iPhone 8: In den Apple-Zyklus hält etwas Langeweile Einzug

Smartphone, Apple, iOS, iPhone 8, Timm Mohn Smartphone, Apple, iOS, iPhone 8, Timm Mohn
Apples neues iPhone 8 ist im Handel angekommen. Erstmals müssen Fans der Marke sich allerdings entscheiden, ob sie direkt zugreifen und im gewohnten Rhythmus ihre Hardware aktualisieren wollen, oder aber auf das noch kommende iPhone X warten. Für viele normale 2-Jahres-Upgrader ist nun aber der Punkt erreicht, an dem die Aktualisierung eigentlich ansteht - aber nicht unbedingt vollzogen werden muss, wie es zumindest unser Kollege Timm Mohn sieht.

Nach einem intensiven Ausprobieren zeigt sich, dass Apple hier zwar wieder ein solides iPhone-Modell liefert, das aber gegenüber den Vorgängern schlicht nicht gerade einen riesigen Sprung nach vorn darstellt. Das Problem hat inzwischen die gesamte Smartphone-Branche: Verbesserungen gibt es bei der Leistung, doch spektakuläre neue Features, mit denen der Alltag sich grundlegend ändert, gibt es schlicht kaum.

Apple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 Galerie

Upgrade nicht zwingend nötig

Insofern bekommt man beim iPhone 8 einen besseren Prozessor und ein optimiertes Kamerasystem (insbesondere beim Plus-Modell), ansonsten bietet das Gerät aber im Wesentlichen das, was man auch bei den beiden vorhergehenden Geräte-Generationen bereits bekommen hat. Und hinsichtlich der Performance ist man beim iPhone 6S oder gar beim iPhone 7 auch heute noch längst nicht in schmerzhaften Bereichen angekommen - und wird dies wohl auch in den kommenden 12 bis 24 Monaten nicht. Insofern empfiehlt sich ein Upgrade insbesondere für Nutzer, die auch wirklich ein neues Smartphone benötigen. Alle anderen können ruhig noch warten.

In den Tests zeigten sich kleinere Macken vor allem in Sachen Software. Ds neue iOS 11 ist noch längst nicht richtig ausgereift und wird noch an einigen Stellen nachbearbeitet werden müssen. Das zeigt sich beispielsweise, wenn das System trotz des enorm leistungsfähigen Prozessors plötzlich an einzelnen Stellen etwas hakelt. Das sollte sich mit den kommenden Updates aber beheben lassen - und als iOS-Nutzer kann man ja immerhin darauf bauen, die Systemaktualisierungen auch direkt zu erhalten.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube

Dieses Video empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein zwei Jahre altes iPhone 6S läuft im direkten Vergleich zum 7er bzw. 8er nahezu gleich schnell
und spart mir eine Menge Kohle. Daher werde ich vorerst nicht wechseln. Ausserdem lässt sich ein Grossteil der Leute doch ohnehin von Mobilfunkverträgen blenden. Ich wette dass nichtmal die Hälfte an Handys verkauft würde, wenn es dieses Ratenzahlungskonstrukt in Form von Handyverträgen nicht gäbe.

Die Entwicklung ist heutzutage so weit fortgeschritten, dass es einfach nicht mehr nötig ist alle zwei Jahre ein neues Gerät kaufen zu müssen. Und außerdem: Seinen laptop oder seinen TV ersetzt man in der Regel auch nicht alle zwei Jahre. Mir jedenfalls gefällt diese Entwicklung und ressourcensparend ist sie auch noch.
 
@snaky2k8: ja, kann aber sein, dass jemand vom iPhone 5 wechselt...

ich kann mir immer ein "älteres" Gerät Kaufen, ich kann mir auch Second-Hand Kleidung kaufen. Ich kann mir aber auch was gönnen und wenn wir ehrlich sind, ist das iPhone zu 95% GÖNNEN, weil NICHTS kann das iPhone wirklich was es nicht zum halben Preis woanders gäbe

mal abgesehen von der "one thousand dollar emoci machine" :'D
 
@bear7: Mit den Socken von Aldi kann man auch laufen, genau gleich wie mit den Socken eines guten Kleidergeschäfts.

Dennoch existieren beide, weil beide ihre Kunden haben.
 
@AlexKeller: niemand geht für Socken extra in ein anderes Geschäft (kommt einfach nicht auf die 2€ an)... wenn dann musst du Primärprodukte vergleichen...

mit iPhone ... assoziire ich leider kein Qualitätsprodukt welches z.B. Huawei mir nicht liefert...

Lediglich die Software muss man mögen... <- aber da ist ja iOS auch nicht wirklllich der Burner

...aber mich merk schon wie mein Kommentar so manchen weh tut :P ... *sorry 4 that* ;P
 
@bear7: Was glaubst Du, warum Macs ihre Fans haben?? Das liegt nicht an der Optik oder weil die Nutzer zu viel Geld haben. Das liegt , genau wie beim Iphone, an der Software. Ich kaufe mein Iphone 8+ nicht weil ich hohe Preise geil finde, sondern weil ich nur so an das gewünschte OS komme. Und das hat nichts mit Angeben oder Emotionen zu tun. Wenn Honor morgen ein Honor9 mit IOS verkaufen könnte, würde ich sofort dazu greifen.
 
@Alfred J Kwack: "sondern weil ich nur so an das gewünschte OS komme"

=> hat das "iPhone 6" nicht genau das selbe OS?

... ich meine, ich kann das verstehen, nicht bei Apple, aber ich mag auch neu, leistungsfähig, geil...
=> Aber dein Argument macht deine Aussage maximal lächerlich! Das OS gibt es auch auf halb so teure Smartphones!
 
@bear7: ?? Wo habe ich vom neuen iphone gesprochen? das gillt für jedes Iphone, egal ob 4 oder 8 oder x. Das Verkaufsargument ist das OS und nicht das es teuer oder "in" ist. Ausserdem wechsele ich vom 6+ zum 8+ und da sind sehr viele Komponenten verbessert.
 
@bear7: Astreiner Kommentar! Ernsthaft, genau das ist es, mehr Gönnen als wirklich brauchen.
Ich hab aktuell noch immer das iPhone Se und bin durch und durch zufrieden. Spart ne menge geld :)
 
@snaky2k8: Exakt den Nagel auf dem Kopf getroffen!
 
Für mich hat sich das Upgrade vom 6s auf das 8 Plus gelohnt und zwar nur wegen der viel bessere Kamera. Fotos und Videos sind der Hammer! Alles andere ging auf dem 6s genau so gut - aber für die Kamera hat es sich schon mal gelohnt!
 
@Rumpelzahn: Bin ebenfalls vom 6S aufs das 8er Plus. Der Unterschied ist schon enorm. Mein 6S hab ich für 430 Euro verkauft.
 
@Rumpelzahn: Ich frage Familienmitglieder und Freunde immer vor einer Empfehlung, was ihnen wichtig ist. Wenn z.B. die Kamera sekundär ist, empfehle ich das 6S, da man so schon einige Euro sparen kann.
Wenn die Kamera für die Person eine wichtige Funktion ist, ist das 7 oder jetzt 8 sicherlich lohnend.
 
@Rumpelzahn: die Kamera ist wirklich sau stark!
 
Apple hätte das neue Modell 7S nennen sollen, dann wäre die Entäuschung nicht so groß.

Meinen Bekannten empfehle ich heute (wenn sie nicht mit Geld um sich werfen können) sogar noch das 6S, weil es in der Praxis keinen Unterschied zum 7 gibt. Das 6 ist wegen der 1 GB RAM allerdings etwas riskant in der der Zukunft...
 
Jetzt warten doch eh alle auf das iPhoneX... das scheint mir technisch gesehen auch mal etwas in Richtung neue Innovation zu gehen.
 
@Navajo: Bis auf Display und die Technik zum Entsperren entspricht das X technisch dem 8er plus.
 
@iPeople: ich denke die Kamera ist sooo super?
 
@Navajo: Ist sie doch auch. Verstehe den Einwand nicht. Niemand hat etwas anderes behauptet
 
@iPeople: von dir kam gerade das:
"Bis auf Display und die Technik zum Entsperren entspricht das X technisch dem 8er plus."
Also auch die Kamera, ist auf dem Stand von iPhone8?
Das wäre in der Tat keine Innovation, denn laut Winfuture hat das iPhone 8 ja gerade mal das 3 Jahre alten Lumia 950 überholt, in Sachen Kamera.
 
@Navajo: Nein, nicht auf dem de 8er sondern des 8 plus. Den Unterschied sollte man schon kennen.

Keiner behauptet, Apple hätte was neues und revolutionäres geschaffen.
 
@iPeople: in der Performance topt es ja jedes Android Handy um das doppelte an Leistung.
 
@wolver1n: Im 8er plus ist der der selbe Prozessor.
 
@wolver1n: Das liegt aber nicht unbedingt an der Prozessorleistung sondern vor allem daran, das Apple Das Gerät und das OS perfekt aufeinander abgestimmt hat.
 
@Alfred J Kwack: bei der Benchmark Berechnung kommt es auf die Prozessorleistung an. Da bringt dir OS Optimierung < 1%.
 
@Alfred J Kwack: "das Apple Das Gerät und das OS perfekt aufeinander abgestimmt hat" Ach deswegen ruckelt iOS?
 
@TiKu: Tut es das?
 
@iPeople: Ja. Steht sogar im Artikel.
 
@TiKu: Na ein Glück auch, sonst hättest Deinen immer wiederkehrenden Psalm gar nicht ablassen können.
 
@iPeople: jup, TiKu kann nacherzählen was er/sie irgendwo aufgeschnappt hat. Hättest du wissen können.. ;)
 
Ich verstehe immer diese sogenannte Enttäuschung nicht, und das jedes jahr aufs Neue. Was erwarten die Leute? Es ist ein Gebrauchsgegenstand. Wer jedes Jahr ein völlig geändertes Design benötigt, um seinen Willen nach Veränderung Nahrung zu geben , findet auf dem Markt zigtausend verschiedene Modelle und kann aus den Vollen schöpfen. Warum wird jedes Jahr ausgerechnet von Apple immer eine Revolution erwartet was Design und Technik betrifft und das Ausbleiben derselben mit genau solchen Artikeln bedacht, die mit ebensolchen Kommentaren bestückt werden, nicht selten von denen, die eh kein Produkt von Apple kaufen. Zumal dann immer nur auf die vermeintlich fehlenden sichtbaren Änderungen rumgehackt wird.
Mit dem 8er und dem 8er plus hat Apple das vorhandene Produkt (7er) erneuert und mit dezent verbesserter Hardware auf den Markt gebracht, sowohl im Design als auch was die Technik betrifft. Niemand wird gezwungen, dieses Upgrade zu machen, denn auch ein 6S tut weiter seine Dienste.
Etwas völlig anderes hat Apple mit dem X herausgebracht. Zugegeben, mir gefällt es nicht.
 
@iPeople: ich finde es einfach nicht okay, wie Apple seine Kunden verarscht und sie scheinbar für Idioten hält. Das iPhone 8 ist einfach ein iPhone 7s und nichts anderes. Man hat es iPhone 8 genannt um einen größeren Sprung vom Vorgänger zu suggerieren, als es wirklich ist. Und wieso wohl? Ganz einfach, um die Existenz dieses Modells einerseits ubd den Aufpreis des iPhone x andererseits zu rechtfertigen. Willst du noch mehr Beispiele? Kannst du haben. In der Präsentation haben sie ja ganz toll gezeigt wie schön das iPhone jetzt 4k aufnehmen kann. Was macht Apple? Bietet das iPhone ab 64GB an, zieht aber auch den Preis an. Natürlich wissen die, wenn man wirklich 4K Aufnahmen machen will, sind 64GB zu wenig. Also bietet man ein einziges weiteres Modell mit 256GB an mal eben das vierfache. Den selben Mist hat man damals schon abgezogen als man das 32 GB Modell gestrichen hat.
Dann wie sie in der Präsentation des iPhone X so grtan haben also würde es die Zukunft sein... Das ist längst die Gegenwart bei der Konkurrenz. Also ich habe mehr als einmal gedacht wegen der Keynote, als Apple Kunde würde ich mich persönlich beleidigt fühlen, weil sie scheinbar denken ich bin dumm.
 
@FuzzyLogic: Apple bietet ein Produkt an. Du kannst es kaufen, musst es aber nicht. Was hat das mit verarschen zu tun? Ob das Ding nun 7S oder 8 heißt, spielt doch keine Rolle. Das ist genauso unwichtig, wie Firefox 57 oder Chrome 80. Wer keine 4K Videos macht, greift zum 64er Modell, wer sein Leben in 4K dokumentieren muss, greift zum 256er Modell. Wo ist das Problem? Niemand hat behauptet, Apple hat etwas völlig Neues geschaffen, selbst Apple hat das nicht. Was Du aus der Keynote herauszuhören denkst, liegt einzig und allein an Deinem Blickwinkel.
 
@FuzzyLogic: ernst gemeinte Frage: welches Phone benutzt du?
 
@rico_1: ein HTC10
 
@iPeople: naja Apple hatte einiges nachzuholen aber generell ist das bei Smartphones irgendwie immer aufs neue das selbe in Grün, Detailverbesserungen ja aber richtige Neuerungen bleiben aus und ein höherer Nutzen / Sinn eines Neukaufes ist somit kaum gegeben. Da kann man la Hersteller doch auch mal etwas aussetzen mit der Gerätevorstellung aber der Kunde kaufts ja eh da er Vertrag hat und irgendwie muss man den monatlichen Preis rechtfertigen, auch als Kunde.
 
@PakebuschR: Was gibt's denn nachzuholen ? Welche wichtige Neuerungen erwartest du beim Smartphone ? Warum erwartest du das ausgerechnet von Apple ?
 
@iPeople: z.B. Qi Laden, Double Tap to Wake. Beim Smartphone erwarte ich abgesehen von kleineren Verbesserungen hier und da schon länger nichts mehr, daher wurden meine Erwartungen bisher quasi erfüllt. :) Ich erwarte generell mal was richtig neues von welchem Hersteller auch immer, sonst brauchts eigentlich auch keine neuen Geräte.
 
Langeweile kommt nur auf wenn man meint jedes Jahr ein neues Handy zu kaufen. Wenn man vom iPhone 5/5s/6 kommt ist der Sprung nicht klein.
 
@wolver1n: naja ein nicht allzugroßer Sprung. Vieles was Apple jetzt liefert sind zwar nette Gimmicks (bei der Konkurrenz teils lange "Standard") aber auch kaum eine Neuanschaffung Wert. Generell kommt schon länger nicht mehr wirklich neues was eine Investition auch ernsthaft lohnt.
 
@PakebuschR: kommt immer drauf an, für mich ist das wichtigste Performance, dann eine gutes Display mit kleinen Rändern und gute Performance, dann noch eine gute Kamera und natürlich Performance. Dann bin ich zufrieden.
 
@wolver1n: Natürlich sind da Verbessungen da aber viele werden den Unterschied kaum warnehmen.
 
Tja, und was will man Apple jetzt vorwerfen? Theoretisch sind 5s oder SE immer noch absolut aktuell und irgendwie Kult. Das SE mit der zuverlässigen und starken Technik des 6s-nur das Display ist bissel "unteraufgelöst" 3D Touch? Egal. Zeigt nur auf, was für ein starkes Stück Smartphone das 6s ist. Fast 2 Jahre "alt/jung"- und immer noch gut. Und vor allem: es funktioniert. Diese iPhone scheint am besten entwickelt, jeglicher Mist, der mit dem 6 gebaut wurde, ist mit dem 6s abgestellt und daher eine absolute Empfehlung. Wie auch beim iPhone 5 zum 5s, Steigerung SE. Die Form war/ist unschlagbar. Gerne wieder so ein Barren, aber mit etwas höher auflösendem Display. 4", wasserdicht und mit Stereo Lautsprechern ausgestattet-ich würde das sofort mit dem größten Speicher kaufen.
Auf das 7er kann ich gerne verzichten; irgendwas sträubt sich in mir dagegen. Wirkt auf mich wie das damalige iPhone 6-nicht kaufen und auf die Überarbeitung warten und ein ausgereiftes Modell warten.
Ja, dann wird es so werden-3 Jahre warten und aktuelle und hoffentlich ausgereifte Technik nutzen.
Mein 6s ist mit 64GB ausgerüstet und wird gefühlt viel länger halten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen