Nintendo: Switch-Familie ist Nintendos Konsolen-Bestseller

Bauteile-Mangel bremst Nintendos Konsolenverkäufe und damit auch die Umsätze deutlich aus. Der Umsatz ist im Ende Juni abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal um knapp fünf Prozent auf umgerechnet etwa 2,27 Milliarden Euro gesunken. Auch der Absatz der Switch ist erkennbar eingebrochen - im letzten Quartal verkaufte der Videospiel-Gigant "nur" 3,43 Millionen Einheiten. Etwa die Hälfte der Verkäufe entfiel dabei auf das neue OLED-Modell.

Trotz der schwachen Geschäftszahlen gibt es auch positive Neuigkeiten um die Handheld-Hybridkonsole. Mit ungefähr 111 Millionen verkauften Einheiten weltweit ist die Nintendo Switch nun offiziell die meistverkaufte Nintendo-Konsole aller Zeiten. Branchenkenner rechnen bis Ende des Jahres 2022 mit über 120 Millionen verkauften Einheiten der portablen Heimkonsole.

Auch im Bereich Software musste Nintendo Einbußen hinnehmen. Diese schrumpften im Vergleich zur Vorjahresperiode um etwa 8,6 Prozent. Vier starke Titel mit jeweils über einer Million verkauften Einheiten im laufenden Geschäftsjahr 2023 konnten allerdings einen großen Teil der Verluste abfedern. Bestseller ist die Neuauflage des auf der Wii schon beliebten Sport-Spiels Nintendo Switch Sports mit rund 4,84 Millionen verkauften Einheiten.
Quelle: Statista.com
Mehr zum Thema: Nintendo Switch
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen