Whatsapp sperrt Nutzer ohne Warnung, jetzt ist der Grund gefunden

Dass Whatsapp Benutzerkonten sperrt und auf Verstöße gegen die Nut­zungs­bedingungen verweist, war schon bisher bekannt. In den ver­gang­enen Wochen mehren sich aber die Berichte von Betroffenen. Jetzt scheint der Grund gefunden: Anstößige ... mehr... App, Logo, Messenger, Chat, whatsapp, Instant Messenger Bildquelle: WhatsApp App, Logo, Messenger, Chat, whatsapp, Instant Messenger App, Logo, Messenger, Chat, whatsapp, Instant Messenger WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ok, so würde ich also alle meine Kontakte mit einem Schlag weg von WhatsApp hin zu nem anderen Messenger bekommen... *Gruppe erstell + Telefonbuch einlad* Danke für den Tipp! *Ironi*
 
@LoD14: Würde mal behaupten das der andere Messenger euch da auch recht flott sperrt, bei so einem tollen und geistreichen Gruppennamen.
 
@Nibelungen: Darum geht's nicht. Es geht darum, dass man noch nicht die Möglichkeit hat einer Gruppeneinladung explizit zuzustimmen (soll ja bald kommen), sondern automatisch hinzugefügt wird. D.h. man hat im Zweifelsfall als Benutzer überhaupt keine Möglichkeit sich davor zu schützen.
 
@T!tr0: Stimmt nicht - ab Februar 2019 geht die Whatsup Gruppenaufnahme nur noch mit aktiver Zustimmung. Siehe https://winfuture.de/news,107403.html
Vorher wäre man der Depp gewesen.

Ergo kann jeder selbst bestimmen, ob man in eine Gruppe will oder nicht, deren Leiter der Benamung nach aber schon wenig Licht am Fahrrad haben muss, auch wenn er sich "Freund" schimpft.
 
@T!tr0: Du musst ja nichtmal Leute einladen/Einladungen annehmen. Es reicht ja scheinbar, in einer Gruppe Admin-Rechte zu haben und diese umzubennen.
 
@LoD14: Hm, die Idee ist gar nicht mal so schlecht! Ich versuch sowieso schon meine Verwandschaft + Freundeskreis von WA wegzubringen. Damit wäre das schnell gelöst... ^^
 
Der Gruppenname spricht auch irgendwie für die geistige Reife der Gruppenersteller, nicht.
 
@Nibelungen: Sehe ich auch so. Es gab schon immer schlaue Füchse, die meinten, sie müssten irgendwelche schmutzigen Wörter oder Namen von geschichtlich negativ behafteten Persönlichkeiten als Benutzername oder für sonstiges nutzen. Wer trotzdem solche Gruppennamen verwendet, dem ist auch heute nicht mehr zu helfen.
 
@masterjp: Ein Benutzername in z.B. einem Forum ist öffentlich und belästigt damit potenziell andere Personen. Private Chatinhalte hingegen sowie private Gruppen, wo nicht einmal deren Name für andere sichtbar ist, haben hingegen nicht das Potential irgendwen zu belästigen.
Man kann auch Leute nicht wegen Beleidigung vom Messenger sperren, die einem Kumpel scherzhaft "A*sch :D" geschrieben haben, weil das automatische System ein beleidigendes Wort gefunden hat.
 
@mh0001: Klingt nach der alten philosophischen Frage: Wenn ein Baum im Wald ausfällig wird und keiner (außer dem WA-System) ist da um es zu hören, macht er dann ein Geräusch? ^^
 
@Nibelungen: Die Gruppe ist dennoch privat und für niemanden öffentlich einsehbar, daher ist es völlig unangebracht für irgendwelche Witze Leute zu sperren.
 
@BigSword: Doch ist es.
ABER nur den, der die Gruppe so genannt hat und nicht alle Mitglieder.
 
@pcfan: Trotzdem problematisch. Es ist schließlich nicht illegal oder strafbar, in privatem Rahmen unter Leuten, die sich nicht davon belästigt fühlen, geschmacklose Witze zu machen. Man darf in privater Unterhaltung so geschmacklos sein wie man will, eine dritte Person hat das nicht das geringste zu interessieren.
 
Ich würde Gruppen mit Bezeichnungrn wie "c***d p**n" und deren Nutzer nicht blocken sondern auswerten.
 
Es lebe die Sippenhaft
 
Wer glaubt, das wäre schlimm, möge mal eine Banküberweisung mit dem Verwendungszweck "angereichertes Uran" ausführen. Aber Vorsicht! Man sollte genug Bargeld für die nächsten Monate im Haus haben, bis die Kontosperrung wieder aufgehoben wird...

Als ob illegale Handlungen im Klartext vorgenommen würden... Wer denkt sich solchen Automatismus aus?
 
@Kobold-HH: Wer nun glaubt das wäre ein Witz und möchte das gerne mal ausprobieren: Da reichen schon weitaus harmlosere Verwendungszwecke, um irgendwelche bankinternen Alarme zu triggern.
 
@Kobold-HH: Im Bekanntenkreis ein Ähnliches Erlebnis. Der Wortlaut soll "Danke für die schöne Nacht" gewesen sein... ^^
Soviel Ärger für so einen dummen Scherz, ich fand es sehr amüsant ^^
 
@Speedp: "Für sexuelle Dienstleistung" habe ich selber schon Geld überwiesen. Da hatte sich bei meiner Sparkasse nichts gerührt. Aber die Grenze kann schon sehr nahe sein.
 
Also auf keinen Fall ne Gruppe namens Cocktail erstellen :D

Ihr werdet dann mit Sicherheit gesperrt..lol.

Wir wissen alle was "Cock" und "Tail" bedeuten..hihi

Aber eigentlich hätte eine "automatische Löschung der Gruppe" bei anstößigen Gruppennamen doch gereicht.
Gleich die Leute komplett herauswerfen find ich bissl arg von Whatsapp.
 
Und das, Ladies und Gentlemen, ist einer dieser hochgelobten "Algorithmen" (die Anführungszeichen sind extra dick zu lesen), die laut diverser Politiker Copyrightverstöße verhindern sollen. Selbst der Youtubefilter, der weitaus komplexer arbeitet, funktioniert alles andere als zuverlässig. Da werden teilweise Piano-Tutorials (wo noch nicht einmal der komplette Song durchgängig gespielt wird) gesperrt, mit Verweis auf die Lizensierung eines Youtube-GITARRISTEN, der wiederum einen bekannten NICHT-Gitarren-Song gecovert und bei Youtube für sich beansprucht hat. Klar, man kann Beschwerde einlegen. Die prüft aber wiederum: Der Rechteinhaber!
 
Wieviele Schulklassen-Gruppen inkl. ihrer Mitglieder sich demnächst wohl in Rauch auflösen? *g*
 
Die gleiche Willkür wie bei den Facebook Sperrungen. Ich sag mal nix...
 
Whatsapp und Facebook hängen jetzt zusammen und sperren einfach willkürlich, wie sie es gerade möchten .
Ich hoffe das dieses dubiose Unternehmen bald verschwindet oder neue Regeln herrschen.
Bin sehr verärgert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WhatsApp-SIM im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:45 Uhr Smart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart HomeSmart Steckdose,Wlan Schaltbare Steckdose Smart Plug Wifi Stecker Fernbedienbar und Sprachsteuerung Steckdosen für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart Home
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4