Auch das iPhone soll jetzt den Namenszusatz "Pro" bekommen

Neuen Gerüchten zufolge will Apple in diesem Jahr sein bisheriges Namens-Schema für die neuen iPhones durchbrechen und statt drei verschiedene iPhone XI-Modelle jetzt ein "Pro" anbieten. Ob man in diesem Zuge auch die Nummerierung von vorn beginnt, ... mehr... Smartphone, Apple, Iphone, Smartphones, Leak, iPhone 11, iPhone XI, Dummy, iPhone 11 Max, Iphone 11R Bildquelle: 9to5Mac Smartphone, Apple, Iphone, Smartphones, Leak, iPhone 11, iPhone XI, Dummy, iPhone 11 Max, Iphone 11R Smartphone, Apple, Iphone, Smartphones, Leak, iPhone 11, iPhone XI, Dummy, iPhone 11 Max, Iphone 11R 9to5Mac

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Können die bei Apple überhaupt noch was eigenes? Scheinbar nicht.
 
@MatzeB: Sie "kopieren" mit dem Namensschema bei einem anderen EIGENEN Produkt. Ist also ihre eigene Leistung.
 
@MatzeB: MacBook vs. MacBook Pro <- merkste was?
Das MacBook pro ist aus 2006 (oder so)
 
Meine Erwartung an ein "iPhone Pro" wäre, dass es wie ein iPad Pro zwei Apps in Fenstern gleichzeitig parallel ausführen kann.
 
Also das stringente Namensschema (auch hier häufig gelobt, gerne auch mit spöttischem Verweis auf die Fliessband-Veröffentlichungen von Samsung) hat Apple damit endgültig abgeschafft.
Die Bezeichnungen lesen sich wie ein Kind, welches das ABC lernt und noch nicht so sattelfest ist.
iPhone C SE R Max Pro Plus Super wäre noch gut ;)
 
Also mehr verkacken als die aktuellen Bezeichnungen kann man es definitiv nicht. Klingt furchtbar und ist nichtssagend.
 
@FuzzyLogic: wieso. Wenn du dir das Pro kaufst, wirst du mehr Probleme (kommt vom englishen "problem") haben.
Probleme mit der Finanzierung, Probleme mit dem ausführen mehrerer Apps und und und :)

*kleiner Scherz :P
 
Warum auch nicht einfach die Jahreszahlen verwenden, wie bei den Macs? iPhone Pro 2020... und gut is.
 
Ich bin was iPhones angeht gedanklich beim 7er hängen geblieben. Dann gab es das acherter und parallel auch das 10er was das überphone sein sollte. Dann irgendwie auch XS und XR und irgendwas mit Max im Namen. Irgendwie haben mir die Zeiten besser gefallen wo es nur ein iPhone gab. Da wusste man welches das neuste Geräte ist und irgendwie war es zurecht ein Statussymbol das neueste zu haben (auch wenn es Oberflächiger Quatsch ist wie bei vielen Statussymbolen) Heute kann jemand ein iPhone xs oder auch xr haben und ich muss mich fragen ist das jetzt gut?
Sie haben es geschafft mit ihrer Produktpolitik den Hype uns iPhone kaputt zu machen...
 
@knallermann: Davon abgesehen, dass mir die Namen auch gar nicht mehr zusagen ist es dennoch positiv, mehrere Modelle am Start zu haben. Zwei Grössen finde ich gut. Und ein günstiges Modell finde ich auch gut. Allerdings fällt mir auch auf, dass mein Umfeld mit den Namen total überfordert ist. Und das ist sogar ganz gesund, man muss sich viel zu sehr mit dem Kram beschäftigen um es zu verstehen. Eine andere Interessenslage ist da sicher kein schlechter Charakterzug ;)
 
Ui... iPhone Pro! Geil! Da kann man gleich 30% mehr zahlen für... Öhm... Was eigentlich? 150 GB Speicher statt der üblichen 128 GB? Zwei Fingerabdrucksensoren auf zwei Home-Buttons? Apple macht sich immer mehr zum Deppen der Marketing-Abteilung!
 
Kann man als Influencer damit dann professionell knäckefonieren?

Nee, ernsthaft, wenn das Interessante an den neuen Dingern, die der Laden pünktlich jedes Jahr in den Markt pumpt, der Namenszusatz ist, sehe ich so langsam einen Traum am Horizont wahr werden... :)
 
@DON666: So schnell geht das nicht, du musst dich noch gedulden. Ich glaube tatsächlich auch, dass dieses Jahr ein Fiasko wird. Ich rechne mit einem Shitstorm. Aber bitte nicht soviel Häme, ich bin doch jetzt schon traurig :/
 
@Matico: Ich weiß, die haben verdammt viel Kleingeld in der Portokasse... ;)
 
@DON666: Es ist eine wirklich irre Entwicklung. Eine Firma die mit ihrer "Sprache" so simpel und eindeutig war, in den Produkten, in den Namen, in der Bedienung, im Design wird immer konfuser und immer mehr "wie alle anderen". Das ist natürlich eine subjektive Beschreibung der Dinge. Apple war immer anders, dafür hat man sie geliebt oder gehasst. Und sie werden immer mehr wie alle, das haben sie schon mal versucht und es hat nicht funktioniert. Mein iPhone XS Max wird dann bald iPhone Pro heissen, 2020 dann wahrscheinlich Pro S. Das kleine iPhone heisst dann iPhone und nächstes Jahr iPhone S. Aber wir haben was vergessen, die Generation. Also ist das dann ein iPhone XS XII Pro im Jahr 2020?
 
Da sich das XS Max nur in der Größe zum XS unterscheidet wäre den Zusatz Pro nur dort zu verwenden wohl verfehlt. Mir erscheint es sinnvoller den Nachfolger des XR dann iPhone 11 und die Nachfolger des XS bzw. XS Max dann iPhone 11 Pro bzw. iPhone 11 Pro XL zu nennen.
 
@MiC128: Aber könnte das nicht auch normale Kunden abschrecken? Das iPhone Pro wird dann als Gerät für Geschäftskunden angesehen. Das Problem hat Samsung mehr oder weniger mit dem Note, von Privatkunden wird eigentlich die S-Reihe als Topmodell angesehen.
Natürlich könnte Apple das auch wollen, weil vielleicht die Marge beim XR besser ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:19 Uhr Etepon 7-Zoll Monitor für Raspberry Pi 4B, Kapazitive tragbare Touchscreen-Anzeige HDMI 1024x600 HD LCD Display mit Ultra-Slim Shell für Raspberry Pi 4 Model B 3 2B Bildschirm (Aktualisierte Version)Etepon 7-Zoll Monitor für Raspberry Pi 4B, Kapazitive tragbare Touchscreen-Anzeige HDMI 1024x600 HD LCD Display mit Ultra-Slim Shell für Raspberry Pi 4 Model B 3 2B Bildschirm (Aktualisierte Version)
Original Amazon-Preis
65,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
56,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 9,89