Präsidenten der USA - Gut zu wissen

Wenn in den USA eine Präsidentenwahl ansteht, bestimmt diese auch bei uns in Europa die Nachrichtenlage. Dabei geht es stets um die Frage: Hat am Ende der Kandidat der Demokraten oder der der Republikaner mehr Wahlmännerstimmen ergattern können? Denn: Bereits seit der Wahl 1853 hatte kein Bewerber einer anderen Partei ernsthafte Chancen auf das Präsidentenamt. Seitdem schafften es 19 republikanische und 16 demokratische Kandidaten ins Weiße Haus (Stand: 3. November 2020).

Der beliebteste von ihnen, da sind sich die US-Amerikaner einig: Abraham Lincoln. Der erste republikanische Präsident steht nicht nur für das Ende des Bürgerkriegs, sondern auch das der Sklaverei. Aber auch den charismatischen John F. Kennedy und George Washington, den ersten Präsidenten überhaupt, halten die Amerikaner in Ehren.

Tragisch: Ausgerechnet die beiden beliebtesten Präsidenten - Lincoln und Kennedy - fielen tödlichen Attentaten zum Opfer, ebenso wie James A. Garfield und William McKinley. Insgesamt verstarben sogar acht Präsidenten während der Amtszeit. Doch auch andere Präsidenten mussten zumindest um ihr Amt bangen.

Für die Gestaltung hat sich die Statista-Grafikerin Anne Geick für die US-Nationalfarben entschieden. Wer genau hinschaut, stellt fest: Nicht nur das Weiße Haus, sondern auch die treffenden Illustrationen von Lincoln, Kennedy, Washington, Roosevelt und Jefferson sind in nur einem Strich gezeichnet.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen