Call of Duty: Infinite Warfare - Der offizielle Story-Trailer ist da

Trailer, Ego-Shooter, Call of Duty, Activision, Call of Duty: Infinite Warfare, Infinite Warfare Trailer, Ego-Shooter, Call of Duty, Activision, Call of Duty: Infinite Warfare, Infinite Warfare
Activision und das Entwicklerstudio Infinity Ward haben den offiziellen Story-Trailer zu Call of Duty: Infinite Warfare veröffentlicht, der uns mit der Handlung der Kampagne ein wenig besser vertraut macht. Außerdem können wir erstmals einen Blick auf den Bösewicht des Spiels werfen.

In Call of Duty: Infinite Warfare wird der Krieg nicht nur auf der Erde, sondern auch im Weltraum ausgetragen: Der Spieler schlüpft in die Rolle von Lt. Nick Reyes, der nach einem überraschenden Angriff auf die UNSA-Streitkräfte (United Nation Space Alliance) die Kontrolle über das Kriegsschiff Retribution übernimmt. Ausgeführt wurde der Angriff von Rebellen der Siedlungsdefensivfront, an deren Spitze Admiral Salen Kotch steht. Dieser wird übrigens von Kit Harington gespielt, der unter anderem in Game of Thrones als Jon Schnee zu sehen ist.

Call of Duty: Infinite Warfare erscheint am 4. November 2016 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One. Zuvor wird es noch eine Multiplayer-Beta auf den beiden Konsolen geben.

Call of Duty: Infinite WarfareCall of Duty: Infinite WarfareCall of Duty: Infinite WarfareCall of Duty: Infinite WarfareCall of Duty: Infinite WarfareCall of Duty: Infinite Warfare

Dieses Video empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schlecht, schlechter.....CoD
 
@LMG356: Du hast zwischen "schlechter" und "CoD" noch mindestens 20 Wörter vergessen!
 
@Tanyyya: Die letzte Ziffer von pi auszurechnen würde schneller gehen als so oft "schlecht" zu schreiben wie man es eigentlich müsste.
 
@LMG356: Und warum? Weil du kein SciFi Fan bist? Ohne Begründung ist das eine leere Aussage...

Ich für meinen Teil find es gut, dass die sich vom "Modern Combat" weg bewegen und ein SciFi-Spiel abliefern. Das bringt frischen Wind mit rein. Mit dem Multiplayer-Rumgehopse kann ich allerdings nichts anfangen. Meine Konsequenz: Das Spiel wird für die Story für ein WE ausgeliehen, aber mit Sicherheit nicht mehr gekauft. Mal ganz davon abgesehen, dass die den schön einfachen Zombiemodus mittlerweile völlig überladen und verhunzt haben...
 
@bigspid: soll ich noch erklähren wieso Krieg nicht besonderst dufte ist? Nur Leute die keine ahnung von dem genre haben würden fragen wieso CoD schlecht ist.
 
@LMG356: Nein, aber warum das Spiel denn so schlecht werden soll? Ich bleib dabei: Leere Aussagen...
Ich spiele dieses Genre seit den ersten Tagen und auch die CoDs, seit sich Infinity Ward aus der Medal of Honor Team gegründet hat. So ein eingängiges Gameplay sucht man im Genre selten. Da kann man noch so sehr Hater sein wie man möchte, aber wenn es darum geht auch Genre-Neulingen Ego-Shooter näher zu bringen, tun sich die allermeisten mit einem CoD-Titel am leichtesten.
So, jetzt kannst wieder Minus-Klicken...
 
@wertzuiop123: Das ist es schon seit Jahren nur scheinen die ganzen kleinen Kinder endlich Erwachsen zu werden.
 
@LMG356: Bei irgendwelchen COD Meisterschaften grad gabs 2 Millionen Zuschauer. Abschreiben würd ich des noch nicht. Ich hab aber leider auch nicht verstanden, wie man immer und immer und immer wieder die gleiche aufgewärmte Scheisse als "neu" verkaufen kann!
 
@LivingLegend: Kommt drauf an, was man erwartet. Die Kampagne ist meist sehr imposant aufgebaut und unterhält über die etwa 8h einen normalen Spieler ganz gut. Nur wenn man natürlich keine Lust auf einen "Knall-Popkorn-Actionfilm" hat, ist das natürlich das falsche Spiel. Und was den MP angeht gibt es offensichtlich genug, denen das gefällt. Als "die gleiche aufgewärmte Scheisse" würde ich diese FIFA Plage bezeichnen....da ist das tatsächlich so...und an manchen Jahren gibts auch nur ein Trikot- und Spielernamen Update...und das wars! So traurig das auch klingt, jedes CoD bietet da mehr "Innovation" ;)
 
@bigspid: Um 8 Stunden spielzeit zu bekommen muss man aber wirklich Sehr...sehr oft sterben.
 
@LMG356: Ganz und gar nicht. Bei Black Ops 1 bspw. haben ein Kumpel und ich etwa 11h gebraucht, weil wir eben nicht auf ganz leicht durch die Levels gerusht sind. Bei uns liegt der Spielspaß eben darin, sich bei einem normalen Schwierigkeitsgrad durch zu boxen und etwas mehr zu erkunden, als nur Checkpoint zu Checkpoint.
 
@bigspid: Ja bei den Alten aber ganz sicher nicht bei den neuen.
 
@LivingLegend: Jeder der ein bisschen Ahnung bzw erfahrung mit Games hat, hat das schon lange getan. CoD ist einfach eine Tote Kuh die jedes Jahr wieder ausgebuddelt wird um sie noch ein mal zu melken. Die einzige Motivation der heutigen Spieler ist das Leveln und nicht das Gameplay. Deswegen gibt es auch "Prestige" damit die kleinen Kinder immer und immer wieder einen Grund zum spielen haben.
 
alter Activison wen ich scifi will zocke ich halo, destiny oder star wars. cod hättet ihr so lassen sein wie es mal war.
 
@cs1005: Wie soll man ein 1-2 Weltkriegs shooter machen wenn die Zielgruppe grade mal in der Grundschule ist xD.
 
@LMG356: dann lernen die kiddies weningstens wie hart die zeit früher war
 
@cs1005: Vielleicht liefern die ja ein ganz gutes SciFi-Spiel ab und es kann sich in die Riege von den Bungie-Titeln mal einreihen?! Wissen wir nicht...versuchen können dies ja, kaufen werd ichs aber auch nicht^^
 
Ich werde es nie verstehn, wie immer die CoD-Hater bei jeder CoD News aus ihren Löchern gekrochen kommen und die immer gleichen Kommentare ablassen...und das Jahr für Jahr. Ich bezweifle, dass ihr euch den Trailer überhaupt angeschaut habt...

Mich erinnert der Trailer ein wenig an die Vorgeschichte zu Halo, bei dem der Konflikt gegen die Rebellen noch im Vordergrund steht. Bevor keine Tests zu dem Spiel draußen sind, ists noch nicht abgeschrieben ;)
 
@bigspid: ich bin kein cod hater. Bzw bin ich erst seit dem es mit dem scifi mist los gingm kein cod spiler möchte da, activision tuts trotzdem
 
@cs1005: ??^^

PS: Dich hatte ich auch nicht gemeint ;)
 
@bigspid: Auf jeden Fall gut, dass schon der Trailer an ein anderes bereits existierendes Spiel
erinnert.

Ja das ist natürlich die mutige alljährliche Innovation die man den CoD-Machern immer vorwirft.
 
@W!npast: Eben nicht. Die Vorgeschichte Halos gibts bisher nur in Form von Halo Wars (Strategiespiel), und in Buchform. Was ich meine gibt es noch nicht als Spiel.
 
In Amerika ist COD immer noch das Non Plus ULTRA Game für Konsolen,und dieses COD hat ein unglaubliches Argument diesmal und es nennt sich -MW Remastered-
 
@Opilol: Besser gesagt das einzige Argument.
 
@Opilol: Selbst Frank "Francis" Underwood spielte CoD. Ansonsten stimme ich [o6]Nahkampfschaf vollkommen zu.
 
Ich hatte damals die ersten beiden Teile (Call of Duty 1 + 2) wahnsinnig gerne gezockt. Der einzige Teil, der mich seitdem wirklich nochmal mitgerissen hat, war Modern Warfare, die stimmige Snipermission ist mir heute noch im Kopf geblieben.

Klar, die Storytrailer und co. sind bei den weiteren Teilen auch noch gut gewesen, aber das Szenario und auch Gameplay reizt mich igendwie überhaupt nicht mehr. Aus gleichem Grund hatte ich mir auch Battlefield Hardline nicht mehr angetan (obwohl auch hier seit Battlefield 1942 dabei) und bin von Battlefield 1 (bis auf kleinigkeiten) umso mehr angetan. Man kombiniert Dinge, die heute Standard und teilweise auch gut sind, mit den eigentlichen Wurzeln der Reihe. Würde CoD evtl auch wieder ganz gut tun.
 
@Nahkampfschaf: Same her. CoD 1+2 waren richtig gut, 4 war auch ganz nett.
BF habe ich sehr viel & lange gedaddelt (2, 2142, BC:2, 3, 4), Hardline war (mMn) kein echtes BF. Jedoch bin ich bei BF1 noch etwas skeptisch (konnte die Beta aus Zeitgründen nicht spielen).
 
@chris193: Es spielt sich wie ne Mischung aus älteren BF (Setting der Beta ähnelte noch am meisten BF1942/Desert Combat) und Battlefield 4 (Wettersystem und weitere Neuerungen, die später dazu kamen), gepaart mit den üblichen anfänglichen Bugs und Balanceproblemen (Medics und Supporter sind nicht gefragt genug). Das Gameplay ist deutlich schneller als damals (zu fuß ähnlich wie in BF3/4), die Panzer sind allerdings herrlich träge und viele Fahrzeuge machen auch erst mit mehr als 1-Mann-Besetzung Sinn (z.b. der Bomber, der ohne 1-2 Gunner quasi hilflos gegen andere Flugzeuge ist, oder das Landship).

Ich warte nur noch mit dem Kauf, da das Teamplay in der Beta quasi nicht vorhanden war, erst an den letzten 1-2 Tagen (als das "ich probier mal alles aus" abgenommen hat, gabs Leute die mit Ammo und Muni um sich geworfen und mit dem Fahrzeug auch gewartet haben). Außerdem wurde fast nur zur nächsten Flagge gerusht, egal ob die alte save war oder nicht. Zusätzlich dazu weiß man als BF Spieler, daß die Releases eigt. nie problemlos von statten gehen, Bugfield eben. Zudem wurde Conquest wohl geändert, Kills wirken dem Countdown nicht mehr entgegen, es belebt daher kaum jemand wieder, Ammo und Munitionsstationen sind schlecht gekennzeichnet, wer davon etwas benötigt noch viel weniger, wer wiederbelebt werden möchte ebenso wenig. Sind allerdings Dinge, die in BF4 besser gelöst waren und sicher recht schnell verbessert werden.
 
@Nahkampfschaf: Danke für deine Einschätzung & Info. Na dann warte ich mal das Release ab, mal sehen ob mich DICE/EA überzeugen kann.
 
Wir waren im Sommer in USA, da haben alle auch alle COD gezockt!!!
 
@hideousikea: Kann daran liegen das der Bildungsstand in der USA noch niedriger ist als in Deutschland.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!