ZTE Nubia Z11 Max im Hands-on: Günstiges, kompaktes Phablet

Smartphone, Android, Ifa, Hands-On, Phablet, Zte, IFA 2016, Nubia, Nubia Z11 Max Smartphone, Android, Ifa, Hands-On, Phablet, Zte, IFA 2016, Nubia, Nubia Z11 Max
Mit der Marke Nubia drängt der große chinesische Hersteller ZTE jetzt mit Premium-Smartphones auf den deutschen Markt. Auf der IFA hatten wir am Messestand des Unternehmens die Gelegenheit, das ZTE Nubia Z11 Max einem ersten kurzen Test zu unterziehen und mussten unsere Finger für ein Phablet dabei erstaunlich wenig strecken.

Premium-Start in Deutschland

Bisher hat sich ZTE meist sehr lange Zeit gelassen, seine Smartphones auch auf dem deutschen Markt zu veröffentlichen, was dazu führte, dass die Geräte oft mit fast einer Generation Verspätung bei uns eintrafen. Unter anderem das Nubia Z11 Max soll hier eine Umkehr in der bisherigen Taktik einläuten und ZTEs Stellung deutlich verbessern.

Das Smartphone tritt diese Mission - wie der Name vermuten lässt - in einem großen Format von 6 Zoll an. Dabei hat sich die Entwicklungsabteilung bemüht, das Gerät möglichst kompakt zu gestalten, sowohl auf der Seite als auch oben und unten fallen die Ränder so angenehm schmal aus. So ist es möglich, mit einer Hand noch große Teile des Displays zu bedienen - ein echtes Plus in dieser Geräteklasse. Das verbaute Full-HD-Panel setzt auf IPS-Technologie und machte bei unserem Test einen sehr guten Eindruck in Sachen Blickwinkelstabilität. Bei der Helligkeit zeigt das Gerät im Vergleich mit anderen Modellen leichte Schwächen, die Kontrastwerte wirken dagegen sehr ordentlich.
ZTE Nubia Z11 MaxDas Nubia Z11 Max... ZTE Nubia Z11 Max...ist für ein Phablet... ZTE Nubia Z11 Max...ziemlich kompakt
Die prinzipielle Ausrichtung auf den internationalen Markt zeigt sich spätestens beim verbauten Prozessor. Hier kommt ein Snapdragon 652 zum Einsatz, dessen acht Kerne mit 1,8 GHz ihren Dienst tun. Dazu bringt das SoC unter anderem eine LTE-Unterstützung mit sich. Beim Arbeitsspeicher verbaut ZTE 4 GB, der Hauptspeicher bietet Platz für 64 GB Daten - wie immer teilweise schon ab Werk belegt. Im Dual-SIM-Slot findet wahlweise auch eine SD-Karte Platz. Gefüllt werden kann der Speicher unter anderem mit einer 8-Megapixel-Frontkamera, auf der Rückseite findet sich neben einem 16-Megapixel-Sensor auch ein Fingerabdruckscanner.

ZTE Nubia Z11 MaxZTE Nubia Z11 MaxZTE Nubia Z11 MaxZTE Nubia Z11 MaxZTE Nubia Z11 MaxZTE Nubia Z11 Max

Preis noch ungewiss

Aktuell will ZTE noch keinen Preis für das Nubia Z11 Max nennen. Mit Hinblick auf die verbauten Komponenten ist wohl mit einem Marktstart um die 400 Euro zu rechnen, wenn das Unternehmen eine aggressive Preisstrategie verfolgt eventuell sogar im Bereich von 350 Euro - für die gebotene Hardware wäre das ein sehr gutes Angebot.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!