute nicht mehr feiern können werden sie halt wütend.

Aber wie du schon sagst, auch ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Die Inklusion ist bei mir halt nen Pluspunkt und nichts negatives. Das unterscheidet uns.
 
@Matico: Mir ist das grad egal ob "inklusion" oder nicht.
Solang man dafür nicht die Story und Charaktere am Altar opfert und das passiert halt leider laufend.

In den 80ern gabs genauso Frauen als Helden. Siehe Ripley und so weiter. Das hat niemanden interessiert weils einfach saugut gemacht war.

Dann schaust dir Star Wars an mit Rey und bekommst Brechreiz. Darum gehts. 3 sauschlechte Filme aber die Frauenhasser sind schuld. Ahja.
Oder Ghostbusters 2016... oder oder oder.

Es dient mehr dazu sich schon voran gegen Kritik abzusichern. Kommt Kritik kann man ja direkt sagen, dass man LBTQ Hasser ist.
Es wird am Ende nicht darüber gesprochen, dass das Produkt einfach nur hingerotzt war.
 
@Kiergard: Ich finde Rey mega. Und wieso "schuld"? Schuld an was? Die Verkaufszahlen stimmen und die Kids feiern die Filme. Die ganzen Boomer die ihre Kindheitserinnerungen mit echter Qualität verwechseln sind da gar nicht so relevant.
 
@Matico: Rey ist kein Charakter. Rey ist ne Schablone. Das ist das Problem.

Die Verkaufszahlen stimmen halt nicht. Teil 1 hat n Pass bekommen ist aber auch schlecht, Teil 2 ist verhasst und Teil 3 ist schlecht bewertet als auch schlechte Zahlen.
Haben gut der Marke geschadet.

Dazu die mieserablen Serien wie Boba oder Kenobi. Star wars ist nur noch was für die, die eh alles schauen ohne Anspruch an irgendwas. Hauptsache es explodiert was und es gibt dumme Sprüche.

Mandalorian kann auch nur scheinen weil alles andere so furchtbar Abfall ist.
 
@Kiergard: Lass gut sein, schau dir was anderes an und fertig. Ob wirklich gut oder schlecht kann man erst beurteilen wenn die Serie läuft. Einfach alles schlechtreden ist leider Gang und Gebe. Mach dir also keinen Stress und lass das nächste Mal einfach deine Kommentare weg.
 
@Kiergard: Star Wars ist heute das was es früher auch schon war. Eine epische, emotionale und kitschige Space Opera. Ich bleibe dabei. Das war damals auch schon so. Nur hat einen das als Kind nicht gestört, es hat begeistert. Und einen Teil dieser Begeisterung und Erinnerung bleibt halt erhalten. Du bist nicht Objektiv. Die Sprüche von Han Solo waren damals mindestens so flach wie die von Obi Wan heute. Ich habe nichts gegen Kritik und vor allem nichts dagegen wenn Leute sich als Erwachsene anderen Dingen zuwenden. Aber dieses "früher war das alles hochwertig, heute ist es Schrott" hat einfach auch viel damit zu tun, dass man heute nichts mehr damit anfangen kann weil man kein Kind mehr ist. Da fehlt mir oft die Selbstreflektion.

Das gleiche gilt für den "Woke Bereich". Einige meiner Freunde und Freundinnen sind homosexuell, einige meiner Kolleginnen und Kollegen auch. Einige sind behindert. Einige kommen aus anderen Kulturkreisen und Regionen dieser Welt. In Star Wars war das früher aber niemand. Es war früher falsch, nicht heute. Man muss nichts erzwingen aber wie kann man es falsch finden, dass Kids heute leichter und normaler mit Homosexualität in ihrem Umfeld umgehen können wenn einige ihrer Heldinnen und Helden, mindestens aber eben ein paar Darsteller die sie sich anschauen homosexuell sind? Es kann doch fast nichts besseres geben wenn - wie oben beschrieben - das ohnehin in ihrem Leben vorkommen wird.
 
@ossichecker: Ach so. Hab natürlich vergessen das man ein Konsumschaf sein muss und alles super finden MUSS ... UND auch erst dann kommentieren darf wenn das so ist.
Musste echt lachen. Diese Logik ey.

Diese Teaser sehen optisch nunmal schlecht aus. Ende aus. Für das Budget schwach. Ist so.
Man kann aber auch ableiten wenn ein Uwe Boll (bsp writing) dransteht, dass nicht zwangsläufig ne Perle rauskommen muss.

Kein Grund, dass alle direkt in Tränen ausbrechen.
 
@Kiergard: Ghostbuster 2016. in der Tat, der Film ist mies. Den neuen Legacy finde ich ganz gut. Und ja, die Filme der 80er waren meist deutlich besser als heute. Highlander, Ghostbusters oder Terminator 1 sind einfach Klassiker!
Heute sind es oft nur noch Effekte und Grafik aber kein Inhalt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen